Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,01 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Bankensektor

Das Wichtigste über Bankensektor

Nachrichten zu "Bankensektor"

23.09.2016
McEwen Mining sagt REKORDANSTIEG für Goldpreise voraus!
...damit aber auch schon so manches Mal Recht. Ob er auch in diesem Fall ins Schwarze trifft, bleibt abzuwarten. Tatsächlich gibt es aber viele gute Gründe, die für ein Erstarken des Goldes in naher Zukunft sprechen. Noch immer ist der Bankensektor übersät von Problemen und schon kleine Impulse könnten für panikartige Reaktionen an den Märkten sorgen. Vor allem die nach wie vor anhaltenden Niedrigzinsen sowie eine extrem niedrige Inflationsrate in westlichen Gefilden bilden optimale... [mehr]
(
0
Bewertungen)
23.09.2016
Analysten sorgen bei Bank of Ireland für KURSSTURZ!
...Chase & Co. das Papier am Dienstag abgewertet haben. Statt eines neutralen Ratings sehen die Aussichten laut den Experten jetzt auf underweight. Das bedeutet, dass die Aktie niedriger eingestuft wird als die Branche an sich. Gerade im Bankensektor ist das ein vernichtendes Urteil. Entsprechend reagierten die Anleger auf die Meldung. Am Dienstag stürzte die Aktie von 0,193 Euro auf nur noch rund 0,185 Euro. Die weiteren Aussichten sind dabei weiterhin trüb und auch nachfolgende negative... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss23.09.2016
Märkten geht nach Rally vorerst die Puste aus
...von 0,52 Prozent. Konzernchef Frank Appel hatte in einem Interview der "Rheinischen Post" zweistellige Produktivitätszuwächse in Aussicht gestellt. Außerdem erhöht der Logistikkonzern im deutschen Expressgeschäft die Preise. Der Bankensektor verlor dagegen nach seinem Kurszuwachs der vergangenen zwei Tage wieder deutlich an Boden. Die Aktien der spanischen Bank Santander sackten am Ende im Eurostoxx um 3,25 Prozent ab. Derweil geht das Bieterrennen um den schwedischen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
23.09.2016
Commerzbank- steht eine neue Abwärtswelle bevor?
Lieber Leser, die Commerzbank Aktie kann sich dem allgemeinen Abwärtssog im Bankensektor ebenfalls nicht entziehen. Allerdings auch nicht der aktuellen Stabilität des Gesamtmarktes. Zwar gehören Bankenwerte nach der gestrigen FED-Entscheidung zu den eher schwachen Werten, dennoch können Titel, die aktuell keine negativen Schlagzeilen verzeichnen, wie etwa die Deutsche Bank, eine gute kurzfristige... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.09.2016
Digitaler Zahlungsverkehr wächst voraussichtlich erstmals um zehn Prozent weltweit
...Kundenerlebnis durch fortschrittliche Technologien zu liefern und so die Erwartungen der Kunden zu verändern und zu erhöhen. Markus Nenninger, Head of Payments bei Capgemini in Deutschland: "Sowohl FinTechs als auch Innovation Labs im Bankensektor schaffen neue Voraussetzungen, um eine innovative und verbesserte Customer Journey zu entwickeln. Es kommt nun entscheidend auf die Zusammensetzung neuer Partnerschaften und Kooperationen an, die das Ziel haben, so innovative digitale Lösungen wie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bankensektor am Abgrund16.06.2015
Über den griechischen Banken schwebt ein "gefährliches Damoklesschwert"
Der griechische Bankensektor steht vor dem Abgrund, über ihm schwebt ein „gefährliches Damoklesschwert“. Noch hält die EZB die griechischen Banken mit Ela-Krediten am Leben. Aber was passiert bei einem Staatsbankrott? Das griechische Bankensystem rückt mehr und mehr in den Fokus des Schuldendramas. Nachdem die Verhandlungen zwischen den Geldgebern und der griechischen Regierung am Wochenende erneut ergebnislos abgebrochen wurden (wallstreet:online berichtete), brach die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Innerer Markt14.01.2016
Innerer Markt und Bankensektor gefährlich schwach - aber überverkauft
...Da aber eine expandierende Wirtschaft bei einem gleichzeitig kränkelnden Bankensektor kaum denkbar ist, sollten wir in der derzeit kritischen Lage den Bankensektor gut im Blick behalten. Bankensektor durchschlägt wichtige Unterstützung Da die Erforschung der Ursachen an der Börse eine brotlose Kunst ist und ein Bild mehr sagt als viele Worte, zeige ich Ihnen hier den Chart des weltweit beachteten US-Bankensektors. Bis vor wenigen Wochen oder gar Tagen galt dieser als Hort der Stabilität,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien21.06.2016
Günstigeres Umfeld für den europäischen Bankensektor
Der Bankensektor hat seit der Finanzkrise einen regelrechten Rentabilitätsschock erlitten. Während der Anstieg der faulen Kredite und der Risikokosten sowie der Rückgang der Kreditnachfrage klassische Bestandteile einer Zyklusumkehr für den Bankensektor sind, stellen die Explosion der regulatorischen Anforderungen sowie ein Umfeld extrem niedriger oder gar negativer Zinsen neuartige Herausforderungen für die europäischen Banken dar. Nach einem schwierigen Jahresauftakt, der den Sektor... [mehr]
(
6
Bewertungen)
OeNB18.12.2015
Ein Drittel der Jobs im Bankensektor in Österreich ist bedroht
WIEN (dpa-AFX) - Es ist nicht unrealistisch, dass der heimische Bankensektor in den nächsten Jahren ein Drittel seiner Jobs verliert - das sind rund 25 000 Arbeitsplätze, sagte Österreichs Notenbankchef Ewald Nowotny am Freitag bei der Vorstellung des Finanzmarktstabilitätsberichts. Österreich hatte 2008 noch 80 283 Bankjobs, Ende 2014 waren es 75 714 und jetzt seien es wohl noch einmal etwa 1000 weniger. Auch wenn es in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news01.07.2016
Österreichischer Bankensektor setzt notwendigen...
APA ots news: Österreichischer Bankensektor setzt notwendigen Anpassungsprozess fort Präsentation des 31. Financial Stability Report der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) Wien (APA-ots) - Die internationalen Finanzmärkte waren in den ersten Monaten 2016 von erhöhter Volatilität gekennzeichnet. "Die unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen des Eurosystems der letzten Jahre haben jedoch generell dazu beigetragen, das Marktvertrauen auf den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bankensektor am Abgrund16.06.2015
Über den griechischen Banken schwebt ein "gefährliches Damoklesschwert"
Der griechische Bankensektor steht vor dem Abgrund, über ihm schwebt ein „gefährliches Damoklesschwert“. Noch hält die EZB die griechischen Banken mit Ela-Krediten am Leben. Aber was passiert bei einem Staatsbankrott? Das griechische Bankensystem rückt mehr und mehr in den Fokus des Schuldendramas. Nachdem die Verhandlungen zwischen den Geldgebern und der griechischen Regierung am Wochenende erneut ergebnislos abgebrochen wurden (wallstreet:online berichtete), brach die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Innerer Markt14.01.2016
Innerer Markt und Bankensektor gefährlich schwach - aber überverkauft
...Da aber eine expandierende Wirtschaft bei einem gleichzeitig kränkelnden Bankensektor kaum denkbar ist, sollten wir in der derzeit kritischen Lage den Bankensektor gut im Blick behalten. Bankensektor durchschlägt wichtige Unterstützung Da die Erforschung der Ursachen an der Börse eine brotlose Kunst ist und ein Bild mehr sagt als viele Worte, zeige ich Ihnen hier den Chart des weltweit beachteten US-Bankensektors. Bis vor wenigen Wochen oder gar Tagen galt dieser als Hort der Stabilität,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien21.06.2016
Günstigeres Umfeld für den europäischen Bankensektor
Der Bankensektor hat seit der Finanzkrise einen regelrechten Rentabilitätsschock erlitten. Während der Anstieg der faulen Kredite und der Risikokosten sowie der Rückgang der Kreditnachfrage klassische Bestandteile einer Zyklusumkehr für den Bankensektor sind, stellen die Explosion der regulatorischen Anforderungen sowie ein Umfeld extrem niedriger oder gar negativer Zinsen neuartige Herausforderungen für die europäischen Banken dar. Nach einem schwierigen Jahresauftakt, der den Sektor... [mehr]
(
6
Bewertungen)
OeNB18.12.2015
Ein Drittel der Jobs im Bankensektor in Österreich ist bedroht
WIEN (dpa-AFX) - Es ist nicht unrealistisch, dass der heimische Bankensektor in den nächsten Jahren ein Drittel seiner Jobs verliert - das sind rund 25 000 Arbeitsplätze, sagte Österreichs Notenbankchef Ewald Nowotny am Freitag bei der Vorstellung des Finanzmarktstabilitätsberichts. Österreich hatte 2008 noch 80 283 Bankjobs, Ende 2014 waren es 75 714 und jetzt seien es wohl noch einmal etwa 1000 weniger. Auch wenn es in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news01.07.2016
Österreichischer Bankensektor setzt notwendigen...
APA ots news: Österreichischer Bankensektor setzt notwendigen Anpassungsprozess fort Präsentation des 31. Financial Stability Report der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) Wien (APA-ots) - Die internationalen Finanzmärkte waren in den ersten Monaten 2016 von erhöhter Volatilität gekennzeichnet. "Die unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen des Eurosystems der letzten Jahre haben jedoch generell dazu beigetragen, das Marktvertrauen auf den... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Banken

Suche nach weiteren Themen