DAX+0,08 % EUR/USD-0,28 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,51 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
13.02.2017, 15:04  |  364   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anleger schöpfen neuen Mut

Harmonie bei Trump-Abe-Treffen

Erleichterung über das als harmonisch wahrgenommene Treffen von US-Präsident Donald Trump

mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe hat heute die Anleger an die Aktienbörsen gelockt.

Der DAX stieg bis zum frühen Nachmittag um ein 1,1 Prozent auf 11.798 Punkte.

Die USA wollten die Beziehungen zu Japan vertiefen und die Sicherheit des Landes gewährleisten, sagte Trump nach einem Gespräch mit Abe am Freitag in Washington.

Am Devisenmarkt honorierten die Anleger dies mit Dollar-Käufen: Der Greenback stieg um 0,9 Prozent auf ein Zwei-Wochen-Hoch von 114,16 Yen. Zudem spekulierten die Anleger

weiter auf den “phänomenalen” Steuerplan, den Trump vorige Woche angekündigt hatte.

An der Wall Street war der Dow Jones daraufhin auf ein neues Allzeithoch von 20.298,21 Punkten geklettert.

Bieterwettkampf treibt Stada-Aktien

Im deutschen Handel standen die im MDAX gelisteten Aktien von Stada im Fokus: Gleich zwei Bieter hätten dem Hersteller von Nachahmer-Arzneimittel zufolge Interesse an Stada angemeldet. Einer davon sei der britische Finanzinvestor Cinven, der einen Preis von 56 Euro je Aktie in Aussicht gestellt habe. Bei überdurchschnittlichem Umsatz stiegen

die Titel um 14,9 Prozent auf ein Rekordhoch von 57,10 Euro.

Dies verhalf auch dem MDax auf ein frisches Allzeithoch von 23.287,77 Punkten.

Stabilus nach Umsatzsprung an SDAX-Spitze

Daneben standen Stabilus mit einem Plus von fünf Prozent im SDAX ganz oben. Der größte Zukauf in der Firmengeschichte beschleunigt beim Auto- und Industriezulieferer das Wachstum.

Börse Stuttgart TV

Lange war es ruhig - nun steht das griechische Rettungspaket mal wieder auf der Agenda. Denn der IWF droht mit dem Ausstieg. Über die Hintergründe und die Reaktionen am Markt berichtet Dietmar Zantke von der Zantke Asset Management bei Börse Stuttgart TV. Im Gespräch verrät der Fondsmanager auch, welche Rolle griechische Staatsanleihen in seinen Fonds spielen.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13806

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag bei minus 35 Punkten. In dieser Phase setzte die Mehrheit der kurzfristig orientierten Derivateanleger mit Hebelprodukten auf nachgebende Kurse des DAX.

Trends im Handel

Heute kam es erneut zu einer verstärkten Nachfrage nach Knock-out-Calls auf den Best of Silver Miners Index.

Knock-out-Puts auf die Ölsorte Brent waren dagegen auf der Verkaufsseite zu finden.

Dafür setzte eine Reihe von Anlegern mit Knock-out-Calls auf steigende Kurse der Bechtle-Aktie.

Außerdem kaufte eine Reihe von Investoren Call-Optionsscheine auf Priceline.com. Händlern zufolge könnte hier die Empfehlung eines Börsenbriefes dahinter stecken.

Rege gehandelt wurde auch mit tief im Geld stehenden Put-Optionsscheinen auf den Euro zum US-Dollar mit einer Laufzeit bis zum März 2018. Ein klarer Trend war dabei aber nicht erkennbar.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Börse Stuttgart
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer