Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Baufinanzierung - Tipps und Tricks

    Entscheidet mans sich für die eigenen vier Wände, sollte die Baufinanzierung gut geplant sein!

    Der Gedanke an das eigene Zuhause zaubert vielen Menschen ein Lächeln auf das Gesicht. Der Traum vom Eigenheim liegt nämlich bei vielen jungen Paaren und Familien sehr hoch im Kurs. Kein Wunder, ist der Gedanke an 'Freiheit' vor allem in Bezug auf die Familie nicht zu unterschätzen. Wichtig ist allerdings, dass man sich darüber im klaren ist, ob und wie dieses alles andere als kleine Vorhabens realisiert werden kann. Und da gibt es durchaus einige Dinge, die man im 'Ernstfall' einer Baufinanzierung beachten sollte. Ein relevanter Punkt bspw. betrifft hierbei den finanziellen Spielraum, um den man sich im Vorhinein sorgfältigst kümmern muss. Denn nicht selten kommt es vor, das bei einer Baufinanzierung die eigene Obergrenze was die Belastung angeht, falsch eingeschätzt wird. Meist wird mit einer seriösen Finanzierung das Amortisations- bzw. Annuitätendarlehen verbunden, das die Risiken bezüglich der Zinsen während der Zinsbindung zum einen wegfallen lässt, und zum anderen einen vorher planbaren Verlauf der Tilgung der Zinsen möglich macht. Dies bedeutet, dass sowohl Tilgungs- als auch Zinsanteile durch feste Raten über die gesamte Laufzeit determiniert werden.

    Ebenfalls sehr oft wird darauf hingeweisen, eine für die Baufinanzierung subjektiv passende Zinsbindung zu finden und aus zu wählen. Dies bedeutet im genauen, dass man in Zusammenarbeit mit seiner Bank in jedem Falle auf eine möglichst lange Zinsbindung bestehen sollte. Durch diese Maßnahme sollte dann zumeist eine Sicherung der günstigen Konditionen über einen möglichst langen Zeitraum zu realisieren sein. Vor allem im Hinblick auf möglicherweise ansteigende Zinsen während der Baufinanzierung ist dies zu empfehlen. Und auch von den im Gegensatz zu kurzen Zinsbindungen höheren Zinsen sollte man sich keineswegs abschrecken lassen, denn oftmals sind die Finanzierungen im Anschluss an solch kürzere Zinsbindungen deutlich nachteilhafter.

    Desweiteren hilft natürlich auch ein möglichst hoher Eigenkapitalanteil, die Fremdfinanzierung möglichst gering zu halten. Allerdings gehört dieses Kriterium der Baufinanzierung heutzutage nicht mehr zu den Voraussetzungen eines geplanten Hausbaus, da viele Kreditinstitute ohne weiteres 100%, teilweise aber auch deutlich darüber liegende Beträge für das Stemmen der anfallenden Kosten bereitstellen. Allerdings liegt hier die finanzielle 'Abhängigkeit' von den Kreditgebern natürlich um einiges höher.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.