DAX+1,38 % EUR/USD-0,68 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+0,99 %

Kuka Steigendes Dreieck kurz vor Auflösung

15.02.2017, 10:45  |  314   |   |   

Das Wertpapier des Roboterbauers Kuka AG versucht sich gerade an der Auflösung eines steigenden Dreiecks und könnte im Erfolgsfall hierdurch weiteres Kurspotential seit den Tiefständen aus 2016 freisetzen - hierdurch bietet sich eine hervorragende Long-Chance bei einer regelkonformen Auflösung.

Insgesamt lässt sich seit dem Jahr 2013 eine positive Bilanz in dem Wertpapier von Kuka ziehen, denn die Aktie konnte von grob 31,30 Euro auf ein bisheriges Jahreshoch in 2016 bei 114,40 Euro zulegen. Zwar kam es anschließend zu einem nicht unerheblichen Kursrückfall zurück auf 71,50 Euro, dennoch gelang es Marktteilnehmern Anfang November letzten Jahres nur ganz knapp einem nachhaltigen Trendbuch zu verhindern und die Aktie in besagtes steigendes Dreieck zu zwängen. Dort hält sich der Wert nun seit einigen Monaten auf und konsolidiert in einer immer enger werdenden Handelsspanne aus. Begrenzt werden die Kursnotierungen jedoch durch den Horizontalwiderstand bei 93,50 Euro, der im heutigen Handel abermals angesteuert wurde und nun ein eindeutiger Ausbruchsversuch darüber angelaufen ist. Aus charttechnischer Sicht ist ein steigendes Dreieck als Fortsetzungsmuster innerhalb eines Aufwärtstrendkanals zu interpretieren und dürfte bei einer regelkonformen Auflösung weiteres Kurspotential freisetzen können.

stoppkurs

stoppkurs

Auflösung nur eine Frage der Zeit?

Noch Kämpfen Marktteilnehmer im heutigen Handel um die obere Begrenzungslinie von 93,50 Euro - gelingt es aber einen Tagesschlusskurs darüber zu etablieren, so dürfte weiteres Kurspotential zur übergeordneten Abwärtstrendlinie bei 100,00 Euro freigesetzt werden und erlaubt es Anlegern auf Sicht einiger Handelstage über entspreche Long-Instrumente hierauf zu setzen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung kann dann gemessen am Basiswert knapp unterhalb der Marke von 92,00 Euro angesetzt werden. Gelingt kein nachhaltiger Ausbruch im heutigen Handel, so sind Rückläufer an die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 im Bereich von 88,72 Euro einzuplanen. Größere Verkaufssignale müsste das Wertpapier von Kuka aber erst unter dem Niveau von rund 80,00 Euro hinnehmen, in diesem Fall stünde ein Test der Jahrestiefs aus 2016 um 71,50 Euro zur Debatte.

 

Kuka (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Kuka steigendes Dreieck Kurse Ausbruch Boerse Daily

Unterstützungen: 92,76; 92,00; 90,90; 88,72; 87,00; 86,35 Euro

Widerstände: 93,94; 95,50; 97,37; 98,60; 99,90; 100,00 Euro

 

Stratege: Einstieg erst bei Auflösung!

Da sich die Aktie von Kuka derzeit noch recht volatil im Bereich der Horizontalbegrenzung bewegt, wird ein Long-Einstieg erst darüber favorisiert und sollte mindestens per Tageschlusskurs bestätigt werden. Erst dann sollten Anleger über ein kurzfristiges Long-Investment auf einen Kursschub bis rund 100,00 Euro im Basiswert setzen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung ist zunächst nicht höher als 92,00 Euro anzusetzen - wen es aber jetzt schon in den Fingern juckt, kann über kleinere Positionsgrößen auf einen Ausbruch setzen.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: KUKA


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel