DAX+0,01 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,24 %
Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Nur Warschau stemmt sich gegen Umfeld
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Verluste - Nur Warschau stemmt sich gegen Umfeld

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.04.2017, 19:33  |  412   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Dienstag nach dem verlängerten Osterwochenende unter einem weltweit negativen Umfeld gelitten. Einzig der Warschauer Aktienmarkt stemmte sich mit einem nur knappen Minus gegen den Trend. International lastete die Weltpolitik mit den Spannungsfeldern Syrien und Nordkorea im Blick auf der Stimmung.

In Moskau, wo auch am Karfreitag und Ostermontag gehandelt worden war, fiel der RTS-Interfax-Index um 1,56 Prozent auf 1077,21 Punkte. Damit setzte das russische Börsenbarometer seinen Zickzack-Kurs fort - nach deutlichen Gewinnen am Freitag war es schon am Montag sichtbar bergab gegangen.

An der Warschauer Börse schloss der Wig-30-Index nach der viertägigen Feiertagspause 0,12 Prozent fester bei 2564,47 Punkten. Der breiter gefasste Wig-Index legte ebenfalls um 0,12 Prozent auf 58 762,99 Punkte zu.

Aus Branchensicht verzeichneten vor allem Werte aus dem Finanzbereich Kursgewinne: Bank Pekao stiegen um 1,9 Prozent. Dahinter zogen Alior Bank um 1,7 Prozent an und die Papiere der größten polnischen Bank PKO Bank gewannen 0,8 Prozent. Unter den Energiewerten büßten Tauron Polska Energy 3,3 Prozent an Wert ein. Die Telekomaktie Orange Polska verlor drei Prozent und die Anteilscheine des Kupferunternehmens KGHM gaben 2,8 Prozent ab.

In Prag sank der tschechische Leitindex PX um 0,87 Prozent auf 968,06 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,52 (Donnerstag: 0,56) Milliarden tschechischen Kronen.

Klar abwärts ging es vor allem mit den schwer gewichteten Finanzwerten. Die Papiere der Komercni Banka büßten 1,5 Prozent an Wert ein. Erste Group fielen um 1,2 Prozent und bei der Moneta Money Bank gab es ein Minus von 0,4 Prozent. Vienna Insurance Group sanken um 1,4 Prozent.

In Budapest verlor der ungarische Leitindex Bux 0,31 Prozent auf 32 521,58 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 7,4 (Donnerstag: 6,8) Milliarden Forint.

Das deutlichste Minus bei den Schwergewichten gab es bei MTelekom mit einem Abschlag von 1,2 Prozent. Mol-Papiere verloren um 0,5 Prozent. Im Finanzbereich sanken OTP Bank um 0,3 Prozent. Die Pharmaaktie Gedeon Richter legte um 0,2 Prozent zu./ste/APA/gl/he

Mehr zm Thema
AktienHandelBörse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel