DAX+0,51 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,16 %
Aktien New York Schluss: Gemächlicher Rekordlauf nach Verschnaufpause
Foto: Justin Lane - dpa

Aktien New York Schluss Gemächlicher Rekordlauf nach Verschnaufpause

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.02.2017, 22:33  |  753   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Unterstützt von einem geringer als erwartet ausgefallenen Defizit in der US-Handelsbilanz haben die wichtigsten Aktienindizes in den Vereinigten Staaten am Dienstag ihren Rekordlauf wieder aufgenommen. Im späteren Handelsverlauf bröckelte ein Teil der Gewinne allerdings wieder ab.

Der wichtigste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial erreichte im frühen Handel einen Höchststand bei 20 155,35 Punkten. Mit einem Plus von 0,19 Prozent bei 20 090,29 Zählern ging er schließlich aus dem Tag. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 , der bei 5196,27 Punkten ebenfalls ein Rekordhoch erreicht hatte, gewann 0,35 Prozent auf 5185,88 Punkte. Der S&P 500 schloss mit plus 0,02 Prozent auf 2293,08 Punkte kaum verändert. Zeitweise war der marktbreite Index allerdings ganz dicht an sein Ende Januar erreichten Rekordstand herangekommen.

Im Dezember war der Fehlbetrag in der US-Handelsbilanz auf 44,3 Milliarden US-Dollar gesunken, nach 45,7 Milliarden Dollar im November. Bankvolkswirte hatten im Schnitt mit einem Defizit von 45,0 Milliarden Dollar gerechnet.

BÖRSIANER IN HAB-ACHT-STELLUNG

Trotz der wieder recht positiven Marktstimmung blieben einige Börsianer allerdings vorsichtig. Zwar gebe es unverändert die Hoffnung auf Steuersenkungen, höhere Investitionen und eine lockerere Regulierung unter Donald Trump, doch der neue Präsident wirke zugleich unberechenbar, und das sollte nicht ausgeblendet werden.

Mit Blick auf US-Unternehmen standen erneut vor allem Bilanzen im Fokus: Die Aktien von General Motors büßten am Ende des S&P-100-Index 4,70 Prozent ein. Der Autobauer hatte zwar trotz eines Gewinnrückgangs im abgelaufenen Jahr die Erwartungen übertroffen und sich zuversichtlich über das Jahr 2017 geäußert. Experten zeigten sich aber skeptisch, ob das Unternehmen seine Ziele erreichen wird. Analyst Joseph Amaturo von der Buckingham Research Group zufolge zeigen die Zahlen, dass die Gewinnentwicklung von nun an rückläufig sein dürfte.

21ST CENTURY FOX NACH ZAHLEN SEHR SCHWACH

Am Ende des Nasdaq 100 gaben 21st Century Fox um 1,87 Prozent nach. Der Unterhaltungsriese hatte am Vorabend über sein zweites Geschäftsquartal berichtet. Während er von Werbebuchungen im Rahmen des Wahlkampfs und großer Sportereignisse profitierte, verfehlte er beim Umsatz die Erwartungen. Walt Disney verloren im Dow 0,52 Prozent. Der Fox-Konkurrent legte seine Zahlen erst nach dem Handelsschluss vor und enttäuschte vor allem mit seinem Umsatz im ersten Geschäftsquartal 2016/17. Nachbörslich ging es für die Titel um knapp 2 Prozent abwärts.

Die Papiere des Textilhändlers The Gap verloren nach ihrem Quartalsbericht 1,04 Prozent, die des Modekonzerns Michael Kors brachen nach verfehlten Umsatzerwartungen und gekappten Jahreszielen sogar um 10,80 Prozent ein.

FXCM-AKTIE BRICHT EIN

Ein schwarzer Tag war es zudem für die Aktionäre des Devisenbrokers FXCM . Weil sich das Unternehmen vom US-Markt zurückziehen muss, brachen die Papiere um die Hälfte ein. Der Rückzug ist nach Angaben von FXCM das Ergebnis eines Vergleichs mit den US-Aufsichtsbehörden. Der Kundenstamm in den Vereinigten Staaten soll demnach an die Handelsplattform Gain Capital verkauft werden.

Der Eurokurs lag zur Schlussglocke an der Wall Street bei 1,0687 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0675 (Montag: 1,0712) Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stiegen richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen um 5/32 Punkte auf 96 19/32 Punkte und rentierten mit 2,39 Prozent./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags

Wertpapier: Gap, Walt Disney, Dow Jones, US Tech 100, S&P 500, General Motors, Global Brokerage (A)


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel