DAX+0,16 % EUR/USD+0,63 % Gold-0,97 % Öl (Brent)+1,98 %
Thema: Chartanalyse
Chartanalyse: EURO Stoxx 50-Future: Politische Hausse

Vor dem Hintergrund der Einarbeitung des 1. Wahlgangs zur franz. Präsidentenwahl sind die europ. Aktienmärkte – begleitet von einem festeren Euro, fallenden EWU-Longs-Bonds- Spreads und einer freundlichen Wall Street-Eröffnung (z. B. Nasdaq …

Wertpapier: E-Stoxx 50

Nachrichten zu "Chartanalyse"

DAX Chartanalyse24.04.2017
DOW DAX Ausbruch mit Gap
Die 12000 hatten gehalten. Der DAX testete den Bereich und eroberte am gleichen Tag die Marke zurück, was positiv zu werten ist. Man hatte genau zu dem richtigen Zeitpunkt die Welt gerettet. Heute wurde mit einem Gap der Seitwärtstrend in Angriff genommen und da heute die Mehrheit short eingestiegen ist, konnte er auch ein neues Hoch erklimmen. Was auch immer jeder tradet, ich wünsche jedem den grösstmöglichen Erfolg. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse24.04.2017
Das nächste Signal
Die Vorwoche hatte wieder ordentlich Volatilität im Gepäck. Nicht nur wegen der Politik (siehe dazu auch meine Vorwochenanalyse ->). Dies gefiel den Tradern und kurzfristigen Marktakteuren, brachte aber unter dem Strich für Anleger wenig Entwicklungspotenzial. Denn der DAX legte im Wochenvergleich um nur 0,4 Prozent zu, während der Dow Jones 0,4 Prozent verlor. Signale der Vorwoche Die Woche startete zudem erst am Dienstag. Durch die Ergebnisse des Türkei-Votums und der Außenwirkung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse24.04.2017
DAX Future: Kurzfristiger Abwärtstrend bei 12150
In der vergangenen Woche haben der DAX-Future ca. 50 Punkte verloren und der EURO Stoxx 50-Future fast unverändert geschlossen. In der neuen Woche stehen u.a. die März.- USA-Neubauverkäufe, die April-USA-Verbrauchervertrauen (beide 25.04), die März- USA-Auftragseingang lang. Güter (27.04), das Q1-USA-Bruttoinlandsprodukt und die April-USA-Verbrauchervertrauen-Univ.Michigan (beide 28.04) an. Daneben nimmt die Q1-Berichtsaison mit vielen Finanzdaten u.a. von Coca-Cola, McDonald’s,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse23.04.2017
Das nächste Signal
Die Vorwoche hatte wieder ordentlich Volatilität im Gepäck. Dies gefiel den Tradern und kurzfristigen Marktakteuren, brachte aber unter dem Strich für Anleger wenig Entwicklungspotenzial. Denn der DAX legte im Wochenvergleich um nur 0,4 Prozent zu, während der Dow Jones 0,4 Prozent verlor. Eine globale Diversifikation an diesen Stellen hätte somit keine Bewegung gebracht.   Signale der Vorwoche   Die Woche startete erst am Dienstag und recht schwach. Vielleicht auch ein wenig geprägt... [mehr]
(
34
Bewertungen)
Chartanalyse21.04.2017
EURO Stoxx 50-Future: Kurzfristige Trading-Range etabliert
Die kurzfr. Stabilisierung an den europ. Aktienmärkten setzte sich – angeführt von einem festeren Euro und steigendenden Bund-Renditen – im Donnerstagshandel fort. Im Vorfeld der ersten franz. Wahlganges am Wochenende waren franz. Blue Chips wie z. B. BNP Paribias (+4,0%; mittelfr. Aufwärtstrend (knapp) verteidigt) und Schneider Electric (+3,0%; auf dem Weg zum All-Time High) die Tagesgewinner. Demggü. hielt die kurzfr. Relative Schwäche bei ausgewählten brit. Titeln wie z. B.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse17.07.2016
Brexit aufgearbeitet, DAX an 200 Tagelinie
...jährlich Staatanleihen und Wertpapiere im Umfang von umgerechnet 678 Milliarden Euro kauft. Eine aktuell sehr gefährliche und vor allem globale Spirale, die mit Skepsis gesehen werden muss!   Aktueller Widerstand im DAX   Zurück zur Chartanalyse des DAX. Als Wochenhoch fällt ganz klar die Marke von 10.100 ins Auge. Ich vermerke diese im gleichen Chartbild, nur etwas kürzer eingeblendet.  {{MP_2}} Warum genau dort? Hier verläuft das Brexit-GAP als Kante, wenn man den 23.06.2016... [mehr]
(
78
Bewertungen)
DAX Chartanalyse22.04.2016
DOW DAX war das ein Ausbruch
Na da hat sich ja seit meiner letzten Chartanalyse einiges getan. Letzte Woche forderte ich, dass der Widerstand weg muss. Diese Woche passierte es und der DAX durchbrach ihn mit einem Gap, bzw. der Eröffnung darüber. Das Ergebnis war, ein weiterer 300 Punkte Anstieg. Dieser hätte heute weiter gehen können, hätten nicht schlechte Nachrichten die Stimmung der Anleger getrübt. Auch mein Handelssystem, war weiter long und hat sozusagen, den Ausbruch nach... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse17.07.2016
Brexit aufgearbeitet, DAX an 200 Tagelinie
...jährlich Staatanleihen und Wertpapiere im Umfang von umgerechnet 678 Milliarden Euro kauft. Eine aktuell sehr gefährliche und vor allem globale Spirale, die mit Skepsis gesehen werden muss!   Aktueller Widerstand im DAX   Zurück zur Chartanalyse des DAX. Als Wochenhoch fällt ganz klar die Marke von 10.100 ins Auge. Ich vermerke diese im gleichen Chartbild, nur etwas kürzer eingeblendet.  {{MP_2}} Warum genau dort? Hier verläuft das Brexit-GAP als Kante, wenn man den 23.06.2016... [mehr]
(
78
Bewertungen)
DAX Chartanalyse22.04.2016
DOW DAX war das ein Ausbruch
Na da hat sich ja seit meiner letzten Chartanalyse einiges getan. Letzte Woche forderte ich, dass der Widerstand weg muss. Diese Woche passierte es und der DAX durchbrach ihn mit einem Gap, bzw. der Eröffnung darüber. Das Ergebnis war, ein weiterer 300 Punkte Anstieg. Dieser hätte heute weiter gehen können, hätten nicht schlechte Nachrichten die Stimmung der Anleger getrübt. Auch mein Handelssystem, war weiter long und hat sozusagen, den Ausbruch nach... [mehr]
(
8
Bewertungen)

Diskussionen zu "Chartanalyse"

Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?24.08.2016
Lufthansa-Puts mit 153%-Chance bei Kursrutsch auf 9,50 EUR Lufthansa-Puts mit 153%-Chance bei Kursrutsch auf 9,50 EUR Bei der Lufthansa-Aktie könnte - laut Chartanalyse von www.godmodetrader.de - bald wieder eine neue Verkaufswelle starten. Wenn der Aktienkurs die Marke von 10,39 Euro unterschreitet, dann wird ein neues Verkaufssignal... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?14.06.2016
...PC. Aber das ist nicht das, was mich wirklich interessiert. Ich will wissen, ob die LH mir im nächsten Jahr die prognostizierte Dividende von 0,60 E zahlen kann oder nicht. Deswegen hätte ich gerne eher eine Gewinnprognose gehabt als diese Chartanalyse für Analphabeten. In werde heute mal die LH anschreiben und auffordern, endlich die gesetzlich vorgeschriebene Gewinnwarnung heraus zulassen oder öffentlich zu versichern, dass die Prognosen für 2016 im Wesentlichen weiterhin Bestand... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Barrick Gold -- KURSEXPLOSION ERWARTET !!!12.02.2016
...`mal Zeit hast, solltest Du Dich ruhig `mal mit Chartanalysen beschäftigen. Kann nicht schaden und ist auch sehr interessant. Wundert mich eigentlich sowieso, wie Du es ohne schaffst, immer reicher zu werden. Mußt wohl ein Glückspilz, weil Du nur auf Deinen Bauch hörst. Solltest Du allerdings auf irgendwelche Analysen hören, statt auf Deinen Bauch, so denke ich, das Deine Glücksphase bald vorbei sein wird. Also: Mal `ne eigene Chartanalyse machen, kann nicht schaden. Jedenfalls : Seit ich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?02.12.2015
...daß die tägliche Flugpreiskalkulation sich nach der Stimmung an der Börse richtet, oder diese berücksichtigt. Börsenkurse sind zu 50% Psychologie und zu den anderen 50% Psychologie. Da kommen die Gurus und machen Fundamentalanalysen und Chartanalysen, und was ist das letztlich: Sie schauen auf Vergangenheitswerte, dann darauf, wie die Stimmung am Markt ist, und dann auch noch in die Glaskugel. So, jetzt dürft Ihr mich auseinandernehmen. Ich freu mich drauf. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Da Vinci Luxury AG - Mit Bruno Magli zum Erfolg ?25.06.2015
...0,66 Euro Geld 0,72 Euro Brief 0,80 Euro So viel zu deiner Chartanalyse. Der Kurs MUSS mindestens bei 0,72 stehen. Wie sieht deine "tolle" Chartanalyse dann aus ? Vom 12.06.2015 bis heute sind bislang nur an 2 Tagen Aktien über den Tisch gegangen. Bei solch Aktien ist eine Chartanalyse Blödsinn. Tue uns doch den Gefallen und schreibe lieber im TCU oder Pro DV Thread. Da gibt es auch so ausführliche und fundierte Chartanalysen und Kursprognosen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen