DAX+0,40 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,53 %

Wie geht es mit dem globalen Gesundheitssektor weiter?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
03.02.2017, 12:00  |  31   |   |   

Der Gesundheitssektor ist einer der defensivsten Bereiche, die es gibt. Immerhin ist es eine unserer wichtigsten Prioritäten, gesund zu bleiben. Wenn wir einen Blick in die Zukunft wagen, dann wird sich der globale Gesundheitsmarkt in den kommenden Jahren aber deutlichen Veränderungen unterwerfen müssen. Die Weltbevölkerung steigt und der Anteil an älteren Mitbürgern, die Gesundheitsleistungen brauchen, wird sich wahrscheinlich auch erhöhen. Aber bedeutet das auch, dass es ein guter Bereich zum Investieren ist?

Bevölkerungswachstum

Zwischen heute und 2050 wird sich die Weltbevölkerung wahrscheinlich von etwa 7,2 auf 9,7 Milliarden Menschen erhöhen. Das ist ein Anstieg um etwa ein Drittel und wird wohl die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen und -produkten immer weiter wachsen lassen. Das bedeutet, dass der Ausblick für die Pharmaindustrie, die sich auf neue Behandlungen konzentrieren, Hersteller von generischen Medikamenten und Hersteller von Geräten für den Gesundheitssektor sehr gut aussehen.

Die Unternehmen, die aber am meisten von der steigenden Weltbevölkerung profitieren werden, sind wahrscheinlich in den Schwellenländern aktiv. Dort wird nämlich ein Großteil der erhöhten Nachfrage zu finden sein. Afrika soll zum Beispiel langfristig ein bedeutendes Bevölkerungswachstum erfahren. Daher könnte es für die Investoren eine gute Idee sein, sich auf Aktien mit internationaler Reichweite zu konzentrieren, die Zugang zu diesen Entwicklungsländern haben.

Eine alternde Bevölkerung

Eine Folge dessen, dass sich die Gesundheitsleistungen verbessern, ist, dass die Menschen länger leben. Sowohl in der entwickelten Welt als auch in den Entwicklungsländern steigt die Lebenserwartung. Aktuell sind über 10 % aller Menschen über 60 Jahre alt. Bis 2050 werden es 20 % sein. Da sich die Weltbevölkerung bis zu diesem Zeitpunkt um ein Drittel erhöhen wird, ist leicht zu erkennen, welche Gelegenheiten es hier für Unternehmen gibt, die sich auf die Pflege älterer Menschen spezialisiert haben.

Das könnte in Form von Krankenhäusern sein. Immerhin gibt es private Krankenhausbetreiber. Es könnte sich dabei aber auch um andere Hilfs- und Pflegeleistungen handeln, bei denen Produkte und Dienste darauf abzielen, älteren Mitmenschen das tägliche Leben leichter zu machen. Pharma-Unternehmen werden wahrscheinlich auch von der größeren Kundenbasis profitieren. Da eher ältere Menschen über 60 krank werden, könnte eine Investition in Unternehmen, die Gesundheitsleistungen für ältere Leute bereitstellen, ein vernünftiger Schachzug für die Investoren sein.

Foolishes Fazit

Der Gesundheitssektor ist vielleicht nicht besonders aufregend, bietet aber ein klares Wachstumspotenzial über einen langen Zeitraum hinweg. Die wachsende Weltbevölkerung und ein höherer Anteil an älteren Menschen wird die Nachfrage für Gesundheitsleistungen in den kommenden Jahren bedeutend ansteigen lassen. Daher sollten Unternehmen, die innerhalb dieses Sektors arbeiten, über einen langen Zeitraum hinweg starken Rückenwind bekommen.

Das könnte bedeuten, dass man für hochwertige Aktien in den richtigen Regionen mit den richtigen Produkten etwas mehr bezahlen muss. Doch könnte das für die Investoren, die ihre Aktien langfristig halten möchten, eine hohe Rendite bedeuten.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und wurde am 28.01.2017 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel