DAX-1,19 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,64 % Öl (Brent)-0,42 %
Aktien Asien: Optimismus schwappt von der Wall Street nach Asien
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Optimismus schwappt von der Wall Street nach Asien

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.02.2017, 10:09  |  466   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Asiens Börsen sind am Montag der Wall Street ins Plus gefolgt. Neben den Rekorden an den US-Börsen stützte auch der jüngste Ölpreisanstieg und die Rally bei Rohstoffen wie Kupfer und Eisen. In Tokio zeigten sich die Anleger zudem über die Zusammenkunft von Japans Premierminister Shinzo Abe und US-Präsident Donald Trump erfreut.

Mit seinen Steuerversprechen hatte US-Präsident Donald Trump die Rekordfahrt an den US-Börsen auch am Freitag weiter am Laufen gehalten. Dieser Optimismus sei über das Wochenende auch nach Asien geschwappt, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axitrader. Der regionale Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific rückte zuletzt um 0,14 Prozent auf 182,88 Punkte vor. In der Region verbuchten vor allem Aktien aus dem Energie- und Rohstoffsektor größere Kursaufschläge.

"In Tokio kam noch hinzu, dass der neue US-Präsident Trump und der japanische Premierminister Abe bei ihrem Treffen Zusammenhalt demonstrierten, anstatt sich Vorwürfe über Währungsmanipulationen zu machen", so Cutkovic. Dabei habe Trump noch vor zwei Wochen mit seinen Vorwürfen an mehrere Länder, ihre Währungen zu schwächen, um Vorteile im Außenhandel zu erlangen, bei den Investoren Ängste vor einem neuen Währungskrieg geschürt.

Der Tokioter Leitindex Nikkei 225 ging mit einem Plus von 0,41 Prozent auf 19 459,15 Punkte aus dem Handel - das war der höchste Schlussstand seit Ende Januar.

Solide Gewinne in der Region konnten auch die chinesischen Aktienmärkte für sich verbuchen. Der CSI-300-Index , der die größten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, stieg um 0,67 Prozent auf 3436,27 Punkte. Auch in der Sonderverwaltungszone Hongkong hielt der gute Lauf für den Hang-Seng-Index an: Mit einem Plus von 0,58 Prozent auf 23 710,98 Punkte rückte das Börsenbarometer den vierten Tag infolge vor. Bereits vor dem Wochenende hatte der Index das höchste Niveau seit Oktober zurückerobert.

Laut Marktbeobachtern sorgt derzeit in Hongkong die Hoffnung auf zusätzliche Gelder vom chinesischen Festland für steigende Kurse. Vor einigen Tagen hatte die chinesische Zentralbank damit begonnen, mit kurzfristigen Liquidititätsgeschäften mehr Geld in die Märkte zu pumpen, um die jüngst gestiegene Nervosität der Anleger dort wieder zu glätten.

Auch der australische ASX-200-Index brachte in Sidney einen weiteren Tag mit Gewinnen hinter sich und schloss mit plus 0,70 Prozent bei auf 5760,69 Punkten so hoch wie seit rund einem Monat nicht mehr. Der indische Sensex-Index schaffte im noch laufenden Handel zuletzt ein kleineres Plus von 0,08 Prozent auf 28 356,11 Punkte./tav/das

Wertpapier: Nikkei 225, STOXX Asia/Pacific 600 EUR (Price), Mumbai Stock Exchange Sensitive Index 30 Leading Stocks, Hang Seng, S & P/ASX 200, CSI 300 Index

Themen: Aktien, Börse, Asien


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel