DAX-0,15 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,38 %
Aktien New York Ausblick: Träger Handelsstart erwartet
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Träger Handelsstart erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.04.2017, 14:55  |  463   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Obwohl die US-Berichtssaison teils spektakuläre Ergebnisse liefert, dürften die US-Aktienmärkte am Freitag ohne klaren Trend eröffnen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,04 Prozent höher bei 20 988 Punkten. Damit kristallisiert sich für den Leitindex ein Wochengewinn von rund 2 Prozent heraus. Auf Monatssicht deutet sich ein Plus von rund 1,5 Prozent an.

Die Bekanntgabe neuer US-Konjunkturdaten hatte kaum Einfluss auf die Dow-Indikation. Die US-Wirtschaft hat einen schwachen Start ins Jahr 2017 erwischt. Nach Zahlen des Handelsministeriums vom Freitag erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal um annualisiert 0,7 Prozent zum Vorquartal. Das ist deutlich niedriger als das Wachstum im Schlussquartal von 2,1 Prozent. Analysten hatten zwar eine Abschwächung erwartet, allerdings nur auf 1,0 Prozent.

Unter den Einzelwerten verteuerten sich die Aktien von ExxonMobil vorbörslich um 1,8 Prozent. Der Ölkonzern verdiente im ersten Quartal deutlich mehr als im Vorjahr und übertraf die Erwartungen der Analysten. Auch der Wettbewerber Chevron steigerte seinen Gewinn stärker als der Markt erwartet hatte. Die Chevron-Titel rückten um 2,3 Prozent vor.

Boomende SUV- und Pick-up-Verkäufe haben dem größten US-Autobauer General Motors (GM) einen Gewinnsprung im ersten Quartal beschert. Insgesamt übertrafen die Quartalszahlen die Markterwartungen deutlich. Die GM-Papiere stiegen im vorbörslichen Handel zuletzt um 0,7 Prozent.

Der US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive schwächelte zum Jahresstart auf seinem Heimatmarkt. Dadurch stagnierten die Erlöse konzernweit im ersten Quartal bei 3,76 Milliarden US-Dollar. Konzernchef Ian Cook glaubt nun, dass Colgate-Palmolive im Gesamtjahr weniger stark wachsen wird, als die angepeilten 4 bis 7 Prozent. Die Aktie geriet vorbörslich unter Druck und verlor 3 Prozent.

Das boomende Werbegeschäft von Google treibt die Milliardengewinne der Konzernmutter Alphabet in die Höhe. Im vergangenen Quartal verdiente Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar (4,97 Mrd Euro) - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz wuchs um 22 Prozent auf 24,75 Milliarden Dollar. Die Alphabet-Anteilsscheine legten im vorbörslichen Handel um 3,7 Prozent zu.

Amazon hat seinen Gewinn zu Jahresbeginn trotz hoher Ausgaben überraschend kräftig gesteigert. Angetrieben vom florierenden Cloud-Geschäft kletterte der Überschuss im ersten Quartal im Jahresvergleich um 41 Prozent auf 724 Millionen Dollar (666 Mio. Euro), wie der Online-Handelsriese am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der lange Zeit defizitäre Konzern übertraf die Prognosen der Analysten damit deutlich und schaffte bereits das achte Vierteljahr mit schwarzen Zahlen in Folge. Amazon-Papiere gewannen vorbörslich 3,1 Prozent./edh/ag

Diskussion: AMAZON - geht es wieder aufwärts?

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Mehr zm Thema
AktienHandelDollar


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel