DAX+2,14 % EUR/USD+1,08 % Gold-0,99 % Öl (Brent)+0,32 %
Thema: Charttechnik
Im Fokus: Goldcorp und Yamana Gold vor den Zahlen

So langsam beginnt die heiße Phase im Goldsektor. Dabei ist ausnahmsweise nicht die hochgradig spannende Charttechnik beim Edelmetall selbst gemeint. Vielmehr geht es ab kommender Woche mit der Quartalsberichtssaison los. Den Auftakt werden am …

Wertpapier: Barrick Gold Corporation, Goldcorp, Newmont Mining, Yamana Gold, Gold
(2) 
DAX-Chartanalyse Das nächste Signal
DAX-Chartanalyse: Das nächste Signal

Rückblick auf die Trading-Chancen der Vorwoche, aus der die neuen Marken für die kommende Handelswoche im Rahmen der Charttechnik erwachsen. Denn mit o der ohne Politik wird hier der Handel von Marktteilnehmern vollzogen.

Ansage gemacht: Investor Paul Tudor Jones warnt Fed: Habt große Angst!

Allianz hält Dax über 12.000-Marke: Trotz schwacher Woche, Dax bleibt auch wegen Allianz über der magischen Marke

Wertpapier: Allianz, DAX, EUR/USD, Dow Jones

Nachrichten zu "Charttechnik"

DAX-Chartanalyse23.04.2017
Das nächste Signal
...->) in den Fokus:   {{MP_2}} (hier nachzulesen ->)   Lange hielt es nicht stand und wie bei GAP’s sehr oft zu beobachten, wurde es dann auch zeitnah (ab dem Punkt des Eintritts) geschlossen. Ein guter Punkt für Trader, die auf Charttechnik zur Analyse setzen.   Der Mittwoch offenbarte damit jedoch immer noch den Abwärtstrend, beginnend ab dem Zweijahreshoch:   {{MP_3}} (hier nachzulesen ->)   Auch wenn es danach für den Rest der Handelswoche einen Kampf um die 12.000er-Marke gab,... [mehr]
(
28
Bewertungen)
22.04.2017
Timmins Gold überwindet Widerstand!
...und ist in der Lage Gold für 700-800 USD pro Unze zu fördern. Nicht nur kann das Unternehmen so mit den aktuellen Goldpreisen sehr gut klar kommen, vielmehr wird es zu deutlichen Gewinnen kommen wenn der Goldpreis noch anzieht. Die Charttechnik! Charttechnisch macht die Aktie einen aussichtsreichen Eindruck, denn nach dem Tief im Dezember 2016 von 0,38 CAD gab es einen Anstieg bis 0,55 CAD. Nachdem es im März dann mal kurz stockte, konnte jetzt ein Ausbruch über den Widerstand... [mehr]
(
0
Bewertungen)
in der Ruhe liegt die Kraft22.04.2017
Dow Jones Ind. in der Konsolidierung
...am Donnerstag (27.04.) und Freitag (28.04.) wichtige Daten veröffentlicht. Diese hätten zumindest das Potential, den Dow Jones Ind. in die eine oder andere Richtung zu bewegen. Ein wenig Geduld ist demnach noch gefragt.  Kommen wir zur Charttechnik. Mit aktuell 20.550 Punkten hat sich der Index zwar bereits etwas von seinem Allzeithoch bei 21.169 Punkten entfernt, befindet sich aber noch immer in erweiterter Schlagdistanz. Eine Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung ist daher jederzeit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Deutsche Telekom22.04.2017
Spannendes Kursziel bei der T-Aktie
Die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) steht angesichts der Erfolge ihrer US-Tochter T-Mobile US im Fokus vieler Anleger. Die T-Aktie selbst ist aus Sicht der Point & Figure Charttechnik kaufenswert. Die Aktie der Deutschen Telekom steht seit geraumer Zeit auf „long“ in einem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Im Fokus22.04.2017
Goldcorp und Yamana Gold vor den Zahlen
So langsam beginnt die heiße Phase im Goldsektor. Dabei ist ausnahmsweise nicht die hochgradig spannende Charttechnik beim Edelmetall selbst gemeint. Vielmehr geht es ab kommender Woche mit der Quartalsberichtssaison los. Den Auftakt werden am Montag (24.04.) Barrick Gold und Newmont Mining machen. Für die Aktionäre von Goldcorp wird es dann bereits am Mittwoch (26.04.) spannend, während... [mehr]
(
2
Bewertungen)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)
Tesla Motors25.09.2016
Licht im Charttechnik-Dschungel
Lieber Leser, einer unserer meistgelesenen Beiträge dieser Woche beschäftigte sich mit der Charttechnik von Tesla Motors. Hier nochmals unsere Erkenntnisse vom vergangenen Mittwoch in Stichpunkten: Seit Jahresbeginn wird der Kursverlauf der Tesla Motors-Aktie von extremen Schwankungen bestimmt: Konnte sich die Notierung von Anfang Februar bis Anfang April nahezu verdoppeln, so liegt der aktuelle... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)
Tesla Motors25.09.2016
Licht im Charttechnik-Dschungel
Lieber Leser, einer unserer meistgelesenen Beiträge dieser Woche beschäftigte sich mit der Charttechnik von Tesla Motors. Hier nochmals unsere Erkenntnisse vom vergangenen Mittwoch in Stichpunkten: Seit Jahresbeginn wird der Kursverlauf der Tesla Motors-Aktie von extremen Schwankungen bestimmt: Konnte sich die Notierung von Anfang Februar bis Anfang April nahezu verdoppeln, so liegt der aktuelle... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Charttechnik"

Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?22.02.2017
...werde aber auf jeden Fall bald in Cash gehen. Denke die 14 -15 kann drin sein bei guten Zahlen, leider aber auch die 12 bei nicht so guten. -----++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++ So ähnlich sehe ich das auch ( auf Charttechnik geb ich allerdings gar nix , aber die Kursrange seh ich genauso ...) ....................ARTIKELAUZUG !!!! ........................Charttechnisch ist die breite Zone bei 12,76/13,20 Euro nun als massive Supportzone anzusehen. Hier war der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** co.don - Gute News ! ***12.01.2017
...Du dann (trotz des derzeit gestiegenen Kurses) heute einsteigen oder darauf spekulieren, dass die Aktie nochmals retoure kommt, oder evtl. den Charttechnischen Ausbruch abzuwarten (wobei ich bei Biotech-Aktien noch nie wirklich irgendwas auf Charttechnik gegeben habe). Mich "juckt s nämlich in den Fingern" in diesen Biotech-Wert (auch) miteinzusteigen . Vielen Dank gleich mal für Deine/Eure Einschätzungen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eine Frage zur Charttechnik beim DAX bzw. bei Indizes25.10.2016
...Schieflagen (Hedging) dann wird es für reine Charttechniker im Future schwierig. Genau diese Gründe sind wohl auch dafür verantwortlich, dass oft Charttechniker lieber Einzelwerte handeln. Nachdem angezweifelt wurde das Charttechnik bei Indices funktioniert, weil ein Index sich aus mehreren Einzelwerten zusammensetzt, soll jetzt wirklich funktionierende Charttechnik davon abhängen, "wer gerade im Markt dominiert"? Davon soll auch noch abhängen, ob ein Index sich wie ein Einzelwert... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Lasertechnologie und LPKF16.09.2015
http://de.investing.com/analysis/in-den-unergründliche n-tiefen-der-charttechnik-21967 ...Ein wichtiger Bestandteil der Charttechnik, der aber gerne vergessen wird, ist, dass die Formationen nicht einfach aus dem Nichts entstehen. Nein, sie spiegeln ein immer wiederkehrendes Verhalten der Anleger wieder. Leider bemühen sich nur wenige Charttechniker, den Grund für solche Formationen zu verstehen. Das ist jedoch wichtig, um zu... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Südzucker - lange gut gehalten - jetzt doch wieder billig24.02.2015
..na, dann wollen wir doch mal .. Zucker fürs Depot: Südzucker-Aktie vor der Trendwende? ..."Charttechnik liefert Kaufsignal Ein ähnliches Bild liefert die Charttechnik: Auch wenn der Chart des Südzucker-Papieres alles andere als positiv aussieht, so liefert er doch gerade ein Kaufsignal. Bei rund 13,50 Euro befindet sich eine Widerstandslinie, die überschritten werden sollte. Danach wäre –... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?22.02.2017
...werde aber auf jeden Fall bald in Cash gehen. Denke die 14 -15 kann drin sein bei guten Zahlen, leider aber auch die 12 bei nicht so guten. -----++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++ So ähnlich sehe ich das auch ( auf Charttechnik geb ich allerdings gar nix , aber die Kursrange seh ich genauso ...) ....................ARTIKELAUZUG !!!! ........................Charttechnisch ist die breite Zone bei 12,76/13,20 Euro nun als massive Supportzone anzusehen. Hier war der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?22.02.2017
...werde aber auf jeden Fall bald in Cash gehen. Denke die 14 -15 kann drin sein bei guten Zahlen, leider aber auch die 12 bei nicht so guten. -----++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++ So ähnlich sehe ich das auch ( auf Charttechnik geb ich allerdings gar nix , aber die Kursrange seh ich genauso ...) ....................ARTIKELAUZUG !!!! ........................Charttechnisch ist die breite Zone bei 12,76/13,20 Euro nun als massive Supportzone anzusehen. Hier war der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen