DAX+0,39 % EUR/USD-0,72 % Gold-0,69 % Öl (Brent)+1,02 %
EURO STOXX 50®: Möglichkeit hoher Express-Erträge auf Basis aktueller Indexnotierungen
Foto: DekaBank

EURO STOXX 50® Möglichkeit hoher Express-Erträge auf Basis aktueller Indexnotierungen

Gastautor: Hussam Masri
13.02.2017, 09:37  |  807   |   |   

Autor: Hussam Masri

Während in Europa die Sorgen vor protektionistischen Maßnahmen der neuen US-Regierung wachsen, sendete Mario Draghi zuletzt beruhigende Worte an die Börsianer. Vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments äußerte der Notenbankchef seine Bereitschaft, das Wertpapierankaufprogramm der EZB falls nötig nochmals aufzustocken. Die derzeit erhöhten Inflationsraten im Zielbereich der Währungshüter bezeichnete Draghi währenddessen als temporär, da sie maßgeblich auf den Ölpreisanstieg seit dem Tief vor einem Jahr zurückzuführen seien.

Analysten halten eine Fortführung des Anleihekaufprogramms für eine wichtige Stütze des europäischen Aktienmarkts, da den Volkswirtschaften des alten Kontinents Gegenwind drohe. Neben den Risiken durch den Brexit und durch den möglichen US-Protektionismus resultiere dieser Gegenwind auch aus potenziellen Verunsicherungen durch die anstehenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland. Ein Beispiel hierfür lieferte bereits der jüngste Skandal um den französischen Spitzenkandidaten der Konservativen, Francois Fillon. Die Furcht vor einem Erstarken populistischer und europafeindlicher Kräfte hat dieser Fall laut Medienberichten weiter verstärkt. Immerhin dürfte den europäischen Märkten aber die Geldpolitik nach den Äußerungen von Mario Draghi gewogen bleiben.

Zinsberechnung anhand des EURO STOXX 50® Kursindex bei 38,5 Prozent Puffer

Das folgende Produkt richtet sich an Anleger, die nicht von  deutlichen Marktverwerfungen für die europäischen Aktienmärkte ausgehen. Das Kursniveau des europäischen Standardwerte-Index bestimmt die Höhe der jeweiligen Zinszahlungen beim DekaBank Express-Zertifikat VarioZins 03/2022 bezogen auf den EURO STOXX 50®. An den jährlich stattfindenden Beobachtungstagen wird dazu der aktuelle Schlusskurs des EURO STOXX 50® Index (Basiswert) mit 0,20 Prozent multipliziert. Ein angenommener Indexstand von 3.100 Punkten am ersten Beobachtungstag, dem 01.03.2018, ergäbe also einen exemplarischen Zinsbetrag pro Zertifikat von 6,20 Euro (= 3.100 x 0,0020). Gemessen am Nennbetrag in Höhe von 100,00 Euro entspräche dieser Zinsbetrag einer 6,20-prozentigen Verzinsung.

Allerdings muss der EURO STOXX 50® im Zeitraum vom 03.03.2017 bis zum jeweiligen Beobachtungstag stets über der Barriere schließen, die bei 61,50 Prozent des Startwerts, also der Basiswert-Schlusskurses vom 03.03.2017, fixiert ist. Würde dieser 38,50-prozentige Puffer nicht ausreichen und der Basiswert mindestens einmal auf oder unter der Barriere schließen, wären die ab diesem Zeitpunkt noch ausstehenden Zinszahlungen hinfällig. Bei einer unversehrten 61,50-Prozent-Barriere kann der Anleger mit dem Zertifikat jedoch bis zu fünf Zinszahlungen erhalten.

Ebenso wie bei einem klassischen Express-Papier ist außerdem eine vorzeitige Rückzahlung möglich. Diese wird ausgelöst, sobald der Schlusskurs des EURO STOXX 50® an einem der Beobachtungstage auf oder über der Tilgungsschwelle in Höhe des Startwerts schließt. Steigende Kurse des Basiswerts sind für die Rückzahlungshöhe grundsätzlich nicht von Bedeutung, da der Anleger maximal den Nennbetrag zurückerhält.

Im Rahmen der Berechnung des jeweiligen Zinsbetrags wirken sich höhere Notierungen des Basiswerts aber durchaus positiv aus. Hierbei ist allerdings zu bedenken, dass hohe Notierungen des EURO STOXX 50® nur einmal einen entsprechend hohen Zinsbetrag generieren würden. Denn bei Indexnotierungen am Beobachtungstag oberhalb des Startwerts wäre die Tilgungsschwelle überschritten und würde automatisch die vorzeitige Rückzahlung auslösen.

Kommt es hingegen nicht zur vorzeitigen Rückzahlung, wird am 01.03.2022 über die finale Rückzahlungshöhe entschieden. Wenn alle Schlusskurse des EURO STOXX 50® vom 03.03.2017 bis zum 01.03.2022 über der Barriere von 61,50 Prozent des Startwerts lagen, erhält der Anleger nun den Nennbetrag in Höhe von 100,00 Euro vollständig zurück. Ebenso erfolgt die Rückzahlung zu 100,00 Euro je Zertifikat bei einer verletzten Barriere, wenn der Basiswert am Bewertungstag auf oder über dem Startwert schließt. Ansonsten mindert der prozentuale Verlust des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Startwert in vollem Umfang den Nennbetrag. Dabei erleidet der Anleger insgesamt einen Verlust, wenn die Rückzahlung zusammen mit den zuvor eventuell erhaltenen Zinszahlungen nicht mehr den individuellen Erwerbspreis des Zertifikats erreicht. Sogar ein Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden, da ein Stand des EURO STOXX 50® von null Punkten sowie ein völliges Ausbleiben der Zinszahlungen möglich ist.

Mögliche Zinszahlungen sowie die Rückzahlung des Nennbetrags unterliegen darüber hinaus dem Emittentenrisiko. Demzufolge drohen insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust.

Das DekaBank Express-Zertifikat VarioZins 03/2022 bezogen auf den EURO STOXX 50® mit der WKN DK0J8M steht vom 13.02.2017 bis zum 03.03.2017* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird zu 101,00 Euro je Stück inklusive eines Ausgabeaufschlags von 1,00 Euro angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

 

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den FERI EuroRating Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.feri-fund-awards.de; www.zertifikateawards.de

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Prospekt der DekaBank einschließlich etwaiger Nachträge (der „Wertpapierprospekt“) sowie die Endgültigen Bedingungen lesen. Diese Dokumente sind bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich oder können unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit dieser Werbeinformation ist ausgeschlossen. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Hussam Masri

Masri ist Managing Director Produktmanagement bei der DekaBank verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden, sowie für die Product-Sales-Einheiten. Insbesondere das Retail-Zertifikategeschäft hat der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom in leitender Funktion maßgeblich mit aufgebaut.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer