DAX+0,33 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,48 %

First Solar und SMA Solar: So starten die Sonnenanbeter in 2017

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
13.02.2017, 09:40  |  512   |   |   

Für First Solar (WKN:A0LEKM) und SMA Solar (WKN:A0DJ6J) war 2016 ein schreckliches Jahr. Die First Solar-Aktie verlor 51,0 %, die SMA Solar-Aktie gab 48,5 % nach.

Die entscheidende Frage ist nun: Geht die Talfahrt weiter oder können die beiden 2017 ihr Comeback feiern? Diese Frage zu beantworten ist sicher schwierig, da wir leider nicht in die Zukunft blicken können.

Anhand der Vorstandsprognosen, der Bewertung und der Bilanz möchte ich aber zumindest aufzeigen, wie die First Solar-Aktie und die SMA-Solar-Aktie ins Jahr 2017 starten.

Die Prognosen

Lass uns zunächst einen Blick auf die Prognosen des Vorstands von First Solar, einem der größten Hersteller von Dünnschichtmodulen, werfen. Da es für 2016 noch keine endgültigen Zahlen gibt, habe ich die aktuellen Prognosen des Vorstands herangezogen.

   2015        2016e        2017e
Umsatz  3.579,0  2.800 – 2.900  2.500 – 2.600
operativer Gewinn (Verlust)    516,7   (445) – (210)       30 – 75

Quelle: Unternehmensangaben First Solar, in Mio. US-Dollar

Für 2017 geht man von fallenden Umsätzen aus, während das Ergebnis leicht positiv erwartet wird. Von den 2015er Werten ist man allerdings meilenweit entfernt.

Großartige Kursimpulse von steigenden Umsätzen und Gewinnen würde ich bei der First Solar-Aktie in 2017 daher nicht erwarten. Lass uns nun einen Blick auf die Prognosen von SMA Solar werfen.

Auch beim weltgrößten Hersteller von Solar-Wechselrichtern liegen für 2016 noch keine endgültigen Zahlen vor. Daher habe ich für dieses Jahr die Prognosen des Vorstands eingetragen.

  2015 2016e     2017e
Umsatz  999,6   940  830 – 900
EBITDA  113,3   140    70 – 90

Quelle: Unternehmensangaben SMA Solar, in Mio. Euro

Wie ein Blick auf Umsatz und EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verrät, sind auch bei SMA Solar keine großartigen Kursimpulse durch steigende Gewinne oder Umsätze zu erwarten.

Aus Sicht der Umsatz- und Gewinnprognosen würde ich den Start ins Jahr 2017 daher bei beiden Solarunternehmen als nicht besonders vielversprechend bezeichnen.

Die Bewertung

Für langfristig denkende Investoren, wie wir Fools es sind, könnten die beiden Aktien trotz der bescheidenen Aussichten für das Jahr 2017 interessant sein.

Denn für uns zählt die Entwicklung eines Unternehmens über viele Jahre hinweg und nicht nur der Ausblick auf die nächsten 12 Monate. Befindet sich ein Unternehmen in einer schwierigen Phase, ergeben sich für langfristig agierende Anleger oftmals günstige Einstiegsgelegenheiten.

Lass uns daher schauen, wie die First Solar-Aktie und die SMA Solar-Aktie Anfang 2017 bewertet sind. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von beiden ist aktuell sehr hoch, die Aktien sind damit teuer.

KGV 2015 KGV 2016e KGV 2017e
First Solar       5,9          –       70,4 *
SMA Solar      55,3       23,6       49,3

Quelle: Unternehmensangaben / onvista.de, Kurse vom 07.02.2017

* obere Spanne der Prognose

Die angegebenen KGVs habe ich mit den Kursen vom 07.02.2017 und den Gewinnen beziehungsweise Prognosen aus den Geschäftsjahren 2015 bis 2017 berechnet.

Bei First Solar fällt das besonders niedrige KGV auf, dass sich mit dem 2015er Gewinn errechnet. Für langfristige Investoren bedeutet das: Sollte es First Solar schaffen, zur alten Ertragsstärke zurückzukehren, handelt es sich derzeit um eine günstige Einstiegschance.

Bei SMA Solar hingegen sind die KGVs der letzten drei Jahre durchweg sehr hoch. In meinen Augen ist das ein Hinweis darauf, dass derzeit viel Hoffnung im Kurs eingepreist ist, die in den vergangenen Jahren nicht bestätigt werden konnte.

Grundsätzlich muss das nicht schlecht sein, denn die Hoffnung auf steigende Erträge könnte ja durchaus berechtigt sein. Von einer besonders günstigen Gelegenheit würde ich aber aktuell nicht sprechen.

Zu Beginn des Jahres 2017 werden also beide Solaraktien von der Börse mit sehr hohen KGVs bedacht. Aufgrund des niedrigen 2015er KGVs scheint es sich bei der First Solar-Aktie eher um eine günstige Einstiegsgelegenheit zu handeln als bei der SMA Solar-Aktie.

Natürlich aber nur, wenn du davon ausgehst, dass First Solar zukünftig an die Gewinne aus dem Jahr 2015 anknüpfen kann.

Die Bilanzen

Gerade in der stark schwankenden Solarindustrie ist eine gesunde Bilanz ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Denn hohe Schulden können ein Unternehmen beim nächsten Abschwung an den Rande des Ruins treiben.

Ein Blick auf die Eigenkapitalquoten unserer Sonnenanbeter zeigt uns, dass beide über eine gesunde Bilanz verfügen.

Eigenkapitalquote
First Solar             73,5 %
SMA Solar             49,7 %

Quellen: Unternehmensangaben, Stand: 30.09.2016

Bei Eigenkapitalquoten um die 50 % kann man auf jeden Fall von einer gesunden Unternehmensbilanz sprechen.

Sowohl First Solar als auch SMA Solar können Werte in diesem Bereich vorweisen. Beide Unternehmen starten also mit genügend Eigenkapital ins Jahr 2017.

Mein Fazit

Sowohl der First Solar-Aktie als auch der SMA Solar-Aktie dürfte ein schwieriges Jahr 2017 bevorstehen. Darauf deuten die prognostizierten fallenden beziehungsweise stagnierenden Gewinne und Umsätze bei gleichzeitig hoher Bewertung hin.

Die hohen Eigenkapitalquoten könnten aber ein Hinweis darauf sein, dass beide die schweren Jahre gut überstehen. Für langfristig orientierte Anleger, die von den Chancen der Solarenergie überzeugt sind, könnte sich ein genauer Blick auf die First Solar-Aktie und die SMA Solar-Aktie daher lohnen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Thomas Brantl besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: First Solar, SMA Solar Technology


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel