DAX-0,21 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,05 %

Marktgeflüster Ein deutsches Drama!

Gastautor: Markus Fugmann
06.03.2017, 18:33  |  1515   |   |   

Was die Deutsche Bank abliefert, ist ein deutsches Drama: wenn die Bank die Kapitalerhöhung durchbekommt, dann hat sie seit dem Jahr 2010 mehr Geld aufgenommen als sie derzeit an der Börse wert ist. Einst spielte man mit JP Morgan in einer Liga, nun hat man gerade noch mickrige 10% der Marktkapitalisierung der US-Bank. Dazu wurden heute Ziele einkassiert, die man erst kürzlich ausgegeben hatte - daher das dicke Minus bei der Aktie. Heute auch die US-Indizes schwächer, nachdem am Wochenende Citigroup und heute JP Morgan brühwarm eingefallen ist, dass die Bewertungen an den US-Aktienmärkten doch ein bißchen hoch seien (Nobelpreis-verdächtig!). Und die Absage von Alain Juppé für eine Präsidentschaftskandidatur macht einen Wahlsieg Le Pens wieder etwas wahrscheinlicher, weshalb der Euro seinen Höhenflug unterbricht..

Das Video "Ein deutsches Drama" sehen Sie hier..

Wertpapier: Deutsche Bank, Snap-On, DAX, EUR/USD, Dow Jones, Gold, Silber, Öl (WTI)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Markus Fugmann

Markus Fugmann ist Chefanalyst der actior AG und Redakteur bei www.finanzmarktwelt.de. Die actior AG bietet Selbsthändlern die Möglichkeit, an allen gängigen Märkten der Welt im Bereich CFDs, Futures, Aktien und Devisen zu Top-Konditionen zu handeln. Darüber hinaus erhalten Kunden kostenlose Informationsabende, Seminare, One-to-One Coaching, allgemeine Einführungen in die Handelsplattformen und Märkte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel