DAX-0,36 % EUR/USD-0,33 % Gold+0,73 % Öl (Brent)+0,57 %

250.000 Dollar! Berkshire Hathaway: Wer hier investiert ist, der hat alles richtig gemacht

17.02.2017, 15:19  |  6252   |   |   

Der Starinvestor Warren Buffett sorgt für ausgezeichnete Laune bei seinen Anlegern. Die Aktie Berkshire Hathaway (A) stieg jüngst auf ein neues 52-Wochen Hoch. Damit kostete sie erstmals mehr als 250.000 Dollar.     

Die Aktie Berkshire Hathaway (A) kletterte Ende letzter Woche auf einen Schlusskurs von 251.521 US-Dollar und erreichte somit ein Plus von 13,56 Prozent im Vergleich zum 8. November 2016. Die US-Wahl könnte ein historischer Moment für Warren Buffett gewesen sein, denn dadurch blieb seine Aktie die Teuerste der Welt.

Anleger dürften deshalb besonders gut auf den Starinvestor zu sprechen sein. Den besagten Tag beendete das Papier damals mit einem Schlusskurs von 221.485 Dollar und seine Seitwärtsbwegung damit abrupt. Es schwang sich innerhalb von zehn Tagen auf 237.550 und noch bis zum 14. Dezember 2016 auf 247.120 Dollar. Gut einen Monat später dann ein neues Rekordhoch: Über 250.000 Dollar! Eine Wahnsinnsentwicklung, denkt man einmal zehn Jahre zurück - damals gab es die Aktie für fast schon billige 105.000 Dollar.

Berkshire Hathaway

Warren Buffett verfolgt für den Kurs seiner Beteiligungsgesellschaft eine äußerst strenge Politik. Die Aktie hatte in ihrer Geschichte nie einen Split erlebt. Stattdessen legte Buffett im Jahr 1996 die sogenannten "Baby Bs" auf (mehr dazu hier). Seinerzeit wurden davon 517.500 Stück verkauft, wobei jede neue Aktie genau ein Dreißigstel der Eigentumsrechte der A-Aktie verbriefte.

Diese B-Aktie wurde zu dem Zeitpunkt mit circa 1.000 Dollar gehandelt, womit die Möglichkeit geschaffen worden war, relativ kostengünstig in Berkshire zu investieren - die A-Aktie kostete in den 90er Jahren bereits über 30.000 Dollar. Nach einem weiteren Split in 2010 stellten die Baby Bs gerade mal noch ein 1.500tel einer A-Aktie dar. Folglich gab es sie damals für nicht einmal 65 Dollar. Heute muss man für die Babys noch 100 Dollar obendrauf packen. Ob es einen weiteren Split geben könnte, bleibt vorerst ungewiss, siehe hier.

Mehr als ein halbes Jahrhundert Warren Buffett

Wann und wie wird jemand zur Legende? Im Fall von Warren Buffett sind es der lange Atem und kontinuierliche Erfolge. Seit mehr als fünf Jahrzehnten gibt es das Unternehmen Berkshire Hathaway. Zwischen 2011 und 2015 konnte die Holdinggesellschaft ihren Nettogewinn von 10,3 auf 24,1 Milliarden Dollar steigern. Die Gewinne im ersten Halbjahr 2016 lagen dann nochmal deutlich über denen des Vorjahres.   

Investor mit Bauchgefühl 

Warren Buffett stand während des US-Wahlkampfs, ebenso wie George Soros, auf der Seite von Hillary Clinton. Während Soros aber mit seiner Wette gegen Trump einige Millionen in den Sand setzte, hatte sich Buffetts Privatvermögen im November 2016 innerhalb weniger Wochen um 3,8 Milliarden Dollar erhöht, siehe hier. Auch bei Apple hatte Buffett den richtigen Riecher, denn im vierten Quartal 2016 hatte Berkshire Hathaway seine Anteile an Apple fast vervierfacht. Der Apple-Aktienkurs stieg von 100 Dollar (04.10.2016) auf 129 Dollar (15.02.2017). Neben diesen Erfolgen dürfte das Allzeithoch der A-Aktie seine Laune weiter beflügeln.

Mehr zm Thema
DollarGold


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel