Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Prepaid Tarifvergleich

Ein Mal im Monat ist es soweit. Ein prall gefülltes Briefchen flattert ins Haus und sorgt für so manche Aufregung. Viel zu viele SMS-Nachrichten, viel zu teuere Telefonate, WAP-Kosten. Die Handyrechnung wird für viele schnell zum Albtraum. Wenn Sie genug davon haben, dass Ihr Handy Ihnen das Geld aus der Tasche zieht, sollten Sie auf einen Prepaid-Tarif umsteigen. Denn wie es der Name bereits verrät, bezahlen Sie hier bereits im Voraus, um Ihr Guthaben nutzen zu können. Die Karte wird einfach mit einem bestimmten Betrag aufgeladen, den Sie dann beispielsweise abtelefonieren können. Damit haben Sie Ihre Kosten voll im Blick und werden am Monatsende nicht von einer teuren Rechnung überrascht, die Sie vielleicht in die Schuldenfalle treibt.

Zu den bekanntesten und günstigsten Anbietern zählen z. B. Simyo und Klarmobil. Sie zahlen keine Grundgebühr, haben keinen Mindestumsatz und keine Vertragslaufzeit. Sie sind praktisch vogelfrei und können Ihr Handy ganz nach Belieben nutzen. Dank der hohen Konkurrenz im Markt liegen Prepaid Tarife mittlerweile oft unter Vertragskonditionen. Sie haben einfache Gebührenstruktur - ein Tarif in alle Netze - rund um die Uhr! Damit verlieren Sie keinesfalls den Überblick und wenn doch, rufen Sie einfach Ihren Kontostand ab, um sich zu orientieren. Prepaidhandys sind beim Erwerb günstiger, allerdings sind sie auch nur mit der im Umfang enthaltenen Sim-Karte nutzbar. Wer sein Prepaidhandy mit einer anderen Sim-Karte nutzen möchte, muss 24 Monate warten oder zahlt eine Gebühr in Höhe von ca. 100 Euro (variiert je nach Anbieter).

Ein Prepaid-Tarif bietet sich vor allem für Kinder und Jugendliche an, die oft viel zu leichtsinnig mit ihrem Handy umgehen. Durch das Guthaben-Verfahren können sie nur Geld ausgeben, das vorhanden ist. Ist die Karte einmal leer können sie keine Nachrichten mehr verschicken oder anrufen, sind aber trotzdem noch erreichbar, was besonders für Notfallsituationen beruhigend ist. Sie können Ihre Prepaidkarte aber z. B. auch für Ihr Zweittelefon nutzen, als Autotelefon o. ä.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.