DAX+0,38 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+0,78 %
Chance auf attraktive Zinsen mit Nachholeffekt
Foto: DekaBank

Chance auf attraktive Zinsen mit Nachholeffekt

Gastautor: Hussam Masri
15.05.2017, 07:56  |  733   |   |   

Autor: Hussam Masri

Die Niedrigzinsen bleiben bis auf weiteres bestehen. Das entschied die Europäische Zentralbank auf Ihrer letzten Sitzung am 27. April. Demnach können sich Geschäftsbanken zu 0,00 Prozent Geld leihen und müssen auf Einlagen bei der EZB einen Strafzins von 0,40 Prozent zahlen. Auch die mindestens bis Dezember vorgesehenen Anleihekäufe will Notenbankpräsident Mario Draghi vorerst nicht drosseln. Medienvertreter äußerten sich nach der Zinspressekonferenz überrascht, dass der EZB-Chef zwar die deutlich verbesserten Arbeitsmarktzahlen und die robustere Konjunktur in der Eurozone betonte, aber dennoch am vorsichtigen Ausblick unverändert festhielt. Mario Draghi habe sogar erneut auf eine potenzielle Ausweitung des Anleihekaufprogramms hingewiesen, falls sich der Ausblick wieder verschlechtern sollte.

Demzufolge stellen klassische Investments im Festzinsbereich nach wie vor keine höheren Renditen in Aussicht, wohingegen der europäische Aktienmarkt Ertragsmöglichkeiten bieten könnte. Dafür sprechen zum Beispiel die zuversichtlichere Konjunktureinschätzung der EZB, die von Analysten geteilt wird, sowie die ultralockere Geldpolitik selbst. Hierin sehen Analysten eine Stütze des Aktienmarkts. Viele Anleger möchten ihr Kapital jedoch nicht den Gefahren der Börse aussetzen. Als Alternative sind daher Lösungen denkbar, die das Marktrisiko mit Blick auf den Kapitaleinsatz eliminieren, aber die Erzielung hoher Zinsen von der Börsenentwicklung abhängig machen.

Mögliche 1,25 Prozent Zinsen pro Jahr bei Ausschaltung des Marktrisikos

Das DekaBank DigitalTresor-Zertifikat Memory 06/2026 bezogen auf den EURO STOXX 50® richtet sich an Anleger, die überdurchschnittliche Zinsen anstreben und dabei einen vollständigen Schutz des investierten Nennbetrags wünschen. Zum Laufzeitende nach neun Jahren gewährleistet die DekaBank als Emittentin somit die Rückzahlung des Nennbetrags von 1.000,00 Euro je Zertifikat auch bei einer eventuell negativen Entwicklung des EURO STOXX 50® Index.

Ob die Zinsen in Höhe von jährlich 1,25 Prozent bezogen auf den Nennbetrag zur Auszahlung kommen, entscheidet allerdings die Börsenentwicklung im Rahmen der Überprüfung des EURO STOXX 50® an den Beobachtungstagen. Dabei wird der Indexschlusskurs nach jedem der ersten acht Laufzeitjahre mit der Zins-Barriere abgeglichen. Diese Zins-Barriere entspricht dem Startwert, also dem Schlusskurs des EURO STOXX 50® vom 02.06.2017, und muss vom Indexschlusskurs behauptet oder überschritten sein. Dann kommt der jährliche Zinsbetrag von 12,50 Euro pro Zertifikat automatisch zur Auszahlung. Andernfalls entfällt die Zinszahlung am folgenden Zinszahlungstag.

Mit Hilfe des "Memory"-Elements können aber eventuell ausgefallene Zinszahlungen nachgeholt werden. Sobald der EURO STOXX 50® Index nämlich die Zins-Barriere an einem Beobachtungstag erreicht oder übertrifft, erfolgen neben der aktuellen Zinszahlung auch alle zuvor gegebenenfalls ausgefallenen Zinszahlungen. Der Nachholeffekt gilt ebenso am Bewertungstag, dem 29.05.2026. Hierdurch würde das bestmögliche Szenario erreicht, in dem der Anleger neun Zinsbeträge in Höhe von insgesamt 112,50 Euro je Zertifikat sowie den Nennbetrag zurückerhält. Auf der anderen Seite könnten im schlechtesten Fall neben der vollständigen Rückzahlung des Nennbetrags überhaupt keine Zinszahlungen erfolgen. Dazu käme es, wenn der EURO STOXX 50® an allen Beobachtungstagen und am Bewertungstag unter der Zins-Barriere schließt.

Außerdem ist das Emittentenrisiko zu beachten, dem die möglichen Zinszahlungen und die Rückzahlung des Nennbetrags unterliegen. Dies bedeutet, dass insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen.

Das DekaBank DigitalTresor-Zertifikat Memory 06/2026 bezogen auf den EURO STOXX 50® mit der WKN DK0KVH steht vom 15.05.2017 bis zum 02.06.2017* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird zu 1.000,00 Euro je Stück ohne Ausgabeaufschlag angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

 

Scope ZMR AAA

Rating vom 07.03.2017, mehr Informationen unter www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen/scope-zertifikate-management-rating

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den FERI EuroRating Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Prospekt der DekaBank einschließlich etwaiger Nachträge (der „Wertpapierprospekt“) sowie die Endgültigen Bedingungen lesen. Diese Dokumente sind bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich oder können unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit dieser Werbeinformation ist ausgeschlossen. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer