Bei Gartentischen unbedingt auf Qualität achten

    Gartentische müssen sich tagtäglich mit der Witterung und anderen Umwelteinflüssen auseinandersetzen. Deshalb sollte man beim Kauf auf die Qualität achten.

    Ob Sonne oder Regen, ein Rempler mit dem Rasenmäher oder Fettflecke vom Barbecue - ein Gartentisch gehört mit zu den Möbelstücken, die in ihrem Dasein eine ganze Menge aushalten müssen. Aus diesem Grund sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass die Qualität stimmt. Es ist doch besser, am Anfang etwas mehr Geld auszugeben, als bereits nach kurzer Zeit Ärger mit einem billigen Teil zu haben. Gartentische werden aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Sei es der Klassiker aus Holz, der witterungs- beständige aus Kunststoff oder der stabile aus Eisen - alle haben ihre Vor- und Nachteile. Bei einem Holztisch sollten Sie unbedingt darauf achten, dass er druckimprägniert ist. Sonst fängt das Holz irgendwann an zu faulen, und Sie werden nicht lange Freude damit haben. Aber auch ein imprägniertes Holzmöbel braucht regelmäßige Pflege. So sollte der Tisch mindestens einmal im Jahr zusätzlich mit einem Imprägniermittel eingestrichen werden. Solche Mittel sind in jedem Baumarkt erhältlich. Die Tischplatte sollte mit einem Schutzlack überzogen werden, sonst bilden sich innerhalb kürzester Zeit hässliche Flecken, die zum Beispiel durch Fettspritzer vom Grillgut erzeugt werden können. Mit heissem Fett können auch Gartentische aus Kunststoff beschädigt werden. Ansonsten sind Kunststoffmöbel absolut witterungsbeständig, können also auch im Winter bedenkenlos draussen gelassen werden. Auch sind Kunststofftische relativ preiswert und pflegeleicht. Ihr größter Nachteil ist das geringe Gewicht. Wenn jemand aus Versehen dagegen stößt, dann ist oft so manches Glas leer, obwohl noch niemand daraus getrunken hat. Gartentische aus Eisen sind oft zusammenklappbar und nehmen dann relativ wenig Platz weg. Durch ihre verzinkte Oberfläche sind sie witterungsbeständig und praktisch unverwüstlich. Allerdings sind sie nicht jedermanns Geschmack, da ihre Formschönheit oft zu wünschen übrig lässt. Aber das kann man mit einer hübschen Tischdecke ja weitgehend kaschieren. Nicht nur die Materialien sind unterschiedlich, Gartentische gibt es auch in den verschiedensten Größen und Formen. Ob Sie sich für einen runden oder viereckigen Tisch, für vier Personen oder für zehn Personen entscheiden, hängt natürlich weitgehend von dem zur Verfügung stehenden Platz ab. Und damit ist nicht nur der Platz gemeint, wo er im Sommer stehen soll, sondern auch, wo er im Winter aufbewahrt werden kann.

    Irina Groschek

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.