DAX-1,19 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,64 % Öl (Brent)-0,41 %

Euro fondsxpress Das Vertrauen der Anleger sinkt

Gastautor: Jörn Kränicke
03.02.2017, 14:50  |  1345   |   |   

Obwohl man es an den Kursen nicht wirklich erkennen kann — die Anleger haben wenig Vertrauen. Der State Street Investor Confidence Index befindet sich im Abwärtstrend. Auf globaler Ebene sank er zwar nur von 94,1 auf 93,8. Aber die Europäer haben stark an Vertrauen eingebüßt. Der European ICI sank um sieben Punkte auf 92,9. Der North American ICI hingegen erhöhte sich um zwei Punkte von 87,6 auf 89,6. Der Index misst das Anlegervertrauen beziehungsweise die Risikobereitschaft der Investoren, indem er das tatsächliche Kauf- und Verkaufsverhalten institutioneller Investoren analysiert. Ein Stand von 100 gilt als neutral. Dann halten sich Kauf- und Verkauf von Aktien die Waage. Das Interessante an diesem Index ist, dass er auf tatsächlichen Transaktionen basiert und nicht Meinungen abgefragt werden.

Der niedrige Stand in Europa ist kein Grund zur Sorge. Denn er bedeutet, dass die Investoren ihr Pulver trocken halten und noch genügend Liquidität zum Investieren haben. Und sollten sich die Sorgen bezüglich der anstehenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und eines harten Brexits verflüchtigen, könnte eine massive Rally starten. Denn Aktien sind nicht teuer. Das DAX-KGV liegt bei nur 13,5.  

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende
Jörn Kränicke
Chefredakteur

Themen: Euro, Invest, Anleger


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jörn Kränicke

Der €uro fondsxpress informiert Sie jeden Freitag über die aktuellsten Entwicklungen der Fondsbranche inklusive einer Auswertung von über 5.000 Fonds. Unter www.fondsxpress.de können Sie sich für den €uro fondsxpress anmelden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer