Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,21 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+3,20 %

Wer eine Wohnung mieten möchte, muss einiges beachten!

Wen man eine Wohnung mieten möchte, ist der erste Schritt die Wohnungssuche! Viele machen gerade hier die ersten Fehler und übersehen das Wichtigste. Hier daher eine kleine und übersichtliche Check-Liste!

wohnung mieten
Foto: © P. Kirchhoff / http://www.pixelio.de

Eine Mietwohnung wird spätestens mit dem Ende der Kindheit und dem Auszug aus dem elterlichen Haus ein Thema. Bei der Suche nach der geeigneten Wohnung sollte man jedoch einige Punkte beachten.

Die erste Frage, die sich stellt ist: Wer und wie viele Personen wollen die Wohnung mieten? Suche ich für mich alleine eine Wohnung oder möchte ich die Wohnung mit meiner Freundin oder einem Bekannten teilen? Diese Frage sollte man in jedem Fall vor Beginn der Suche für sich beantworten. Wenn man alleine eine Wohnung mieten will, macht das die Suche nach einer geeigneten Wohnung zwar nicht unbedingt einfacher, man kann sich aber einzig und allein auf den eigenen Geschmack und Riecher verlassen. Viele Wohnungsangebote findet man in Tageszeitungen, bei Behörden und natürlich auch im Internet. Grundsätzlich gilt: Überall anrufen und nachfragen. Auch hinter der schlechtesten Anzeige kann eine wunderschöne und tolle Wohnung stecken. Oft handelt es sich hierbei um Anzeigen und Inseraten von Privatvermietern, die nicht das nötige Fachwissen für die Gestaltung eines Inserats haben. Privat vermietete Wohnung punkten jedoch oftmals durch das Wegfallen etwaiger Vermittlerprovisionen und sind meist auch liebevoller gestaltet. Wenn man genügend Angebote eingeholt hat und Besichtigungstermine festgelegt wurden, kann man zur Tat schreiten. Zu beachten ist beim Vor Ort Termin auf jeden Fall ein gepflegtes Äußeres. Man sollte beim Vermieter auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen – dieser geht dann oft auch von einem regelmäßigen und pünktlichen Zahlverhalten aus. Bei der Besichtigung der Wohnung sollte man das Hauptaugenmerk auf den Zustand der Wände, Böden, Fenster und Elektrogeräte werfen. Die Wände und Böden sollten auf keinen Fall feucht oder gar schimmelig sein. Die Elektrogeräte müssen einwandfrei funktionieren und eine Bedienungsanleitung oder zumindest den Garantieschein dabei haben. Der Zustand der Fenster kann oft ausschlaggebend für die künftigen Stromrechnungen sein und sollte daher auch auf jeden Fall überprüft werden. Zusätzliche Punkte wie die Art der Heizung und die Höhe der Miete sind natürlich auch erhebliche Bestandteile für die Entscheidungsfindung. Nach dem Termin sollte man sich die wichtigsten Punkte auf notieren, da man in der Regel mehrere Wohnungen besichtigt und so leicht den Überblick verlieren kann.

Wenn man diese wenigen Punkte beachtet und Zeit und Geduld mitbringt, findet sich auf jeden Fall für jeden Geschmack das Richtige.