Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Häuser auf Sardinien - zum Mieten oder zum Kaufen

Die zweitgrößte, zu Italien gehörende Mittelmeerinsel Sardinien ist ein Reiseziel, das Pauschaltourismus einschließt. Aber es gibt auch viele Individualurlauber, die sich in einem Ferienhaus einmieten.

Sardinien ist eine der autonomen Regionen des Landes, zudem ein Naturreservat und bei Touristen und Residenten wegen ihrer Vielfältigkeit geschätzt. Die vielen Facetten der Insel beziehen sich sowohl auf die Landschaft als auch auf ihre bewegte Geschichte und die kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auf Sardinien können Urlauber an den Küsten Badeferien erleben, Wassersport treiben oder im Inneren die Urwüchsigkeit dieser Region suchen und erleben. Die Geschichte der Insel reicht zurück bis ins 9. Jh. v. Chr. Seefahrer aus dem östlichen Mittelmeerraum erreichten Sardinien im 14. Jh. n. Chr. Zeugnisse aus der Antike und aus der Zeit des Mittelalters sind vielerorts zu finden, darunter ein großes Amphitheater in der Inselhauptstadt.

Heute beherbergt die Insel über 1,5 Mio. Einwohner und verzeichnete im Jahr 2009 über 12 Mio. Übernachtungen. Viele Touristen buchen All-inclusive-Ferien in einem der Küstenorte. Aber es werden auch zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf der Insel angeboten. Darunter befinden sich geräumige Villen, im sardischen Stil erbaute Landhäuser und komfortabel ausgestattete Appartements. Viele dieser Domizile verfügen auch über einen Pool. Wer keinen Wert auf einen besonders hohen Standard legt und auch mit einer einfachen Ausstattung zufrieden ist, findet bei speziellen Anbietern im Internet auch Seiten mit preisgünstigen Angeboten. Diese beziehen sich vorwiegend auf Ferienwohnungen, vereinzelt aber auch auf Häuser. Die meisten der Mietobjekte liegen in der Nähe der Küstengebiete im Norden und Südosten der Insel bzw. im Südwesten im Umkreis der Hauptstadt. Ein Haus zu mieten, verschafft dem Urlauber und seiner Familie die Möglichkeit, die Ferien sehr individuell zu gestalten. Bei der Suche nach der passenden Unterkunft kann das Internet sehr hilfreich sein. Meist sind die Angebote nach Küstenregionen und Binnenland aufgelistet, oft auch nach Größe und gelegentlich nach Preisen geordnet. Die Mieten variieren je nach Saison sowie nach Lage und Ausstattung des Objektes. Die Verfügbarkeit lässt sich meist mit einem Mausklick erkennen, auch Online-Buchungen sind in der Regel schnell durchzuführen.

Wer sich mit der Absicht trägt, auf Sardinien eine Immobilie zu erwerben, wird zahlreiche Angebote finden, z. B. in und um die Hauptstadt sowie im Umkreis der im Nordosten liegenden Stadt, die auch über einen Flughafen verfügt. Es gibt noch preiswerte Objekte, aber die meisten Häuser verfügen über mehrere Schlafräume und meist auch mehr als ein Badezimmer, Garten- und Pool-Anlagen und liegen damit auch für hiesige Verhältnisse im oberen Preissegment. Als Alterssitz sind einige aufgrund ihrer Lage durchaus geeignet, aber jeder Kaufinteressierte entscheidet natürlich selbst, ob er ein Anwesen in ruhiger, abgeschiedener Lage oder aus praktischen Erwägungen wie Einkaufen, ärztlicher Versorgung etc. lieber eine urbane Anbindung bevorzugt. Die Immobilienangebote werden vielen Ansprüchen gerecht. Wenn einem die Beschreibung im Internet zusagt, kann man sich entweder direkt mit dem Verkäufer oder aber einem beauftragten Makler in Verbindung setzen. Häufig wird online kein Preis ausgewiesen, sondern als Verhandlungssache deklariert. In diesem Fall lohnt es sich, Gutachter oder Architekten in die Kaufentscheidung miteinzubeziehen, um einen reellen Kaufpreis aushandeln zu können.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.