DAX+0,16 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,12 %

SMI Das ganz große Stühlerücken steht an

04.02.2017, 07:55  |  587   |   |   

Den letzten großen Wechsel im SMI gab es im vergangenen Jahr, als der Versicherungskonzern Swiss Life (WKN: 778237 / ISIN: CH0014852781) das Ölbohrunternehmen Transocean (WKN: A0REAY / ISIN: CH0048265513) ersetzte. Doch jetzt stehen weitaus größere Veränderungen in der ersten schweizerischen Börsenliga an. Von ihnen können letztlich auch Anleger profitieren.

Auslöser für das Stühlerücken sind die Übernahmen des heimischen Biotechnologieunternehmens Actelion (WKN: 936767 / ISIN: CH0010532478) durch den US-Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson (WKN: 853260 / ISIN: US4781601046) sowie der Zusammenschluss von Syngenta (WKN: 580854 / ISIN: CH0011037469) und ChemChina. Der Börsenbetreiber SIX Swiss Exchange hat also viel zu tun. Da gleich mindestens zwei Plätze im SMI frei werden, machen sich natürlich viele schweizerische Unternehmen Hoffnungen, endlich zum erlesenen Kreis dazu zu gehören.

SMI-Chart: finanztreff.de

Allen voran wäre da natürlich der Pharmazulieferer Lonza (WKN: 928619 / ISIN: CH0013841017) zu nennen. Dieser war auch in der Vergangenheit des Öfteren für eine SMI-Aufnahme in der Verlosung. Mit dabei sind erneut das Bau- Und Spezialchemieunternehmen Sika (WKN: 858573 / ISIN: CH0000587979) und der Hörgerätehersteller Sonova (WKN: 893484 / ISIN: CH0012549785). Sollten sie in den SMI aufgenommen werden, dürften ihre jeweiligen Aktien von der größeren Aufmerksamkeit profitieren, die dem wichtigsten Börsenindex des Landes zukommt. Gleichzeitig müssten sich börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs), die den SMI abbilden, automatisch mit den entsprechenden Papieren eindecken.

Allerdings ist eine Aufnahme in einen höheren Index keine Garantie für eine gute Kursperformance. Häufig ist es so, dass Aufstiegskandidaten ihr Pulver bereits verschießen, bevor sie den Aufstieg schaffen. An den Börsen wird die Zukunft gehandelt. Daher ist manchmal die Aussicht auf eine Indexaufnahme für Anleger interessanter, als der eigentliche Aufstieg. Anleger, die auch aufgrund der anstehenden Veränderungen steigende SMI-Notierungen erwarten, könnten mit einem Long Mini Future von Vontobel (WKN: VT52E5 / ISIN: DE000VT52E54) sogar gehebelt auf ein solches Szenario setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto SIX Group Services AG

Wertpapier: Johnson & Johnson, Lonza Group, Sonova Holding, Sika, Swiss Life Holding, Syngenta, Transocean, SMI

Themen: Börse, WKN, ISIN


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel