Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    So lässt sich die alte Autoversicherung kündigen

    Wie fast alle Verträge enthalten auch Autoversicherungen genaue Bedingungen, wann und unter welchen Umständen eine Kündigung möglich ist. Für eine wirksame Beendigung der Versicherung sind diese unbedingt einzuhalten.

    Im Bereich der Autoversicherungen gibt es mitunter erhebliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Versicherern. Wenn zufällig ein günstigeres Angebot entdeckt wird oder ein gezielter Versicherungsvergleich Einsparmöglichkeiten offenlegt, muss die alte Kfz-Versicherung zunächst gekündigt werden, bevor zu einer neuen Gesellschaft gewechselt werden kann. Auch wenn die alte Gesellschaft einen Schaden nicht zur Zufriedenheit reguliert hat, kann der Wunsch nach einem Versicherungswechsel aufkommen. Hier ist ebenfalls eine Kündigung notwendig.

    Bei Autoversicherungen gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten zur Kündigung. Bei einer ordentlichen Kündigung muss die entsprechende Erklärung dem Versicherer einen Monat vor der Hauptfälligkeit des Vertrages schriftlich zugegangen sein. Die meisten Verträge haben ihre Hauptfälligkeit zum 01. Januar eines jeden Jahres, sodass der 30. November des Vorjahres zum Stichtag für eine Kündigung wird. Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung sollte dieses Datum nicht versäumt werden, da sich der Vertrag sonst um ein weiteres Jahr verlängert.

    Zusätzlich hat der Versicherte noch ein Sonderkündigungsrecht, welches auch abseits des Stichtages genutzt werden kann. Erhöht die Versicherung ihre Beiträge, ohne gleichzeitig die Leistungen zu verbessern, kann der Vertrag innerhalb eines Monats gekündigt werden. Die Frist beginnt mit dem Zugang der neuen Beitragsrechnung und gilt auch, wenn wesentliche Vertragsbedingungen durch den Versicherer geändert worden sind. Nach einem regulierten Versicherungsschaden kann ebenfalls außerordentlich gekündigt werden, aber die Versicherung darf hier noch die komplette Jahresprämie für den Vertrag einfordern. Damit wird diese Kündigungsmöglichkeit finanziell unattraktiv, da doppelte Prämien für alte und neue Versicherung anfallen. Auch bei einem Umzug gibt es ein Sonderkündigungsrecht, wenn das Fahrzeug am alten Wohnort abgemeldet und am neuen Wohnsitz zugelassen wird. Ein Umzug innerhalb eines Zulassungsbezirkes eröffnet dagegen keine Kündigungsmöglichkeit. Sie besteht aber wieder, wenn ein Fahrzeug verkauft wird, denn dann kann der alte Eigentümer ebenfalls sofort seine Kfz-Versicherung kündigen.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.