DAX+0,06 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,79 %

100-Prozent-Chance mit Vonovia

09.02.2017, 08:00  |  743   |   |   

Die Renditen langfristiger Anleihen fallen wieder. Das kommt den Immobilien-Unternehmen wie Marktführer Vonovia zugute. Auch im Chart sieht es gut aus. Mit einem Mini Future Long auf Vonovia kann sich bei steigenden Kursen eine Trend-Chance von 100 Prozent ergeben. Im Update: Beiersdorf.

Anleger favorisieren derzeit defensive Aktien. Während der Markt zur Seite tendiert, steigen die Aktien der Immobilienbranche. Zum einen sprechen hier charttechnische Gründe dafür, zum anderen sorgt die sinkende Rendite bei Anleihen für gute Stimmung im Sektor. Vonovia ist mit rund 400.000 eigenen und für Dritte verwalteten Wohnungen der Marktführer in Deutschland. Die Analysten von Morgan Stanley hoben unlängst ihr Kursziel für die Vonovia-Aktie von 38 auf 39 Euro an und beließen ihre Einstufung auf Übergewichten. Die Mehrheitsbeteiligung an der österreichischen Conwert sei nun in ihre Schätzungen einbezogen worden. Auch die Kollegen der Exane BNP Paribas bestätigten ihre Einschätzung mit Outperform mit einem Kursziel von 37 Euro. In der Vergangenheit habe die Branche ihre Ziele stets erhöht und übertroffen. Das letzte Quartal solle keine Ausnahme sein. Vonovia berichtet am 7. März.

Vonovia (Tageschart in Euro)

Vonovia Aktie Chart steigt

 

Charttechnisch gelang der Vonovia-Aktie in diesen Tagen der Ausbruch aus dem zuvor seit Mitte August gehaltenen Abwärtstrend. Bei 30,70 Euro kreuzten die Notierungen die obere Begrenzung der fallenden Tendenz, die nach dem Hoch bei 37 Euro über mehr als fünf Monate Bestand hatte. Der Ausbruch verlief höchst dynamisch und ließ die Aktie sogleich über die aktuell bei 32,08 Euro verlaufende 200-Tage-Linie steigen, was die eingeschlagene Richtung bestärken könnte. Nachdem die Notierungen zuletzt im Januar erfolglos am Trendbruch gearbeitet hatten, kündigte sich der erfolgreiche zweite Anlauf durch die frühzeitige Kehrtwende um 30 Euro an. Nun richtet sich der Blick bei den Aussichten nach oben. Über das bisherige Hoch könnten im freundlichen Umfeld genannte Kursziele abgearbeitet werden, zumal sich die Notierungen wieder von der seit Ende 2013 bestehenden Aufwärtstendenz absetzten.

Vonovia (Wochenchart in Euro)

Vonovia Aktie Chart steigt

Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN CW9PMF) können risikofreudige Anleger, die von einer wieder steigenden Vonovia-Aktie ausgehen, mit einem moderaten Hebel von 4,8 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 16,8 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann anfangs unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 30,30 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,45 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich im freundlichen Umfeld auf weitere Sicht um 39 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 3,3 zu 1.

Steigende Kurse steigende aktie
Kennzahlen  
 
  WKN: CW9PMF
  Akt. Kurs: 0,65 – 0,66 Euro
  Basispreis: 25,75 Euro
  Barriere: 26,80 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: Citigroup
  Basiswert Vonovia
  Kursziel: 1,32 Euro
  Kurschance: 100 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 
 

Trends-Update: Beiersdorf

Mini Long mit 37 Prozent im Plus

Unsere Mitte Dezember vorgestellte Idee, mit der WKN CX4MCE auf eine steigende Beiersdorf-Aktie zu setzen, erhöhte ihren Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long schloss gestern an der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 1,53 Euro und lag mit 36,6 Prozent im Plus. Die Notierungen setzten den Anfang Dezember begonnenen Anstieg fort und erreichten gestern bei 84,69 Euro den höchsten Stand seit Anfang Oktober. Somit befinden sie sich nur knapp unter dem Vorjahreshoch bei 85,81 Euro. Wer seinen bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in Erwartung einer weiter steigenden Beiersdorf-Aktie in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs unter die im Chart dargestellte Unterstützung im Basiswert auf 82,20 Euro anheben. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein neuer Stoppkurs von 1,32 Euro, so dass zum Vorstellungskurs von 1,12 Euro bereits heute ein Gewinn von mehr als 15 Prozent abgesichert werden kann.

Beiersdorf (Tageschart in Euro)

Beiersdorf Aktie Chart steigt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors