Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,51 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,31 % Öl (Brent)-0,96 %
Themenüberblick

Euro

Das Wichtigste über Euro

Nachrichten zu "Euro"

ROUNDUP28.08.2016
Kauder: Steuerentlastung um 15 Milliarden Euro möglich - SPD bremst
BERLIN (dpa-AFX) - Der Staat kann die Steuerzahler nach Einschätzung von Unionsfraktionschef Volker Kauder nach der Bundestagswahl um etwa 15 Milliarden Euro jährlich entlasten. "In der nächsten Legislaturperiode wird es noch eine größere Steuererleichterung geben", sagte der CDU-Politiker der "Bild am Sonntag". "Nach meiner Auffassung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
28.08.2016
Kauder hält Steuerentlastung um 15 Milliarden Euro für möglich
...- Der Staat kann die Steuerzahler nach Einschätzung von Unionsfraktionschef Volker Kauder nach der Bundestagswahl um etwa 15 Milliarden Euro entlasten. "In der nächsten Legislaturperiode wird es noch eine größere Steuererleichterung geben", sagte der CDU-Politiker der "Bild am Sonntag". "Ich kann mir eine Entlastung um die 15 Milliarden Euro im Jahr vorstellen. Nach meiner Auffassung sollten vor allem die Familien und die Bezieher kleinerer und mittlerer Einkommen profitieren." Bereits... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen26.08.2016
Euro fällt wieder unter 1,13 US-Dollar
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag zwischenzeitliche Gewinne fast vollständig abgegeben und ist wieder unter 1,13 US-Dollar gefallen. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1287 Dollar und damit nur geringfügig mehr als am Vorabend. Zwischenzeitlich hatte ein Euro bis zu 1,1308 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1290 (Mittwoch: 1,1268) Dollar festgesetzt. Etwas gestützt wurde der Euro am Morgen zunächst durch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen26.08.2016
Euro steigt über 1,13 US-Dollar
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag im frühen Handel über 1,13 US-Dollar gestiegen. Am Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung ihr Hoch bei 1,1307 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstag auf 1,1290 (Mittwoch: 1,1268) US-Dollar festgesetzt. Etwas gestützt wurde der Euro durch positive Konjunkturdaten aus Deutschland. Die Stimmung der deutschen Verbraucher hat sich trotz jüngster Terroranschläge und des... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GKV-Kosten25.08.2016
Dank Zusatzbeiträge - Krankenkassen mit 600 Millionen Euro im Plus
...von 600 Millionen Euro, das war eine Steigerung um fast 200 Millionen Euro gegenüber dem ersten Quartal. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (F.A.Z.) unter Berufung auf Daten der Krankenkassen. Mitte vorigen Jahres hatten sie noch eine Fehlbetrag von 491 Millionen Euro erwirtschaftet. Grund für die Lagebesserung sind auch die zu Jahresbeginn erhöhten Zusatzbeiträge. In den ersten sechs Monaten verbuchten die Ersatzkassen mit 316 Millionen Euro den größten Überschuss.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Euro-Noten01.06.2016
Apropos Bargeld: Schon jetzt immer weniger 500-Euro-Scheine im Umlauf
...dpa-AFX berichtet, befindet sich Schätzungen zufolge etwa die Hälfte der Euro-Banknoten außerhalb des Euroraums. Darunter wird auch der eine oder der andere 500er sein. Insgesamt waren Ende März diesen Jahres Euro-Scheine im Gesamtwert von 1,07 Billionen Euro im Umlauf - eine Verfünffachung seit Einführung des Euro-Bargeldes 2002. Apropos Bargeld… "Der Produktionsstopp für die 500-Euro-Banknote ist kein Einstieg in die Abschaffung des Bargeldes", betonte die Bundesbank am Montag in... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Juncker und Co. als Euro-Retter22.06.2015
Reformpapier: Mit Bankenunion und Euro-Schatzamt zur Politischen Währungsunion
...Änderung der EU-Verträge zustimmen. Doch genau das könnte sich angesichts der zunehmenden Euro-Skepsis als schwierig erweisen. Aus diesem Grund wollen viele Regierungschefs die Politische Union lieber ohne Volksabstimmungen verwirklichen. Nicht, dass am Ende die europäischen Bürger den Euro-Avengers noch in die Quere kommen. Denn klar ist: Eine solche Währungsunion bedeutet mehr Macht für die Euro-Institutionen und weniger Souveränität der einzelnen Mitgliedsstaaten. Das dürfte... [mehr]
(
11
Bewertungen)
Euro-Comeback10.12.2015
Euro-Crash abgesagt! Draghi lässt Euro wiederauferstehen - Goodbye Parität?
...von Euro und US-Dollar noch in diesem Jahr schien unter Analysten so sicher wie das Amen in der Kirche. Stattdessen legt der Euro ein fulminantes Comeback hin, während dem US-Dollar kurz vor der Zinswende die Luft ausgeht. Am 03. Dezember passiert es, prognostizierte Goldman Sachs mit Blick auf die dann stattfindende EZB-Sitzung: Der Euro-Crash auf Parität beginnt! Doch wie so oft, wenn sich alle ganz sicher sind, dass es etwas passiert, geschieht genau das Gegenteil. Von Euro-Crash auf... [mehr]
(
1
Bewertung)
Sorge um Euro-Zone08.02.2016
Notenbankchefs fordern Euro-Finanzministerium
Mehr Europa wagen! In einem Gastbeitrag plädieren Bundesbankchef Jens Weidmann und sein französischer Amtskollege Francois Villeroy de Galhau für eine stärkere europäische Integration: ein Euro-Finanzministerium müsse her. +++ Mit Update +++ Europa stehe heute an einem Scheideweg, schreiben die beiden Notenbankchefs in einem Gastbeitrag für die „Süddeutsche Zeitung“. Das Vertrauen in das europäische Projekt ist erschüttert, nationalistische Tendenzen gewinnen an Zustimmung. Was... [mehr]
(
0
Bewertungen)
500-Euro-Schein15.02.2016
Salamitaktik zur Bargeldabschaffung? Erst der 500-Euro-Schein, dann die nächsten…
...das Aus für den 500-Euro-Schein beschließen könnte. 500-Euro-Schein = Kriminalität und Terrorismus EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré hatte sich bereits öffentlich in der „Rheinischen Post“ für die Abschaffung des 500-Euro-Scheins ausgesprochen: "Ich persönlich sage: Wir haben heute weniger Gründe als bei Einführung des Euros, den 500-Euro-Schein beizubehalten, weil der elektronische Zahlungsverkehr heute viel wichtiger ist.“ Und ergänzt: "Uns wird gesagt, dass der Schein... [mehr]
(
42
Bewertungen)
Euro-Noten01.06.2016
Apropos Bargeld: Schon jetzt immer weniger 500-Euro-Scheine im Umlauf
...dpa-AFX berichtet, befindet sich Schätzungen zufolge etwa die Hälfte der Euro-Banknoten außerhalb des Euroraums. Darunter wird auch der eine oder der andere 500er sein. Insgesamt waren Ende März diesen Jahres Euro-Scheine im Gesamtwert von 1,07 Billionen Euro im Umlauf - eine Verfünffachung seit Einführung des Euro-Bargeldes 2002. Apropos Bargeld… "Der Produktionsstopp für die 500-Euro-Banknote ist kein Einstieg in die Abschaffung des Bargeldes", betonte die Bundesbank am Montag in... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Juncker und Co. als Euro-Retter22.06.2015
Reformpapier: Mit Bankenunion und Euro-Schatzamt zur Politischen Währungsunion
...Änderung der EU-Verträge zustimmen. Doch genau das könnte sich angesichts der zunehmenden Euro-Skepsis als schwierig erweisen. Aus diesem Grund wollen viele Regierungschefs die Politische Union lieber ohne Volksabstimmungen verwirklichen. Nicht, dass am Ende die europäischen Bürger den Euro-Avengers noch in die Quere kommen. Denn klar ist: Eine solche Währungsunion bedeutet mehr Macht für die Euro-Institutionen und weniger Souveränität der einzelnen Mitgliedsstaaten. Das dürfte... [mehr]
(
11
Bewertungen)
Euro-Comeback10.12.2015
Euro-Crash abgesagt! Draghi lässt Euro wiederauferstehen - Goodbye Parität?
...von Euro und US-Dollar noch in diesem Jahr schien unter Analysten so sicher wie das Amen in der Kirche. Stattdessen legt der Euro ein fulminantes Comeback hin, während dem US-Dollar kurz vor der Zinswende die Luft ausgeht. Am 03. Dezember passiert es, prognostizierte Goldman Sachs mit Blick auf die dann stattfindende EZB-Sitzung: Der Euro-Crash auf Parität beginnt! Doch wie so oft, wenn sich alle ganz sicher sind, dass es etwas passiert, geschieht genau das Gegenteil. Von Euro-Crash auf... [mehr]
(
1
Bewertung)
Sorge um Euro-Zone08.02.2016
Notenbankchefs fordern Euro-Finanzministerium
Mehr Europa wagen! In einem Gastbeitrag plädieren Bundesbankchef Jens Weidmann und sein französischer Amtskollege Francois Villeroy de Galhau für eine stärkere europäische Integration: ein Euro-Finanzministerium müsse her. +++ Mit Update +++ Europa stehe heute an einem Scheideweg, schreiben die beiden Notenbankchefs in einem Gastbeitrag für die „Süddeutsche Zeitung“. Das Vertrauen in das europäische Projekt ist erschüttert, nationalistische Tendenzen gewinnen an Zustimmung. Was... [mehr]
(
0
Bewertungen)
500-Euro-Schein15.02.2016
Salamitaktik zur Bargeldabschaffung? Erst der 500-Euro-Schein, dann die nächsten…
...das Aus für den 500-Euro-Schein beschließen könnte. 500-Euro-Schein = Kriminalität und Terrorismus EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré hatte sich bereits öffentlich in der „Rheinischen Post“ für die Abschaffung des 500-Euro-Scheins ausgesprochen: "Ich persönlich sage: Wir haben heute weniger Gründe als bei Einführung des Euros, den 500-Euro-Schein beizubehalten, weil der elektronische Zahlungsverkehr heute viel wichtiger ist.“ Und ergänzt: "Uns wird gesagt, dass der Schein... [mehr]
(
42
Bewertungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen