DAX+0,33 % EUR/USD+0,25 % Gold-0,43 % Öl (Brent)+0,19 %
Aktien Asien: Gewinne mit Rückenwind aus den USA - Nur Sydney schwächelt
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Gewinne mit Rückenwind aus den USA - Nur Sydney schwächelt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.02.2017, 10:18  |  475   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Asiens Börsen sind der Wall Street am Montag größtenteils in die Gewinnzone gefolgt. Wie in New York wurden auch die Märkte in Fernost gestützt von festen Finanzwerten, die davon profitierten, dass US-Präsident Donald Trump die Bankenregulierung in den USA aufweichen will. Für Unterstützung sorgten überdies gute US-Arbeitsmarktdaten und solide Stimmungsdaten aus dem chinesischen Dienstleistungssektor. Der kontinentale Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific notierte zuletzt 0,42 Prozent höher bei 178,63 Punkten.

Der Nikkei 225 in Tokio schloss 0,31 Prozent höher bei 18 976,71 Punkten. Die Aktien der Großbank Mitsubishi UFJ führten den Bankensektor mit einem Plus von 3,38 Prozent an. Neben neben dem Trump-Effekt kam dem Papier auch der überraschend gestiegene Gewinn im dritten Geschäftsquartal zugute.

Besonders im Fokus standen außerdem die Aktien von Yahoo Japan, die nach der Bekanntgabe von besser als erwarteten Geschäftszahlen um fast 15 Prozent anzogen. Resultate gab es auch im Autosektor von Toyota , dessen Papiere um 0,74 Prozent stiegen. Die Aktien des Autobauers standen auch wegen einer geplanten Partnerschaft mit Suzuki im Fokus: Beide wollen künftig bei Entwicklung und Einkauf zusammenarbeiten.

In China legte der CSI-300-Index , der die größten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, um 0,26 Prozent auf 3373,21 Punkte zu. In Hongkong ging es für den Hang-Seng-Index noch deutlicher um 0,95 Prozent auf 23 348,24 Zähler nach oben. Kräftige Gewinne standen dort bei Versicherungswerten auf der Kurstafel. China Life Insurance etwa rückten um rund 7,5 Prozent vor.

Der einzige Leitindex mit negativer Tendenz war der ASX-200-Index , der in Sydney knapp um 0,11 Prozent auf 5615,58 Punkte nachgab. Belastet wurde der australische Leitindex von schwachen Einzelhandelsdaten und einer leichteren Tendenz bei den stark gewichteten Minenwerten. Papiere der National Australia Bank (NAB) schlossen sich jedoch der weltweit freundlichen Branchentendenz mit plus 0,76 Prozent an, obwohl das Institut für das erste Quartal einen rückläufigen Gewinn berichtete.

Der Sensex-Index stand im indischen Mumbai zuletzt gut ein halbes Prozent höher bei 28 396,10 Zählern./tih/das

Wertpapier: Mitsubishi UFJ Financial Group, Suzuki, Toyota, Nikkei 225, STOXX Asia/Pacific 600 EUR (Price), Mumbai Stock Exchange Sensitive Index 30 Leading Stocks, Hang Seng, S & P/ASX 200, CSI 300 Index

Themen: Aktien, USA, Asien


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel