DAX+0,20 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %
Marktüberblick: MDAX bleibt stark!
Foto: www.commerzbank.de

Marktüberblick MDAX bleibt stark!

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
14.02.2017, 08:29  |  1397   |   |   

Am deutschen Aktienmarkt griffen die Anleger zum Wochenstart zu. Der DAX schloss 0,92 Prozent höher bei 11.774 Punkten. Die Kauflaune wurde durch Entspannungssignale in der Beziehung der Trump-Administration zu China und Japan gestützt. Der MDAX der mittelgroßen Werte behielt seine relative Stärke bei und erzielte mit einem Aufschlag von 0,94 Prozent ein neues Allzeithoch bei 23.250 Zählern. Der TecDAX endete 0,41 Prozent fester bei 1.878 Punkten. Unter den 110 größten Aktien gab es 84 Gewinner und 22 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 63 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX war schwach mit 79,0 Millionen gehandelten Aktien im Wert von 2,63 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,39). Die größten Gewinner kamen aus den Sektoren Rohstoffe, Automobile und Industrie. Abwärts tendierten lediglich Telekomwerte, Technologiewerte und Einzelhandelswerte. Volkswagen belegte mit plus 2,18 Prozent ohne Nachrichten die DAX-Spitze. BMW und Deutsche Bank gewannen 1,90 beziehungsweise 1,85 Prozent hinzu. Am anderen Ende verloren Commerzbank, Deutsche Telekom und FMC zwischen 0,53 und 0,42 Prozent.

Auch an der Wall Street prägten die positiven Vorzeichen das Kursgeschehen. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,70 Prozent auf 20.412 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,57 Prozent aufwärts auf 5.257 Zähler. 57 Prozent der Werte an der NYSE verbuchten Kursgewinne. Das Aufwärtsvolumen betrug 68 Prozent. Es gab 266 neue 52-Wochen-Hochs und lediglich fünf neue 52-Wochen-Tiefs. Alle Sektoren schlossen im Plus. Am stärksten konnten Finanzwerte und Industriewerte zulegen. Caterpillar verbesserte sich als bester Dow-Wert um 2,27 Prozent.

Am Devisenmarkt stieg der Dollar-Index zum Ende des New Yorker Handels um 0,25 Prozent auf 100,96 Punkte. EUR/USD setzte den kurzfristigen Abwärtstrend fort und fiel um 0,37 Prozent auf ein 4-Wochen-Tief bei 1,0600 USD. Mit Blick auf die anderen Hauptwährungen fiel das Pfund Sterling ohne Nachrichten mit Stärke auf.

Der S&P GSCI Rohstoffindex fiel nach zwischenzeitlicher Markierung eines neuen 19-Monats-Hochs um 1,04 Prozent auf 403,60 Punkte. Der feste US-Dollar und Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Rally vom Tief der Vorwoche lasteten auf den Ölpreisen. Brent verbilligte sich um 1,99 Prozent auf 55,57 USD. Der Preis für US-Erdgas sackte um 3,00 Prozent auf 2,94 USD ab. Comex-Kupfer endete 0,67 Prozent höher auf einem 21-Monats-Hoch bei 2,79 USD. Hier stützte die Spekulation auf streikbedingte Angebotsengpässe. Gold fiel um 0,66 Prozent auf 1.228 USD (1.156 EUR). Silber, Platin und Palladium büßten zwischen 0,55 und 1,00 Prozent ein.

Am Rentenmarkt setzte sich der moderate Aufwärtstrend der letzten Tage bei den Renditen fort. Die Umlaufrendite stieg um einen Basispunkt auf 0,09 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen rückte ebenfalls um einen Basispunkt auf 0,33 Prozent vor. Der Euro-Bund-Future verblieb im Konsolidierungsmodus unterhalb des am Donnerstag markierten 5-Wochen-Hochs und endete 0,10 Prozent schwächer bei 163,93 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes kletterte um zwei Basispunkte auf 2,43 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh bei geringen Ausschlägen seitwärts. Der MSCI Asia Pacific Index fiel um 0,06 Prozent auf 144,24 Punkte. Von der Makroseite richtete sich das Augenmerk auf chinesische Inflationsdaten. Die Produzentenpreise stiegen im Januar um 6,9 Prozent. Die Verbraucherpreise kletterten um 2,5 Prozent. Beide Daten kamen höher als von Analysten erwartet herein.

Heute richtet sich der Fokus auf die Anhörung von Fed-Chefin Yellen im Rahmen des halbjährlichen Berichts zur Geldpolitik vor dem Bankenausschuss des Senats. Daneben gibt es die BIP-Daten aus Deutschland und der Eurozone sowie den ZEW-Index der Konjunkturerwartungen. Unternehmensseitig stehen HeidelbergCement, Bilfinger, Credit Suisse, TUI und T-Mobile US mit Geschäftszahlen im Blick. Bei Osram Licht und TUI finden die Hauptversammlungen statt.

Handeln Sie den MDAX mit Hebel:
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE55J2 BEST Turbo-Zertifikat Bull MDAX Hebel: 7,9
CE6TCD BEST Turbo-Zertifikat Bear MDAX Hebel: 3,4

Sie möchten Analysen wie diese jeden Tag vor Börseneröffnung ganz bequem in Ihr E-Mail Postfach bekommen? Jetzt einfach kostenfrei anmelden!

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise. Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aktuelle Ausgabe

Wertpapier: MDAX

Themen: Aktien, DAX, USD


Verpassen Sie keine Nachrichten von Commerzbank
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel