DAX-0,08 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %
Elliott Wellen Analyse: Auffällige relative DAX-Schwäche
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Auffällige relative DAX-Schwäche

07.02.2017, 19:56  |  2433   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage



Am zweiten Tag hintereinander hat der DAX eine auffällige relative Schwäche gegenüber dem DJI gezeigt und ein neues Tief markiert. Das neue Allzeithoch im DJI reicht im DAX gerade mal zu einer Zwischenerholung.



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Doppelflat oder Flat mit lila W/A=10807, lila X/B=9934 sowie lila Y=11893, blauer Pfad) bzw. lila C (grauer Pfad) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C (Farbwahl des Pfades ohne Präferenz für eine Zählweise). In beiden Zählweisen sind die Mindestziele bereits abgearbeitet.

Die lila Y/C kann als rote A/I=10798, rote B/II=10350 und rote C/III (blaue i=10490, blaue ii=10474, blaue iii=10738, blaue iv=10632, blaue v=11893) interpretiert werden. Die rote C/III hat alle Ziele – einschliesslich der 161er Ausdehnung bei 11748 (graue Fibos) - abgearbeitet. Die blaue v kann mit orangener i=10701, orangener ii=10666, orangener iii=11362, orangene iv=11139 sowie orangener v=11893 mit hellgrüner i=11321, hellgrüner ii=11217, hellgrüner iii=11407, hellgrüner iv=11351 und hellgrüner v=11893 als Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien) fertig gezählt werden. Der Bruch der grauen 0-b-Linie durch die laufende Abwärtsbewegung unterstützt diese Zählweise, die aber erst unterhalb 11351 bestätigt wäre.

Die Abwärtsbewegung seit 11893 lässt sich – passend zum Start einer blauen C - impulsiv als blaue i/a=11534 mit maximaler Anzahl von Extensions (orangene i=11850, orangene ii=11855 mit üb, hellgrüne i=11822, hellgrüne ii=11853 mit üb, graue i=11811, graue ii=11833 mit üb, graue iii=11724, graue iv=11752, graue v/hellgrüne iii=11659, hellgrüne iv=11715, hellgrüne v/orangene iii=11652, orangene iv=11731, orangene v=11534) fertig zählen. Die blaue ii/b (bisher 11723) bildet ein Flat mit orangener a/w=11723 (Zigzag mit hellgrüner a=11657, hellgrüner b=11619, hellgrüner c=11723), orangener b/x=11463 (Flat mit hellgrüner a=11570, hellgrüner b=11682, hellgrüner c=11463) sowie orangener c/y (bisher 11605), deren Start vermutlich korrektiv (Doppelzigzag) und damit als hellgrüne i/a eines EDTs bzw. Flats einzuordnen ist. Alternativ könnte bei 11605 auch erst die hellgrüne b der orangenen b/x gezählt werden. Als Ziel der orangenen c/y bietet sich die graue 0-b-Linie an (keine Pflicht). Nach Abschluss der blauen ii/b liegt das 61er Mindestziel einer blauen c bei 11383 (orangene Fibos – alle Marken ausgehend von 11605) und die magische Marke (161er Ziel der blauen iii) bei 11024 (orangene Fibos).

Nach Abschluss der roten C/lila Y/orangenen E/blauen B bzw. orangenen C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an (blauer Pfad). Im Rahmen einer lila C würde im Anschluss an die rote III noch eine rote IV (23er Mindestziels 11529 bereits abgearbeitet – braune Fibos bzw. Ausgangspunkt des EDTs bei 11351) und eine rote V oberhalb 11893 folgen (grauer Pfad).

Fazit:
Erneut hat der DJI ein Allzeithoch markiert, obwohl bereits alle Bedingung des laufenden Anstieg erfüllt sind. Im DAX sind die langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite vermutlich bereits abgeschlossen, der DJI hat sich auf der Oberseite noch einmal zu einer Zugabe aufgerafft. Als letztes Kann-Ziel ist im DJI noch der Bruch der blauen Eindämmungslinie offen. Der Weg zu den Zielen auf der Unterseite ist zumindest im DAX frei und es lässt sich auch bereits der Start einer impulsiven Abwärtsbewegung identifizieren. Es drohen im DAX und im DJI im sanften Szenario neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16400 - im Falltür-Szenario sind sogar bis zu 3820 bzw. 11994 möglich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.



Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 03.02.2017

Diskussion: DAX Chartanalyse: DOW, DAX vor dem Ausbruch

Wertpapier: DAX, Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Robby's Elliottwellen

EW-Robby hat sich als Naturwissenschaftler mit kaufmännischem Hintergrund mit der praktischen Anwendung der Elliott Wellen Theorie als ernsthaftes Verfahren zur technischen Analyse auseinander gesetzt. Er betreibt im Rahmen einer Hobbytätigkeit den Blog www.robbys-elliottwellen.de. Zuvor war er Autor auf Cues Elliott Wellen.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

So, in ca 100 Minuten blind reinlongen und um 22 h (am Schluss wird wie immer hochgezogen) im Plus verkaufen. Einfacher geht es nicht. Dow bis dahin wieder weit über der 100!

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel