Amiga Games - Computerspiele aus der Vergangenheit

    Amiga Games war ein Computerspielemagazin, das sich mit Spielen für den PC Commodore Amiga beschäftigte. Seine Besonderheit war die Beilage: Eine Diskette, später eine CD, die Spiele für den Amiga enthielt.

    Die amerikanische Firma Commodore war ein Pionier auf dem Gebiet der Computerspiele. Als der PC im Büro noch selten war und sich kaum ein Privatmann einen PC leisten konnte, entwickelte Commodore neben anderen Geräten, zum Beispiel Tischrechner, einfache Kleinrechner, die für Computerspiele geeignet waren. Commodore war in den 1980er Jahren und in der ersten Hälfte der 1990er Marktführer auf diesem Gebiet. Legendär ist der Commodore C64, der später vom Commodore Amiga abgelöst wurde. Zahlreiche zukunftsträchtige Entwicklungen gingen von Commodore aus. Doch war das Unternehmen nur im Bereich der Spielecomputer erfolgreich. Es gelang dem Unternehmen nicht, die übrigen Entwicklungen, vor allem im kommerziellen PC-Bereich, trotz technischer Führerschaft auch wirtschaftlich erfolgreich zu vermarkten. 1994 geriet Commodore in die Insolvenz.

    Amiga Games war ein ab 1992 erscheinendes Magazin für Computerspieler, speziell für jene, die sich einen Amiga von Commodore zugelegt hatten. Das Besondere war die Beilage: Eine Diskette, später eine CD, mit der Spiele vertrieben wurden. Teils handelte es sich um Vollversionen frei verfügbarer Spiele, teils waren es auch nur Testversionen von Spielen, die kommerziell vertrieben wurden. Die Testversion sollte zum Kauf anregen. Das Magazin enthielt auch zahlreiche Tests von Spielen, die käuflich erworben werden konnten. Allerdings erschienen verschiedene groß angekündigte Spiele dann doch nicht. Das Magazin wurde nach fünf Jahren Erscheinung eingestellt, nachdem der Amiga technisch überholt und Commodore kein Nachfolgeprodukt anbieten konnte.

    Heutzutage können Amiga Games über Emulatoren auf normalen PCs gespielt werden. Diese bilden das Betriebssystem des Amiga auf einem Windows PC nach und erlauben es dadurch, das für den Amiga konzipierte Spiel zu nutzen. Allerdings sind die Spiele heute nicht mehr sonderlich interessant, weil sie den technischen Fortschritt hinsichtlich Farbe und Grafik nicht nutzen können. Für die Klassiker unter den Amiga Games gibt es deshalb sogenannte Remakes. Das Spiel wird unter Berücksichtigung der heutigen PC-Umgebung neu programmiert und kann deshalb direkt gespielt werden.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.