DAX+0,11 % EUR/USD0,00 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Mehr schlechte Nachrichten für die Apple Watch

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
08.03.2017, 10:00  |  2351   |   |   

Die Ergebnisse der ersten Smart Watch von Apple (WKN:865985) sind weiterhin ein Rätsel, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen darauf besteht, den Investoren die Ergebnisse der AppleWatch nicht vorzustellen. CEO Tim Cook bleibt bei seiner Entscheidung, weil es nichts über die Erwartungen des Unternehmens aussage, sondern wettbewerbsbedingt wäre. Ohne offizielle Zahlen müssen sich die Investoren aber auf die Schätzungen von Dritten verlassen.

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat seine ersten Schätzungen für den Wearables-Markt 2016 veröffentlicht. Darin befinden sich besorgniserregende Daten für Apple.

Die Zahl der verkauften Einheiten sinkt (schon)

Im Gesamtjahr 2016 lieferte Apple geschätzt 10,7 Mio. AppleWatches aus. Das ist ein Verlust, verglichen mit den 11,6 Mio. Einheiten aus dem Jahr 2015, von fast 8 %. Hier sind die Wearables, die sich am besten verkauft haben.

Verkäufer Verkaufte Einheiten 2015 Verkaufte Einheiten 2016 Veränderung im Jahresvergleich
Fitbit 22 Mio. 22,5 Mio. 2,4 %
Xiaomi 12 Mio. 15,7 Mio. 31 %
Apple 11,6 Mio. 10,7 Mio. (7,9 %)
Garmin 5,8 Mio. 6,1 Mio. 5,4 %
Samsung 3,2 Mio. 4,4 Mio. 38,6 %

Datenquelle IDC.

Aber es wird noch schlimmer. Hier fehlt ein wichtiger Kontext. Apple hat seine AppleWatch nämlich im April 2015 auf den Markt gebracht und konnte seither die Produktion bis Juni 2016 nicht bedeutend erhöhen. Die geschätzten 11,6 Mio. AppleWatches, die das Unternehmen 2015 verkauft hat, decken also nur zwei bis drei Viertel dieses Jahres ab, während die 10,7 Mio. in 2016 das gesamte Jahr abdecken. Dazu kommt noch die zweite Generation der AppleWatch 2.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie man diesen Rückgang rechtfertigen könnte. Vielleicht war die Welle derer, die die AppleWatch am Anfang unbedingt haben wollten, einfach so groß. Immerhin gab es Jahre zuvor schon Gerüchte eines Wearables von Apple. Das könnte eine große Nachfrage geschaffen haben, die den Vergleich mit 2016 natürlich schwierig macht. Vielleicht waren die Erwartungen an die zweite Generation auch einfach zu hoch.

Ein Hoffnungsschimmer

Es gibt aber Hoffnung. Apple hat allein im 4. Quartal 2016 4,6 Mio. AppleWatches verkauft. Das ist ein Anstieg, verglichen mit Q4 2015, um 13 %. Das zeigt auch, dass Apple ein gutes Weihnachtsquartal hatte, und dass die Updates der zweiten Auflage für die Kunden sehr interessant waren. Apple hatte zuvor schon angegeben, dass die Umsätze und die Zahl der verkauften Einheiten bei der AppleWatch im letzten Quartal einen neuen Rekord erreicht hätten.

Es ist auch ermutigend zu sehen, dass der Markt für Wearables insgesamt wächst. Im letzten Jahr betrug dieses Wachstum 25 % und erreichte 102 Mio. verkaufte Einheiten. Aber innerhalb dieses Marktes entwickeln sich die Smart Watches nicht besonders gut. Der große Trend in diesem Bereich bleibt allerdings intakt.

Apple möchte weiterhin an vorderster Front dieses Trends stehen und sieht sogar seine Kopfhörer wie die AirPods aus einem bestimmten Grund als Wearables an. Solange Apple weiterhin in ein immer größeres Wearables-Portfolio investiert, wird sich das auch bewahrheiten.

Die Apple Aktie: Kaufen, Verkaufen oder Halten?

Apple ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Aber sollten Anleger diese Aktie jetzt noch kaufen? Klick hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht über Apple herunterzuladen.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple und Fitbit und besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und wurde am 02.03.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: Apple


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel