Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Die eigenen vier Wände – Fertighaus aus Holz

Das Fertighaus ist in Deutschland längst zu einer beliebten Alternative, wenn nicht gar zur festen Größe beim Hausbau geworden. Viele Familien träumen von den eigenen vier Wänden, in der Fertigbauweise ist dieser Traum von einem erfüllten Leben schnell und unkompliziert, und dabei qualitativ zu bewerkstelligen. Häuser in Fertigbauweise haben nicht zu unterschätzende Vorteile gegenüber der traditionellen Bauart. Der Raum kann besser ausgenutzt werden und die immer wichtiger werdende Wärmedämmung kann im Fertighaus besser verarbeitet werden – damit ist auf lange Sicht viel Energie gespart. Und auch vom Aussehen her braucht sich das Fertighaus vor keiner Konkurrenz zu fürchten: die Zeiten langweiliger Stereotypen sind vorbei. Fertighäuser werden ebenso von kreativen Architekten und unter Einfluss der eigenen Wünsche geplant wie andere Häuser auch.

Ein Wohnhaus aus Holz ist sehr angenehm. Zum einen ist Holz ökologisch, zum anderen aber auch ein lang bewährter und gut zu verarbeitender Werkstoff. Häuser aus Holz sind zudem wohnlich und gemütlich.

Das Fertighaus wird in der Regel nicht massiv als Blockhaus gebaut, sondern im Holztafelbau. Die Vorfertigung der Tafeln erfolgt vorab bei der Fertigbaufirma. Dort werden sie erst in kleinen Komponenten zusammengebaut und dann zu größeren zusammengefügt. Dieser Aufbau fernab der eigentlichen Baustelle in der Fachfirma ermöglicht passgenaues Arbeiten mit viel Erfahrung und den passenden Maschinen und Werkzeugen. Die Vorstellungen des Architekten für das Wohnhaus können optimal umgesetzt werden. Das Dämmmaterial wird hier schon in die Tafeln aufgefüllt, für die Zwischenräume der Holzbauteile ein ideales Verfahren. Sind dann die Großtafeln hergestellt, erfolgt erst der Abtransport zur Baustelle.

Hier wird das Fertighaus aufgebaut. Die Montage dauert dabei nur wenige Tage. So ist man beim Aufbau kaum vom Wetter abhängig. Feuchtigkeit kann de facto nicht eindringen, denn auch die Fenster und Türen sind bereits vormontiert. Auch andere Baumängel, die sonst bei wochenlangem offenem Bau vorkommen können, können gar nicht erst auftreten. Der Innenausbau erfolgt dann entweder auch von der Baufirma, oder man kann ihn selbst weiter ausführen, da die Außenhülle nun fertig steht.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.