DAX-0,21 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-4,88 %

Investieren wie Warren Buffett

Gastautor: Daniel Saurenz
07.03.2017, 06:00  |  598   |   |   

USA_Aktien_Amazon_Facebook_BerlinAmazon, Facebook, Netflix oder Nvidia hießen die Highflyer an den US-Börsen in den letzten Jahren.  Alles was das Label „Silicon Valley“ trug war mit einem extra-Zuschlag bei der Bewertung versehen, davon profitierten bei Börsengängen sogar in Deutschland Aktien, die man sonst wohl mit der Kneifzange nicht anfassen würde wie Rocket Internet aus Berlin. Doch so langsam könnte sich die Stimmung drehen Richtung guter, alter Value-Aktien nach Ansatz von Warren Buffett.

„Value-Aktien zeichnen sich durch eine niedrige Bewertung aus, wie ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), oder Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) und eine hohe Dividendenrendite“, sagt Nicolai Tietze aus dem Zertifikateteam der Deutschen Bank. Da das Wachstum der Weltwirtschaft in den vergangenen Jahren schwach war, haben Investoren vor allem auf wachstumsstarke Unternehmen gesetzt.

In unserer ISIN-Liste finden Sie zahlreiche Bonus Zertifikate, zum Beispiel auf Nestlé mit der WKN CX5X56. Beachten sie auch unsere Positionierung in unserem Favoriten- und Defensivdepot. 

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis wird errechnet, indem man den Börsenwert eines Unternehmens durch das Eigenkapital dividiert und ist für viele Investoren ein entscheidender Baustein für eine Investitionsentscheidung. Für Anleger, die auf der Suche nach einer Anlagemöglichkeit sind, empfehlen wir einen Blick in den Wissensbereich von Vontobel. Hier werden verschiedenste Anlageprodukte verständlich erläutert.

USA_NewYork_2Mit dem erwartet massiven Konjunkturprogramm des designierten US-Präsidenten Donald Trump könnte sich das Wirtschaftswachstum in den USA aber deutlich beschleunigen, während die Zinsen deutlich steigen dürften. In dem Umfeld sollten Value-Aktien ebenso ein Comeback feiern wie in Europa, wo die Wirtschaft bei anhaltend niedrigen Zinsen weiter solide wachsen sollte.

Ob niedrige Zinsen, Wirtschaftswachstum oder die Entwicklung auf den Aktienmärkten, in unserem Webinaren verpassen Sie keine aktuelle Entwicklung. Hier unser Angebot für diese Woche:

Unser Webinarprogramm:

Dienstag, 07.03., 18:00 Uhr: Euer Egmond – Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 07.03., 19:00 Uhr: Einführungsspecial Charttechnik am Beispiel des DAX – Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 08.03., 18:00 Uhr: Die Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…

 

Zykliker auf der Überholspur

Food_ZertifikatBei Value-Aktien denken Anleger gelegentlich an Werte wie Nestlé oder den Schweizer Pharmakonzern Novartis. Sie gehören allerdings nicht zu den Value-Aktien, da ihre Bewertung hoch ist. So liegt das 2017er-KGV von Nestlé bei 20, während die Dividendenrendite für 2016 bei 3,2 Prozent liegt. Damit rangiert die Bewertung deutlich über dem KGV des marktbreiten MSCI Europe von 14,8 und der Dividendenrendite von 3,4 Prozent. Gleichzeitig liegt das KBV von Nestlé mit 4,0 weit über dem Schnitt des MSCI Europe von 1,8. Die Aktie des weltgrößten Nahrungsmittelherstellers gehört viel mehr zu den defensiven Aktien, als zu Papieren aus Unternehmen, deren Geschäftsentwicklung nicht stark konjunkturabhängig ist.

 Defensive ist nicht gleich Value

Diese defensiven Werte stehen im Gegensatz zu den Zyklikern. Die Aktien der Zykliker sind in den vergangenen Monaten deutlich stärker geklettert als die der defensiven Aktien, weil Investoren auf die kräftige Konjunkturbelebung in den USA und damit möglicherweise auch der Weltwirtschaft gesetzt haben. Ob die Zykliker oder die defensiven Werte in den nächsten Monaten besser laufen, ist durchaus eine spannende Frage.

 

Im zweiten Teil schauen wir uns weitere Value-Aktien an und schauen, welche Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite locken.

 

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel