DAX-0,26 % EUR/USD-0,37 % Gold+0,85 % Öl (Brent)+1,52 %
Anlegerverlag: Volkswagen: Nutzen die Bullen diese Chance?
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Volkswagen: Nutzen die Bullen diese Chance?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
07.02.2017, 10:28  |  860   |   |   

Der Ausbruch aus dem ansteigenden Dreieck, das die lange Bodenbildung der VW-Aktie begleitete, erfolgte mit großer Dynamik. Jetzt hat der Kurs wieder auf die obere Begrenzung dieser Formation zurückgesetzt, wie Sie unten im Chart sehen. Ein klassischer Pullback an den Ausbruchslevel, Einstiegschance für diejenigen, die beim ursprünglichen Befreiungsschlag nicht mit dabei waren? Eine Chance, noch einmal billiger in die Aktie hineinzukommen? Oft ist das so. Aber ist das auch diesmal eine Chance – oder eher der Anfang vom Ende?

Ein Risiko, dass die Aktie weiter abrutscht, ist immer da, sonst würde der Pullback an sich ja gar nicht erst entstanden sein. In diesem Fall ist es die Erkenntnis, dass die durch den Abgasskandal entstandenen Kosten womöglich eben noch nicht wie erhofft abgearbeitet sein dürften. Immer wieder tauchen neue Klagen auf. Und der Eindruck, dass der Konzern doch nicht so bemüht ist, die eigentlich avisierte, lückenlose Aufklärung zu betreiben, schlägt ebenso auf den Optimismus der Anleger. Was könnte man tun?

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Dieser längerfristige Chart auf Wochenbasis zeigt, dass die VW-Aktie (ISIN DE0007664039) knapp über der Widerstandslinie bei 154 Euro wieder abgedreht hat und jetzt nur noch geringfügig über der oberen Begrenzung der Dreiecksformation, der Unterstützungszone zwischen 136,60 und 139,40 Euro, notiert. Sollte VW die Woche unterhalb dieses Bereichs beenden, wäre an neue Long-Positionen oder an Zukäufe in bestehenden Positionen erst einmal nicht zu denken.

Was es in diesem Umfeld braucht, in dem ja nicht nur der Abgasskandal, sondern auch die verhaltener gesehenen Perspektiven für die Automobilbranche insgesamt die Kaufneigung dämpfen, wäre der Beleg, dass die bullishe Seite sich noch durchsetzen will und kann – und das sollte sich in Form einer weißen Wochenkerze manifestieren. Was heißt:

Wenn es gelingen würde, die bislang negative Bilanz dieser Woche bis Freitag in eine positive zu verwandeln, indem VW über 145 Euro schießt, wäre das ein gutes Indiz, dass es sich hier tatsächlich nur um einen Pullback und damit um eine Chance zum Einstieg handelt. Gelingt das nicht, sollte man besser auf neue Gelegenheiten auf dann wohl tieferem Kursniveau warten!

Wertpapier
Volkswagen Vz
Mehr zm Thema
EuroAnlegerVW


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel