DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,38 %

EVOTEC und AIXTRON Unter Dampf

15.05.2017, 08:04  |  8625   |   |   

In gespannter Erwartung verharrten die beiden Aktien zuletzt auf exponierten Kursniveaus. Können sie nach einer kurzen Pause ihre Aufwärtsbewegungen wieder aufnehmen? Vor allem Evotec hatte ja in den letzten Monaten ordentlich „Meter gemacht“. Eine Standortbestimmung.

Wenn es den Chart von Evotec in seiner Form nicht bereits geben würde, man müsste ihn sich malen. Wie an der Perlenschnur gezogen ging es für die Aktie in den letzten Wochen nach oben. Widerstände waren allenfalls Zwischenstationen, aber keine ernsthaften Hürden. Rücksetzer hatten keine Chance, sich zu kreieren. Sie wurden vom Markt eher als Einstiegschance begriffen und „weggekauft“. Der Kaufdruck ist immens und er scheint mit jeder weiteren psychologisch relevanten Marke zuzunehmen. Es ist müßig zu erwähnen, dass die Aktie überkauft und die technischen Indikatoren überhitzt sind. Die Rally läuft und sie zeigt noch keine Schwäche. 

Zuletzt hatte die Aktie noch einmal an Bewegungsdynamik gewonnen. Mit aktuell 12,67 Euro bewegt sie sich aber in luftiger Höhe. Eine erste nennenswerte charttechnische Unterstützung ist erst im Bereich um 10,0 / 10,5 Euro auszumachen, eine weitere im Bereich 8,6 bis 8,0 Euro. 

Kurzum: Die Aktie steht weiter unter Dampf. Die beeindruckende Rally zeigt noch keine Schwäche, doch das exponierte Kursniveau macht die Aktie schon per sé anfällig für Konsolidierungen. Aus charttechnischer Sicht ist der Weg auf der Oberseite allerdings barrierefrei. Die 13 Euro dürften bereits eine gewisse Anziehungskraft auf den Evotec-Kurs ausüben. Auf der Unterseite gibt es eine erste tragfähige Unterstützung erst im Bereich um 10,0 Euro.  

Kommen wir zu Aixtron. Die Aktie näherte sich zuletzt unserer Kurszielzone, dem Bereich 5,5 bis 5,9 Euro, bereits unmittelbar an. Der Ausbruch über dieses Widerstandscluster blieb ihr allerdings versagt. Ob der stramme Aufwärtsimpuls, der ja erst seit Mitte April zu beobachten ist, wieder Fahrt aufnehmen wird, wird maßgeblich von den nächsten Tagen abhängen. Zum einen gilt es für die Aktie, die wichtige Marke von 5,0 Euro zu verteidigen. Weitere wichtige Unterstützungen gibt es im Bereich 4,5 Euro und 4,0 Euro. Zum anderen muss sie die Zone 5,5 / 5,9 Euro überspringen und so neues Aufwärtsmomentum kreieren, will sie eine drohende Korrektur gleich im Keim ersticken. 

Kurzum: Wir erwarten von den nächsten Tagen einen Richtungsentscheid. Oberhalb von 5,9 Euro könnte ein neues Kaufsignal installiert werden, was wiederum Kursziele jenseits der 6,0 Euro-Marke mit Ziel 7,0 Euro offerieren würde. Unterhalb von 5,0 Euro könnte es aber mit Blick auf den Chart brenzlig werden.

 

Wertpapier
AixtronEvotec


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel