DAX-0,21 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,13 %

Adidas – es wird absurd

Gastautor: Daniel Saurenz
16.03.2017, 12:00  |  932   |   |   

Liebe Leser, Erinnern Sie sich auch noch an die letzten zwei Jahre bei Adidas? Das war eine verrückte Zeit oder? Man erfand fliegende Schuhe, Nike gibt es gar nicht mehr und innovative Konkurrenz ist für die nächsten 47 Jahre ausgeschlossen. Also – ran an die Adidas-Aktie und warum nicht mit einem Kurs-Buchwert von 6,4 bezahlen. Da kommt Spaß auf beim Investieren. Der Kurs lag vor gut zwei Jahren bei 50 Euro und Adidas war statt jetzt 40 Milliarden nur 12 Milliarden wert? Egal – ist doch gar kein Schuhhersteller mehr. Die machen Raketentechnik! Ja, manchmal hilft nur noch Ironie und unseres Erachtens nach gesunder Menschenverstand – und die WKN TD6JLT – ein Put. Anders gesagt – wer jetzt Adidas-Aktien kauft, muss ein bisschen wahnsinnig sein. Wir sehen den Kurs als völlig überhitzt an mittel- bis langfristig und kaufen einen lang laufenden Put mit Basis 160 Dollar, Laufzeit Ende 2018. Ja, einen Put und jenen mit WKN TD6JLT, der im Vergleich der günstigste ist. Alternativ können Sie noch ein Jahr länger in der Laufzeit gehen mit der DE000TD8GU09.

Wir rennen nicht der Masse hinterher, wir gehen auf die andere Seite – auch im Favoritendepot, wo wir den Schein aufnehmen. Das muss sich nicht kurzfristig auszahlen, bringen Sie Geduld mit. Aber dass Adidas überteuert ist, daran haben wir keine Zweifel. Ebenso wenig wie an den Charts des Tages – hier sind sie.

Diskussion: Adidas

Diskussion: Charts und Service von Adidas, auch allgemeiner Service (Indizes). Keine Diskussionen.

Wertpapier: adidas, adidas Put 160 bis 2018/12 (HSBC), adidas Put 160 bis 2019/12 (HSBC)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel