DAX+0,20 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

Politische Börsen haben im Jahr 2017 keine kurzen Beine

Gastautor: Daniel Saurenz
09.02.2017, 11:30  |  601   |   |   

Börse-Dax-5Das alte Sprichwort von der kurzen Halbwertszeit politischer Ereignisse hat seit einiger Zeit keine Gültigkeit mehr. Zu groß sind die Folgen von Wahlen und Referenden. In Europa wird jede Wahl zu einer Abstimmung über die EU, in den südlichen Staaten stimmen die Bürger indirekt über Brüssels Spar-und Reformpolitik ab. Sollte Frankreich im Frühjahr an das Le Pen-Lager fallen, wären die Vorzeichen für die Eurzone dunkelrot.

In den USA ist mit dem Amtanstritt Donald Trumps die große Zäsur schon geschehen. Ob die großen Indizes ihren Rekordlauf fortsetzen oder auf die Trump-Rally eine Korrektur folgt, scheint derzeit völlig offen. Wir blicken anhand eine Moventum-Studie auf das Jahr 2017.

Politik, nicht Ökonomie wird in diesem Jahr an den internationalen Börsen im Fokus stehen, so die Studie der Analysten. Nicht nur die Politik Trumps und deren Konsequenzen werden die wirtschaftliche Entwicklung – auch in Europa – wesentlich beeinflussen (Brexit, Wahlen in einigen Kernländern, Sanktionen gegen Russland). Dies wird zu einem Umdenken in der Bewertung von Aktien führen: In den USA steigen Small und Mid-Caps zu Favoriten auf, in Europa könnte die Kursentwicklung der Banken wieder für positive Schlagzeilen sorgen.

Unsere Webinare in der Aufzeichnung: Euer Egmond und Charts am Dienstag

Notenbanken verlieren an Bedeutung

EZB_Euro_1Im neuen Jahr wird der Einfluss der Geldpolitik tendenziell an Bedeutung verlieren. Die Fiskalpolitik rückt vermehrt in den Mittelpunkt – so die Einschätzung der Experten von Moventum. Nicht nur in den USA, vor allem auch in Europa. Nur so werde man das seit Jahren immer schwächer werdende Wirtschaftswachstum wieder beleben können. “Und wann will man mit einer expansiven Fiskalpolitik starten, wenn nicht jetzt. Die Zinsen sind immer noch auf einem sehr tiefen Niveau. Eine etwaige höhere Verschuldung muss dabei in Kauf genommen werden“, so Michael Jensen, Executive Vice President von Moventum.

Unsere aktuelle Auswahl aus den Depots (Depotstrategie 2017 )

Commerzbank-Bonus- CX94ZN / Deutsche Bank Bonus – CX953M

SMA Solar Discount – PB8HZ0 / Goldman Sachs Turbo-Bear – CX9FWQ

Apple Bonus – PB87AZ  /EuroStoxx 50 Outperformance Zertifikat – DT1X9U

Der von Trump angekündigte Protektionismus könnte vor allem die Emerging Markets treffen. Immerhin kommen heute bereits mehr als 50 Prozent des globalen Wachstums aus diesen Ländern. Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im US-Senat und Kongress wird Donald Trump wohl keine große Zeit verlieren wollen, um seine angekündigten Investitionsprogramme zu starten. Ohne einen Boom erwarten zu können, wird die USA hiervon kurzfristig wirtschaftlich am meisten profitieren. Die Sorge vor einem zu starken Anstieg der Inflation und eine damit einhergehende restriktive Notenbankpolitik sind dabei aus Sicht von Moventum deutlich übertrieben.

Im HSBC Daily Trading TV finden Sie eine Analyse zu S&P500 und Gold…

In Europa stehen 2017 drei wichtige Wahltermine auf der Agenda: die Niederlande im März, Frankreich im April und Deutschland im September. Aufgrund der unsicheren politischen Mehrheitsverhältnisse drohen noch weitere Wahlen: beispielsweise in Spanien, Italien, Portugal und Österreich. Die wachsende Unzufriedenheit der Bevölkerung über die Politik begünstigt Populismus und extreme Parteien. Nach der Brexitüberraschung im Juni 2016 und dem Sieg Donald Trumps bei den US-Präsidentschaftswahlen sind weitere Überraschungen in Europa nicht auszuschließen.

Börse_Frankfurt_Bulle_SymbolIn diesem Quartal waren die Markterwartungen „so unklar wie noch nie“, so Michael Jensen, Executive Vice President von Moventum. Im Ergebnis erhöht Moventum in seinen Strategien im Bereich Aktien den US-Anteil zu Lasten des Europa-Anteils. Bereits im Jahresverlauf wurde im Hinblick auf einen möglichen Trump-Sieg die Gewichtung von US-binnenmarktorientierten Small und Mid-Caps gestärkt. Diese Übergewichtung wird nun noch weiter ausgebaut. Es wird erwartet, dass vor allem dieses Marktsegment von einer Stärkung des Protektionismus in den USA profitieren werde. Der Anteil an Value-Werten soll in den einzelnen Portfoliostrategien deutlich gestärkt werden. Dabei werden Consumer Staples reduziert.

Banken stehen wieder im Fokus

Finanzwerte in den USA und Europa werden von untergewichtet auf neutral ausgebaut. Es wird erwartet, dass der Finanzsektor von den steigenden Renditen profitieren wird und im Rahmen der zu erwartenden Deregulierung der künftigen Regierung Trump in Europa eventuell sogar eine Rückorientierung der Banken hin zu Basel II stattfindet. Dort wären bilanztechnisch bessere Banken dann überkapitalisiert. Diesbezügliche Sonderausschüttungen an die Aktionäre könnten aus Sicht von Moventum den Sektor zusätzlich beflügeln. Im Technologie-Sektor hält Moventum an der bisherigen Übergewichtung fest. In den Emerging Marktes wird die bisher bestehende Untergewichtung beibehalten.

Auf dem Rentenmarkt werden sich die europäischen Anleihen einem Anstieg der Renditen in den USA nicht entziehen können, der Spread könnte sich tendenziell leicht ausweiten. Die Duration bleibt weitestgehend unverändert kurz.

Wertpapier: E-Stoxx 50 Outperformance 3.200 1,50x bis 2017/12 (DB), Apple Bonus Cap 95 bis 2017/12 (BNP)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
28.02.
27.02.