DAX+0,04 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,42 %
Chartanalyse: DAX-Future: Nächstes Kursziel 11.895
Foto: www.commerzbank.de

Chartanalyse DAX-Future: Nächstes Kursziel 11.895

Gastautor: Achim Matzke
15.02.2017, 11:47  |  1073   |   |   

Im Umfeld der Anhörung der Fed-Chefin Frau Yellen (leicht restriktive Zins-Rhetorik) und trotz steigender US- und EWU-Long-Bonds-Renditen und einer uneinheitlichen Wall Street- Eröffnung haben die europ. Aktienmärkte ihr Vortagesrallye-Niveau verteidigt. In diesem Umfeld waren Banken wie z. B. BBVA (+2,7%; Juni-Aufwärtstrend verteidigt) und HSBC (+1,3%; intakte relative Stärke) unter den Tagesgewinner. Demggü. gab es bei Danone (-1,0%; Seitwärtsbewegung oberhalb der Support-Zone bei €57-€60) und ausgwählten Utilities wie z. B. Engie (-0,7%, intakte Relative Schwäche) Kursabgaben. In Summe haben die europ. Aktienmärkte ihren positiven Grundton behauptet.

Aus technischer Sicht war der DAX-Future nach einem (Investment-)Kaufsignal in der Jahresend-/ Jahresauftaktrallye bis Jan. ´17 auf 11650 gestiegen. Es folgte ein enger Trading-Markt. Seit Mitte Jan. ´17 arbeitet der Future daran, den Trading-Markt trendbestätigend nach oben abzuschließen.

Zuletzt hat sich der Future dabei wieder über der 10-Tage Linie etabliert und es sollte ein Test des Hochs bei 11.895 auf der technischen Agenda stehen. Der positive Grundton der technischen Lage ist mit dem DAX-Portfolio-Beta von 1,1 jedoch bereits ausreichend in der Positionierung eingearbeitet.

Produktidee: BEST Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE4K3F Bull DAX 30 Hebel: 7,5
CE6AAL Bear DAX 30 Hebel: 3,4

Sie haben Interesse an monatlichen Trends und Neuigkeiten von den weltweiten Kapitalmärkten? Mit Experteninterviews, Technischen Analysen, Aktien-, Währungs- und Rohstoffstrategien? Dann informieren Sie sich jetzt per Post oder E-Mail mit dem ideas-Magazin der Commerzbank. Hier kostenlos bestellen!

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise. Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Diskussion: UNVORSTELLBAR? - Die fulminanteste Rallye aller Zeiten!

Diskussion: Elliott Wellen Analyse: Der kraftlose DAX
Wertpapier
DAX
Mehr zm Thema
AktienDAXChartanalyse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke
Leiter Technische Analyse, Commerzbank AG

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel