DAX-0,37 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,94 % Öl (Brent)-0,83 %

Nachrichten: Roland Klaus

Wer den Widerruf eines Kredits gegenüber seiner Bank durchsetzen will, der hat zwei Möglichkeiten. Entweder er sucht sich einen kompetenten Anwalt – oder er versucht es auf eigene Faust. Die zweite Variante ist in den meisten Fällen zum Scheitern verurteilt.

Wer einen Kredit widerruft, weil der Darlehensvertrag eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung hat, der kann aus dem teuren Kredit aussteigen - oder sogar eine Rückabwicklung fordern. Was das im Einzelnen bringt, zeigt jetzt ein neues Tool.

ZeitTitel
05.02.
04.02.
01.02.
30.01.
28.01.
26.01.
25.01.
24.01.
21.01.
19.01.
16.01.
13.01.
09.01.
05.01.
03.01.
01.01.
29.12.
27.12.
25.12.
21.12.
20.12.
18.12.
16.12.
12.12.
11.12.

Gastautor

Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt am Main und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf (www.widerruf.info). Sie dient als Anlaufstelle für alle, die sich zum Thema Widerruf von teuren Kreditverträgen informieren und austauschen wollen und bietet eine kostenlose Prüfung von Widerrufsklauseln in Immobiliendarlehen an. Bekannt wurde Klaus als Frankfurter Börsenreporter für n-tv, N24 und den amerikanischen Finanzsender CNBC sowie als Autor des Buch www.wirtschaftliche-selbstverteidigung.de.

Sie erreichen Ihn unter www.widerruf.info

RSS-Feed Roland Klaus

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Video zu Anleihen

Play
Fed-Sitzung: Janet Yellen zaudert noch