DAX-0,03 % EUR/USD+0,53 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,62 %
Anlegerverlag: Marktüberblick und Ausblick: Devisen
Foto: http://www.nebenwerte-online.de

Anlegerverlag Marktüberblick und Ausblick: Devisen

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
22.03.2017, 16:00  |  310   |   |   

Nachdem das britische Parlament den Weg für die Einreichung des EU-Austritts freigemacht und diese nun auf den 29. März terminiert wurde, hatten viele Investoren mit einer erneuten Schwächung des Britischen  Pfunds gerechnet – aber der Anstieg des Euro zum Pfund fel nicht gerade üppig aus. Weiterhin zeichnet das übergeordnete Chartbild die Möglichkeit einer breit angelegten Toppbildung bei Euro/Pfund, deren Nackenlinie bei 0,8348 Pfund liegt. Ein entscheidender Grund ist, dass die britische Wirtschaft sich nicht wie erwartet als Folge des Austrittsprozesses abgeschwächt hat und die Bank of England zuletzt verbal die Zügel wieder etwas anzog. Durchaus möglich, dass sich diese zeitweilige Pfund-Schwäche umkehrt und der Euro zum Pfund wieder weniger wert wird – aber erst, wenn diese große Trendwende mit einem Bruch der Linie 0,8348 Pfund wirklich vollzogen ist, sollte man hier aktiv zum Euro-Bären werden.

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht’s zum Download.

Themen: Euro, Pfund, Devisen


Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel