DAX-0,15 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,38 %

SpruchZ Delistete Aktien: Valora fordert Hinweis der Depotbanken auf außerbörsliche Kurse

Gastautor: Martin Arendts
04.05.2017, 23:28  |  437   |   |   

Die Depotbanken müssten bei delisteten Aktien auf außerbörslichen Kurse hinweisen und dürften unseriöse Kaufangebote nicht unkommentiert weitergeben.

Klaus Helffstein, Vorstand der Valora Effekten Handel AG, fordert in einem Interview mit der Zeitschrift "GoingPublic" (Special Kapitalmarktrecht 2017, S. 36 f) die Depotbanken auf, auf die außerbörslichen Kurse bei Valora hinzuweisen. Diese könnten über einen Börsenfeed sowie bei Reuters oder vwd abgerufen werden. Die Banken würden auch unseriöse Kaufangebote ohne Prüfung und Kommentar an ihre Kunden weiterleiten. Dieses Vorgehen kritisiert er mit der rhetorischen Frage: "Denn wer nimmt schon ein Kaufangebot an, das meistens 50% oder mehr unter dem Marktpreis liegt?" Nach einem Gutachten von Prof. Dr. Schwintowski, Humboldt-Universität, bestehe ein Haftungstatbestand. Es bleibe abzuwarten, bis einmal der erste Geschädigte gegen seine Bank auf Schadensersatz klage.

Mehr zm Thema
vwdAktienDepotbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
26.05.