DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %
EUR/USD: Bärenfalle im Euro
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

EUR/USD Bärenfalle im Euro

16.02.2017, 14:24  |  2815   |   |   

Nach gestrigen US-Wirtschaftstagen fiel der Euro abwärts, der US-Dollar wertete im Verlauf des gestrigen Handelstages auch in Zusammenhang mit der jüngsten Anhörung von US-Notenbankchefin Janet Yellen vor dem Bankenausschuss des US-Senats auf. Doch der Ausbruch unter eine relevante Unterstützungslinie im EUR/USD bei 1,0578 bis knapp oberhalb einer Unterstützung von 1,0516 EUR/USD erwies sich als Fehlausbruch. Die gestrige Tageskerze klein mit langer Lunte und kurzem Docht weist auf deutliche Kaufneigung unter ca. 1,0578 hin. Auch heute kann sich die gestrige Kaufneigung fortsetzen – sicherlich auch getrieben von Shorteindeckungen. Kurzfristig ist ein Test der 1,0675 bis max. 1,07 EUR/USD noch machbar entsprechend der Kurszielableitung nach Ausbruch aus einem kurzfristigen Abwärtstrendkanal in den Stundenkerzen. Aus Sicht der Tageskerzen wäre für die kommenden Handelstage eine Range zwischen ca. 1,06/1,0578 bis 1,07/1,0714 EUR/USD zu erwarten.

Tageschart EUR/USD

Stundenchart EUR/USD

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Die interaktiven Charts zum EUR/USD finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier
EUR/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel