Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,16 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-2,26 %
Themenüberblick

Devisen

Das Wichtigste über Devisen

Nachrichten zu "Devisen"

Devisen25.07.2016
Eurokurs legt nach robusten Ifo-Daten etwas zu
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Montag nach einem überraschend robusten Ifo-Geschäftsklima etwas zugelegt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0982 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vormittag. Zuvor war der Eurokurs in der Nacht bis auf 1,0952 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs später auf 1,0982 (Freitag: 1,1014) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9106... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen25.07.2016
Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0982
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0982 (Freitag: 1,1014) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9106 (0,9079) Euro. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83670 (0,84108) britische Pfund , 116,64 (116,86) japanische Yen und 1,0839 (1,0860) Schweizer Franken fest./yyzz/DP/jsl [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen25.07.2016
Euro wenig verändert unter 1,10 US-Dollar
...Ergebnisse geliefert. Das Brexit-Votum der Briten habe zwar für Unsicherheit gesorgt, allerdings besteht innerhalb der G20 Einigkeit darüber, dass die Weltwirtschaft ihren Erholungskurs fortsetzen dürfte. Neue Impulse werden am Devisenmarkt erst am Vormittag mit der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas erwartet. Das Brexit-Votum dürfte das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer belastet haben. Experten geben aber davon aus, dass sich der Dämpfer in Grenzen halten wird./jkr/das [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen22.07.2016
Eurokurs etwas schwächer - Pfund geht auf Tauchstation
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Freitag leicht gefallen. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1010 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbanknk (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1014 (Donnerstag: 1,1015) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9079 (0,9078) Euro. Die Konjunktur in der Eurozone hatte sich im Juli laut einer Unternehmensumfrage vergleichsweise robust gezeigt. Im Euroraum hatte sich der vom... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen21.07.2016
Euro nach EZB-Entscheidungen kaum verändert - Yen steigt
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nur kurze Zeit mit deutlichen Kursschwankungen auf geldpolitische Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,10 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1015 (Mittwoch: 1,1013) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9078 (0,9080) Euro. Die EZB hat ihren geldpolitischen Kurs... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Erfolgreich mit Devisen und CFDs handeln03.09.2015
FXCM Trading Tour 2015
...der diesjährigen Trading Tour 2015 bietet FXCM, einer der weltweit führenden Onlinebroker für Devisen und Differenzkontrakte (CFDs), allen Anlegern detaillierte Einblicke in die Welt des Handels mit Währungen und CFDs. Erfolgreiche Tradingexperten wie Birger Schäfermeier, Erdal Cene und Jens Klatt gehen in Vorträgen auf zentrale Handelsstrategien, technische Aspekte des Devisen- und CFD-Handels sowie Risikomanagementstrategien zur Portfolioabsicherung ein. Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen19.07.2016
Euro fällt leicht zurück
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag bis zum Mittag leicht nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1060 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Der Dollar tendierte nicht nur zum Euro, sondern auch zu vielen anderen Währungen fester. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt. Wirtschaftsdaten für Deutschland und die Eurozone fielen schlecht aus. Die vom ZEW-Institut erhobenen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen21.07.2016
Euro nach EZB-Entscheidungen kaum verändert - Yen steigt
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nur kurze Zeit mit deutlichen Kursschwankungen auf geldpolitische Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,10 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1015 (Mittwoch: 1,1013) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9078 (0,9080) Euro. Die EZB hat ihren geldpolitischen Kurs... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen22.07.2016
Eurokurs etwas schwächer - Pfund geht auf Tauchstation
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Freitag leicht gefallen. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1010 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbanknk (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1014 (Donnerstag: 1,1015) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9079 (0,9078) Euro. Die Konjunktur in der Eurozone hatte sich im Juli laut einer Unternehmensumfrage vergleichsweise robust gezeigt. Im Euroraum hatte sich der vom... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen25.07.2016
Euro wenig verändert unter 1,10 US-Dollar
...Ergebnisse geliefert. Das Brexit-Votum der Briten habe zwar für Unsicherheit gesorgt, allerdings besteht innerhalb der G20 Einigkeit darüber, dass die Weltwirtschaft ihren Erholungskurs fortsetzen dürfte. Neue Impulse werden am Devisenmarkt erst am Vormittag mit der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas erwartet. Das Brexit-Votum dürfte das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer belastet haben. Experten geben aber davon aus, dass sich der Dämpfer in Grenzen halten wird./jkr/das [mehr]
(
0
Bewertungen)
Erfolgreich mit Devisen und CFDs handeln03.09.2015
FXCM Trading Tour 2015
...der diesjährigen Trading Tour 2015 bietet FXCM, einer der weltweit führenden Onlinebroker für Devisen und Differenzkontrakte (CFDs), allen Anlegern detaillierte Einblicke in die Welt des Handels mit Währungen und CFDs. Erfolgreiche Tradingexperten wie Birger Schäfermeier, Erdal Cene und Jens Klatt gehen in Vorträgen auf zentrale Handelsstrategien, technische Aspekte des Devisen- und CFD-Handels sowie Risikomanagementstrategien zur Portfolioabsicherung ein. Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen19.07.2016
Euro fällt leicht zurück
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag bis zum Mittag leicht nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1060 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Der Dollar tendierte nicht nur zum Euro, sondern auch zu vielen anderen Währungen fester. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt. Wirtschaftsdaten für Deutschland und die Eurozone fielen schlecht aus. Die vom ZEW-Institut erhobenen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen21.07.2016
Euro nach EZB-Entscheidungen kaum verändert - Yen steigt
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nur kurze Zeit mit deutlichen Kursschwankungen auf geldpolitische Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,10 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1015 (Mittwoch: 1,1013) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9078 (0,9080) Euro. Die EZB hat ihren geldpolitischen Kurs... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen22.07.2016
Eurokurs etwas schwächer - Pfund geht auf Tauchstation
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Freitag leicht gefallen. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1010 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbanknk (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1014 (Donnerstag: 1,1015) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9079 (0,9078) Euro. Die Konjunktur in der Eurozone hatte sich im Juli laut einer Unternehmensumfrage vergleichsweise robust gezeigt. Im Euroraum hatte sich der vom... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen25.07.2016
Euro wenig verändert unter 1,10 US-Dollar
...Ergebnisse geliefert. Das Brexit-Votum der Briten habe zwar für Unsicherheit gesorgt, allerdings besteht innerhalb der G20 Einigkeit darüber, dass die Weltwirtschaft ihren Erholungskurs fortsetzen dürfte. Neue Impulse werden am Devisenmarkt erst am Vormittag mit der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas erwartet. Das Brexit-Votum dürfte das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer belastet haben. Experten geben aber davon aus, dass sich der Dämpfer in Grenzen halten wird./jkr/das [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen

Leser interessieren sich auch für: