Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Duschvorhang gesucht – Was muss ich beachten?

    Duschvorhänge eignen sich für Duschwannen und Badewannen. Im Fachhandel gibt es viele verschiedene Designs, unterschiedliche Duschstangen und Größen. Der Duschvorhang als günstiger Spritzschutz.

    Der Duschvorhang schützt das Bad nicht nur vor Spritzwasser, sondern bietet auch beste Gestaltungsmöglichkeiten für triste Bäder. Duschen liegen im Trend und ersetzen in vielen Badezimmern bereits die Wanne. Heute etablieren sich jedoch zunehmend hochwertige Duschkabinen aus Kunststoff, die fest verbaut werden. Erhältlich sind für Badewannen auch schwenkbare Duschkabinen, die nur bei Bedarf ausgeklappt werden und fest an den Wannenrand anschließen.

    Die Basis jeder Dusche ist eine geeignete Duschwanne. Früher waren Duschwannen 15 Zentimeter tief, heute hat sich eine Tiefe von sechs Zentimetern durchgesetzt. In barrierefreien Wohnungen setzt sich verstärkt die wannenfreie Dusche durch, die mit dem Badezimmerboden eine Ebene bildet. Der Einbau einer ebenerdigen Lösung ist jedoch umfangreicher, da die Duschwanne im Boden versenkt werden muss. Dem modernen Design-Trend und dem Senioren- sowie behindertengerechten Ausbau entspricht die ebenerdige Dusche heute jedoch am besten.

    In Badezimmern ohne Duschkabine kann um die Duschwanne herum unkompliziert ein Duschvorhang aufgehängt werden. Erforderlich ist für die Aufhängung lediglich eine Duschstange, die in gerader Stangenform sowie als Ecklösung angeboten wird. Duschstangen werden je nach Stangenform an den Wänden oder an der Decke befestigt. Hierzu sind Bohrungen notwendig. Der Duschvorhang wird mit Schlaufen entweder über die Stange gefädelt oder ähnlich wie eine Gardine über das Innenlaufprofil der Stange angebracht. Im Fachhandel sind auch verschiedene Duschvorhangringe erhältlich.

    Duschvorhänge bestehen aus PVC oder Polyester. Vorhänge aus Polyester werden als textile Duschvorhänge angeboten. Die Standard-Höhe beträgt zwei Meter. Ein typisches Problem von Duschvorhängen sind unschöne Stockflecken oder sogar großflächiger Schimmel. Wenn sich erste Flecken bilden, sollte der Vorhang – auch wenn er aus PVC besteht – in der Waschmaschine gewaschen werden. Ein altes Hausmittel ist die Zugabe von Natron und anschließend Essig vor dem Spülgang. Hat sich aber erst einmal Schimmel abgesetzt, muss der Vorhang aus hygienischen Gründen entsorgt werden. Besonders anfällig für Schimmel sind Duschvorhänge in Bädern ohne Fenster – hier sollte nach jeder Dusche ausreichend gelüftet werden. Der Vorhang sollte nach dem Duschen ausreichend abtrocknen.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.