Themenüberblick

    Europa

    Das Wichtigste über Europa

    Nachrichten zu "Europa"

    ROUNDUP/Aktien Europa Schluss17.06.2015
    Erneut Verluste wegen Hängepartie um Griechenland
    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben am Mittwoch erneut der Hängepartie im griechischen Schuldenstreit Tribut gezollt. Zudem hielten sich die Anleger vor den am Abend anstehenden Aussagen der US-Notenbank Fed zur Geldpolitik zurück. Volkswirte sind sich allerdings nahezu einig, dass die Währungshüter den Leitzins zum Ende ihrer zweitägigen Sitzung noch nicht anheben werden. Der EuroStoxx-50-Index , der seine Verluste... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Aktien Europa Schluss17.06.2015
    Erneut Verluste wegen Hängepartie um Griechenland
    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben am Mittwoch erneut der Hängepartie im griechischen Schuldenstreit Tribut gezollt. Zudem hielten sich die Anleger vor den am Abend anstehenden Aussagen der US-Notenbank Fed zur Geldpolitik zurück. Volkswirte sind sich allerdings nahezu einig, dass die Währungshüter den Leitzins zum Ende ihrer zweitägigen Sitzung noch nicht anheben werden. Der EuroStoxx-50-Index , der seine Verluste... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Aktien Europa17.06.2015
    Vorsicht wegen Griechenland-Krise und Fed-Zinsentscheid
    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben zur Wochenmitte im frühen Handel keine klare Richtung eingeschlagen. Wegen der allzeit präsenten Griechenland-Krise mit dem Damokles-Schwert "Grexit" und der am Abend anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank hätten viele Anleger eine abwartende Haltung eingenommen, hieß es. Der EuroStoxx-50-Index lag zuletzt praktisch unverändert zum Vortag bei 3454,03 Punkten. Der Pariser... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    ROUNDUP/Aktien Europa Schluss16.06.2015
    Etwas erholt dank freundlicher Wall Street
    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben sich nach einem zweitägigen Kursrutsch am Dienstag etwas erholt. Positive Impulse kamen von der freundlichen Wall Street, die davon profitierte, dass sich in der Gesundheitsbranche das Übernahmekarussell bald weiterdrehen könnte. Die Grundstimmung bleibe aber negativ, warnte Marktanalyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets UK. Denn eine Einigung Griechenlands mit seinen internationalen Geldgebern... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Aktien Europa Schluss16.06.2015
    Etwas erholt dank freundlicher Wall Street
    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben sich nach einem zweitägigen Kursrutsch am Dienstag etwas erholt. Positive Impulse kamen von der freundlichen Wall Street, die davon profitierte, dass sich in der Gesundheitsbranche das Übernahmekarussell bald weiterdrehen könnte. Die Grundstimmung bleibe aber negativ, warnte Marktanalyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets UK. Denn eine Einigung Griechenlands mit seinen internationalen Geldgebern... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Droht jetzt die Spaltung Europas?16.05.2015
    Europa steht vor großen Herausforderungen
    ...Dominoeffekte in Europa nach Grexit Wenn es aber zu einem Grexit in den nächsten Monaten  kommen sollte, werden auch einige hochverschuldete südeuropäische Länder wieder in den Fokus kommen, wie Zypern, Portugal, Frankreich, Spanien und Italien. Gerade vor solchen möglichen schädlichen Dominoeffekten haben Europa-Visionäre wie Martin Schulz Angst, denn dann könnte Europa auseinanderdriften. Die wirtschaftliche Erholung in Südeuropa ist nur ein sehr zartes... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Osteuropa update30.09.2011
    News aus den Randmärkten Osteuropas
    ...an den Börsen der Randmärkte Osteuropas als Käufer präsent sind. Mutige Investoren haben allerdings die Chance schon jetzt zu niedrigen Kursen einzusteigen – denn sollte es schon bald zu einer nachhaltigen Erholung an den Weltbörsen kommen, geht es an diesen engen Märkten meist sehr schnell und kräftig nach oben. Langfristig sollte sich ein Investment in diese wachstumsstarken Regionen sowieso auszahlen. Wir sehen in den Randmärkten Osteuropas aktuell ein sehr gutes... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    EUROPAWAHL/ROUNDUP25.05.2014
    Erfolge für Europas Rechte - Front National trumpft auf
    STRASSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Kein dramatischer Rechtsruck in Europa, aber Frankreichs Rechtsextreme im Höhenflug: Bei der Europawahl haben Kritiker und Gegner der EU in einigen Ländern teils starke Zugewinne erzielt. In Frankreich, einem Mutterland der europäischen Bewegung, gelang es der rechtsextremen Front National, als stärkste politische Kraft jede vierte Stimme zu gewinnen. In einigen Teilen Europas profitierten die... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Überforderung Europas10.11.2014
    "Euphorische Europäer tun Europa nicht gut“ warnt Ökonom Hüther
    ...Integrationsschritten in Europa würden den Kontinent vor ungeahnte Probleme stellen, warnt Top-ÖKonom Michael Hüther. „Die euphorischen Europäer tun Europa nicht zwingend gut. Es gibt doch keinen Automatismus, dass Europa in einem Bundesstaat münden muss. Das würde unweigerlich zu einer Überforderung des Kontinents führen“, sagte der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Europa der Nationalstaaten, nicht... [mehr]
    (
    5
    Bewertungen)
    Europawahlkampf12.04.2014
    AfD-Europakandidat Henkel kritisiert mangelnden Finanzsachverstand von BDA-Präsident Kramer
    Der Europakandidat der AfD und frühere Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel, weist die Kritik von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer am Europawahlkampf der AfD mit Nachdruck zurück. „Im Gegensatz zur BDA und den Altparteien ist die AfD nicht für ein zentralistisches, sondern für ein föderales Europa“, sagte Henkel der Tageszeitung „Die Welt“. „Wir sind nicht für Harmonisierung, sondern für Wettbewerb. Und wir sind nicht für eine... [mehr]
    (
    3
    Bewertungen)
    Droht jetzt die Spaltung Europas?16.05.2015
    Europa steht vor großen Herausforderungen
    ...Dominoeffekte in Europa nach Grexit Wenn es aber zu einem Grexit in den nächsten Monaten  kommen sollte, werden auch einige hochverschuldete südeuropäische Länder wieder in den Fokus kommen, wie Zypern, Portugal, Frankreich, Spanien und Italien. Gerade vor solchen möglichen schädlichen Dominoeffekten haben Europa-Visionäre wie Martin Schulz Angst, denn dann könnte Europa auseinanderdriften. Die wirtschaftliche Erholung in Südeuropa ist nur ein sehr zartes... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Osteuropa update30.09.2011
    News aus den Randmärkten Osteuropas
    ...an den Börsen der Randmärkte Osteuropas als Käufer präsent sind. Mutige Investoren haben allerdings die Chance schon jetzt zu niedrigen Kursen einzusteigen – denn sollte es schon bald zu einer nachhaltigen Erholung an den Weltbörsen kommen, geht es an diesen engen Märkten meist sehr schnell und kräftig nach oben. Langfristig sollte sich ein Investment in diese wachstumsstarken Regionen sowieso auszahlen. Wir sehen in den Randmärkten Osteuropas aktuell ein sehr gutes... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    EUROPAWAHL/ROUNDUP25.05.2014
    Erfolge für Europas Rechte - Front National trumpft auf
    STRASSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Kein dramatischer Rechtsruck in Europa, aber Frankreichs Rechtsextreme im Höhenflug: Bei der Europawahl haben Kritiker und Gegner der EU in einigen Ländern teils starke Zugewinne erzielt. In Frankreich, einem Mutterland der europäischen Bewegung, gelang es der rechtsextremen Front National, als stärkste politische Kraft jede vierte Stimme zu gewinnen. In einigen Teilen Europas profitierten die... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Überforderung Europas10.11.2014
    "Euphorische Europäer tun Europa nicht gut“ warnt Ökonom Hüther
    ...Integrationsschritten in Europa würden den Kontinent vor ungeahnte Probleme stellen, warnt Top-ÖKonom Michael Hüther. „Die euphorischen Europäer tun Europa nicht zwingend gut. Es gibt doch keinen Automatismus, dass Europa in einem Bundesstaat münden muss. Das würde unweigerlich zu einer Überforderung des Kontinents führen“, sagte der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Europa der Nationalstaaten, nicht... [mehr]
    (
    5
    Bewertungen)
    Europawahlkampf12.04.2014
    AfD-Europakandidat Henkel kritisiert mangelnden Finanzsachverstand von BDA-Präsident Kramer
    Der Europakandidat der AfD und frühere Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel, weist die Kritik von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer am Europawahlkampf der AfD mit Nachdruck zurück. „Im Gegensatz zur BDA und den Altparteien ist die AfD nicht für ein zentralistisches, sondern für ein föderales Europa“, sagte Henkel der Tageszeitung „Die Welt“. „Wir sind nicht für Harmonisierung, sondern für Wettbewerb. Und wir sind nicht für eine... [mehr]
    (
    3
    Bewertungen)

    Diskussionen zu "Europa"

    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???09.06.2015
    Zitat von greenankeAnsteckungseffekte nicht auf die leichte Schulter nehmen Während Europa hohe Kosten durch den Ausfall von Krediten und durch Ansteckungseffekte befürchten müsste, würde ein Grexit Griechenland und vor allem seine sozial schwächsten Bürger in eine tiefe Depression treiben. Europa dürfe die Gefahr einer Ansteckung nicht auf die leichte Schulter nehmen und die fatalen Fehler der Lehman... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    *Daimler AG * auf dem Weg zu 202009.06.2015
    ...zu kennen? In meinem Profil finde ich dazu keine Angabe... Mit der Saure-Gurken-Zeit meinst Du die Zeit bis zum Herbst? Also, ich bin mir da nicht so sicher, denn: - Im Moment ist sowieso nichts wie es sein sollte. - Es wird auf absehbare Zeit in Europa, den USA und scheint's auch in China relativ billiges Geld geben. - Sobald sich im Schuldenstreit eine Einigung abzeichnet, haben einige Titel m.E. nach durchaus ca. 10% Nachholbedarf. (Denn von einer Überbewertung würde ich bei einem 2016er KGV... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Ming Yang - Talsohle Ende 2012 durchschritten?09.06.2015
    Also kann die letzten Kommentare gerade nicht nachvollziehen. Aktuell kämpft der Gesamtmarkt in Europa mit der Situation in Griechenland. International sind wir nicht all zu weit von all Time highs. Bei Ming Yang sehe ich die gleichen Bewegungen wie in den letzten 2 Wochen. Steigen mit dem Gesamtmarkt bis zu 3,30$ und konsolidieren bis ca 3$. Die 3$ sind auch ein deutliche Unterstützung, daher sehe... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???09.06.2015
    ...durchgefüttert koste was es wolle. Ein bisschen Geplänkel noch zum Schein - und alles wird gut. DAX nächste Woche 12000. Kein Staat wird Griechenland - besser gesagt: die Mafia dort - weiterhin (auf Dauer) durchfüttern. So viel Geld kann ganz Europa nicht aufbringen! Und vor allen Dingen werden das die Staaten nicht mitmachen, die ärmer sind als Griechenland und seit Jahren größere Sparanstrengungen leisten (müssen)! Es ist doch absurd zu unterstellen, dass die westlichen Politiker (und... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Faktor Zertifikat zu Lufthansa + andere Lufth. Derivate09.06.2015
    ...mitgemacht im Zerti..allerdings wars auch nie so Tief ( unter 0,34 ). Gut kann man auch als Chance sehen...derzeit spielen soviel Dinge gesamt rein..weiß eh keiner wirklich wie der Markt wo und wann hinläuft...egal ob Zinsen in USA..Griechen in Europa..oder Ukraine und Russland usw. aber o,.k - mein Buget ist jetzt komplett drin...möge es erst mal so sein wie es ist..hab genug Vorderwasser noch in dem Wert. Verliere trotzdem ungern was ( logisch ) Faktor bleibe ich dabei, von 0,28 bis 0,60... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???09.06.2015
    Zitat von greenankeAnsteckungseffekte nicht auf die leichte Schulter nehmen Während Europa hohe Kosten durch den Ausfall von Krediten und durch Ansteckungseffekte befürchten müsste, würde ein Grexit Griechenland und vor allem seine sozial schwächsten Bürger in eine tiefe Depression treiben. Europa dürfe die Gefahr einer Ansteckung nicht auf die leichte Schulter nehmen und die fatalen Fehler der Lehman... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?07.06.2015
    ...größte Produktion unter den Tisch fallen lassen.Ich habe nichts unter den Tisch fallen lassen - Sie haben meinen Kontext weggelassen. Verglichen mit neuen Kraftwerken mit fossiler oder atomarer Primärenergie ist Onshore-Windstrom in Europa am billigsten - und bei einer Vergütung von 8,7 ct (Deutschland) oder 4 ct (Dänemark) profitabel. Sie behaupten "Photovoltaik ... bei neuen Anlagen liegen die Kosten auf dem Niveau neuer Kohlekraftwerke" und bleiben jeden Beweis schuldig.Quellen für... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Faktor Zertifikat zu Lufthansa + andere Lufth. Derivate09.06.2015
    ...mitgemacht im Zerti..allerdings wars auch nie so Tief ( unter 0,34 ). Gut kann man auch als Chance sehen...derzeit spielen soviel Dinge gesamt rein..weiß eh keiner wirklich wie der Markt wo und wann hinläuft...egal ob Zinsen in USA..Griechen in Europa..oder Ukraine und Russland usw. aber o,.k - mein Buget ist jetzt komplett drin...möge es erst mal so sein wie es ist..hab genug Vorderwasser noch in dem Wert. Verliere trotzdem ungern was ( logisch ) Faktor bleibe ich dabei, von 0,28 bis 0,60... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Mainstreem's "Gold "09.06.2015
    Ich finde Kritik vollkommen ok da nur unterschiedliche Betrachtungen ein vernünftiges Gesamtbild ergeben. Aktuell spricht nicht viel für Gold. Die Zinserhöhungsfantasie (US) bleibt im Markt, der Bondrenditen in den US und Europa ziehen an, der Dollar stark wenn auch... [mehr]
    (
    2
    Empfehlungen)
    Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?09.06.2015
    ...Vor allem das China-Geschäft dürfte für stärkere Verkaufszahlen sorgen, so die Einschätzung der Analysten von Jefferies & Co. Der Markt gehe derzeit im Durchschnitt von 45,5 Mio. verkauften iPhones aus. Marktrecherchen in den USA und Europa würden derweil eine robuste Nachfrage für Samsung's Galaxy S6 implizieren, wobei der Mix in Richtung S6 Edge tendiere. Trotz der gedämpften Werbeaktivitäten von Samsung sei im Juni-Quartal eine höhere Abwanderung von iOS zu Android zu beobachten.... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???09.06.2015
    Zitat von greenankeAnsteckungseffekte nicht auf die leichte Schulter nehmen Während Europa hohe Kosten durch den Ausfall von Krediten und durch Ansteckungseffekte befürchten müsste, würde ein Grexit Griechenland und vor allem seine sozial schwächsten Bürger in eine tiefe Depression treiben. Europa dürfe die Gefahr einer Ansteckung nicht auf die leichte Schulter nehmen und die fatalen Fehler der Lehman... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?07.06.2015
    ...größte Produktion unter den Tisch fallen lassen.Ich habe nichts unter den Tisch fallen lassen - Sie haben meinen Kontext weggelassen. Verglichen mit neuen Kraftwerken mit fossiler oder atomarer Primärenergie ist Onshore-Windstrom in Europa am billigsten - und bei einer Vergütung von 8,7 ct (Deutschland) oder 4 ct (Dänemark) profitabel. Sie behaupten "Photovoltaik ... bei neuen Anlagen liegen die Kosten auf dem Niveau neuer Kohlekraftwerke" und bleiben jeden Beweis schuldig.Quellen für... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Faktor Zertifikat zu Lufthansa + andere Lufth. Derivate09.06.2015
    ...mitgemacht im Zerti..allerdings wars auch nie so Tief ( unter 0,34 ). Gut kann man auch als Chance sehen...derzeit spielen soviel Dinge gesamt rein..weiß eh keiner wirklich wie der Markt wo und wann hinläuft...egal ob Zinsen in USA..Griechen in Europa..oder Ukraine und Russland usw. aber o,.k - mein Buget ist jetzt komplett drin...möge es erst mal so sein wie es ist..hab genug Vorderwasser noch in dem Wert. Verliere trotzdem ungern was ( logisch ) Faktor bleibe ich dabei, von 0,28 bis 0,60... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Mainstreem's "Gold "09.06.2015
    Ich finde Kritik vollkommen ok da nur unterschiedliche Betrachtungen ein vernünftiges Gesamtbild ergeben. Aktuell spricht nicht viel für Gold. Die Zinserhöhungsfantasie (US) bleibt im Markt, der Bondrenditen in den US und Europa ziehen an, der Dollar stark wenn auch... [mehr]
    (
    2
    Empfehlungen)
    Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?09.06.2015
    ...Vor allem das China-Geschäft dürfte für stärkere Verkaufszahlen sorgen, so die Einschätzung der Analysten von Jefferies & Co. Der Markt gehe derzeit im Durchschnitt von 45,5 Mio. verkauften iPhones aus. Marktrecherchen in den USA und Europa würden derweil eine robuste Nachfrage für Samsung's Galaxy S6 implizieren, wobei der Mix in Richtung S6 Edge tendiere. Trotz der gedämpften Werbeaktivitäten von Samsung sei im Juni-Quartal eine höhere Abwanderung von iOS zu Android zu beobachten.... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)

    Mehr zum Thema Europa

    Suche nach weiteren Themen

    Seite empfehlen