DAX-1,20 % EUR/USD-0,41 % Gold+0,58 % Öl (Brent)0,00 %

Interessante Personalie Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sorgen

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
09.02.2017, 14:59  |  1151   |   |   

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man ganz genau hinschaut. Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML) ist in dieser Hinsicht ein kleiner Coup gelungen. Man hat einen ausgewiesenen Experten an sich binden können, der in der Branche vielfältige Erfahrungen aufweist.

Iain Scarr ist künftig als Chief Operating Officer für Millennial Lithium tätig. Seit Mitte 2016 hatte ihn die Company bereits als Vice President of Development and Exploration unter Vertrag. Jetzt erweitert sich sein Aufgabenspektrum. Scarr hat sich zuletzt um die Entwicklung des Projekts Pastos Grandes gekümmert und Zukäufe vorbereitet.

COO war bei Rio Tinto tätig

Der Manager wohnt im nordargentinischen Salta und hat dort ein großes Netzwerk. Das hilft ihm bei seinen neuen Aufgaben. Scarr ist seit 1979 in der Branche aktiv. Sein Spezialgebiet sind die Exploration und kommerzielle Entwicklung von Industriemetallen. So war er für den Bergbaugiganten Rio Tinto an vielen Entdeckungen in Nord- und Südamerika sowie Afrika beteiligt. In Europa hat er in Serbien ein Lithium-Projekt unterstützt.

Nach seiner Zeit bei Rio Tinto führte ihn sein Weg als Gründer zu IMEx Consultants, IMEx Minerals und schließlich zu Lithium One. Dem Lithium ist er somit in jüngster Vergangenheit immer wieder begegnet, was für seine aktuelle Aufgabe große Vorteile bietet. Bei Lithium One war er unter anderem für Machbarkeitsstudien von Lithium-Projekten verantwortlich.

Graham Harris, Chairman von Millennial Lithium, findet lobende Worte für den neuen COO: „Nach unseren Erfahrungen mit Iain in den vergangenen Monaten können wir sagen, dass wir die richtige Person haben, um unsere Explorations- und Entwicklungsarbeiten in Argentinien zu führen.“ Rund um Scarr will die Gesellschaft ein größeres Team aufbauen, um die Entwicklung in Argentinien beschleunigt fortzuführen.

NI 43-101 Report in Planung

Neben dieser Personalie gibt es bei Millennial Lithium noch andere Entwicklungen, die interessant sind. So plant die Gesellschaft nach den positiven Explorationsarbeiten auf Pastos Grandes dort ein weiteres Bohrprogramm. Dieses soll einen NI 43-101 Report vorbereiten. Die bisherigen Bohrungen haben Lithium bis in einer Tiefe von 400 Metern nachgewiesen.

Auf Cauchari East laufen ebenfalls die Vorbereitungen für weitere Untersuchungen. Auf dem fast 3.000 Hektar großen Areal, in dessen Nähe bereits von Orocobre Lithium gefördert wird, sollen geophysikalische Studien und Bohrungen erfolgen. Noch fehlen jedoch die notwendigen Genehmigungen. Sobald diese eintreffen, können die Arbeiten aufgenommen werden.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Millennial Lithium Corp. und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Wertpapier: Rio Tinto, Orocobre, Millennial Lithium


Verpassen Sie keine Nachrichten von Björn Junker
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel