Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Algen im Gartenteich mit Filterstarter Bakterien oder Mikro Organismen bekämpfen.

Im Kampf gegen Algen gibt es verschiedene Maßnahmen. Zum einen kann man Algen mit Filterstarter Bakterien oder Mikro Organismen bekämpfen. Beides fürhrt zur erhofften Lösung.

Gartenteich und Koi Teich sind im Frühling wieder ein Opfer der Algen geworden. Viele Gartenteiche sind jetzt, in der Algenblüte, mit Schwebalgen, Fadenalgen und Schleimalgen durchzogen. Die Fische und die Pflanzen leiden natürlich darunter. Es sollte schnellstens Abhilfe geschaffen werden. Die Algen sollten bereits im Keim erstickt werden, damit sie sich im Gartenteich gar nicht erst ausbreiten können. Dabei helfen sogenannte Mikroorganismen oder auch Filterstarterbakterien genannt. Wenn man einen Teichfilter hat, oder einen Teichfilter Eigenbau, muß man die Bakterien oder Mikro Organismen hinein geben. Ein bisschen davon sollte man auch in den Gartenteich selber einbringen. Bei ca. 5 Grad Celsius fangen die Bakterien an zu arbeiten. Algen lieben und brauchen die Stoffe Nitrat, Nitrit und Phosphat. Dabei bilden die Algen schädliches Ammonim. Die Bakterien fressen die Algen selber und die Stoffe, die die Algen brauchen auf und machen eine Ausbreitung der Algen im Gartenteich unmöglich.

Mikroorganismen werden mittlerweile gezüchtet und für die verschiedensten Bereiche eingesetzt. Z.B. bei der Vernichtung von Ölteppichen im Ozean. Die Bakterien oder Mikro Organismen fressen den Ölteppich auf und zerstören sich dann selber. Speziell für den Gartenteich und Aquarium wurden die Algen vernichtenden Bakterien gezüchtet und sind im Fachhandel oder Zoogeschäft erhältlich. Der richtige Einsatz von Mikroorganismen im Gartenteich ist sehr wichtig und vor allem zu beachten, da die Bakterien bei unsachgemäßen Gebrauch Schaden davontragen können. Wenn die Bakterien dem Teichfilter oder Gartenteich zugefügt wurden, ist die am Teichfilter befindliche UVC Lampe für die nächsten 2-3 Wochen auszuschalten. Die Bakterien würden sonst wie die Schwebalgen von der Lampe verbrannt werden. Die besten und teuersten Filterstarter Bakterien oder Mikro Organismen sind als Pulver „instant“ in gefriergetrocknetem Zustand erhältlich. Die flüssigen Mikro Organismen sind umstritten, da die Haltbarkeit im Kanister begrenzt ist. Denn dort haben die Bakterien ja keine Nahrung. Es empfielt sich, immer wieder jedes Jahr aufs neue die Filterstarterbakterien einzubringen, da diese im Winter absterben können.

Matthias Hosse

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.