DAX+0,62 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,72 %
Themenüberblick

Geld Drucken

Das Wichtigste über Geld Drucken

Nachrichten zu "Geld Drucken"

Negative Zinsen04.05.2016
"Strafzinsen sind die dümmste Idee, die ich je gesehen habe"
...und die Einführung von Strafzinsen ins Spiel gebracht. Die Aussicht, dass die US-Notenbank in den nächsten Monaten eine Kehrtwende von der Zinswende einlegt und wieder kräftig Geld drucken wird, schwächt den Dollar massiv. Niemand kann auch nur annähernd so viel Schulden machen und Geld drucken wie die Amerikaner. Strafzinsen schwächen die Wirtschaft „Sie (die Strafzinsen) sind dazu konzipiert, Deflation zu bekämpfen. De facto sind sie aber die Definition von Deflation: Geld... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Bestsellerautor Doug Casey27.04.2016
"Alle Papierwährungen werden kollabieren. Es wird eine Panik hinein in Gold geben."
Die weltweiten Notenbanker drucken immer mehr Geld. Der Bestsellerautor und sehr renommierte US-Investor Doug Casey kritisiert die Notenbanken für ihre Politik scharf. Er zeigt zudem auf, welcher Bereich davon profitieren wird und wie Anleger investieren sollten. „Sämtliche Regierungen und Notenbanken rund um den Globus haben die Zinsen nicht nur auf null, sondern in einzelnen Fällen sogar in den negativen Bereich getrieben. Die Notenbanken drucken Billionen, aber obwohl die Notenbanker das... [mehr]
(
44
Bewertungen)
Märkte11.04.2016
Wenn es Geld vom Himmel regnet
...sollen Sie konsumieren und das Geld nicht ängstlich auf die hohe Kante legen. „Helikoptergeld“ ist ein Konzept, bei dem die Notenbank dem Staat und den Bürgern Geld schenkt, um die Inflation anzuheizen. Aber: Sollte die EZB wirklich Geld drucken und verschenken? EZB-Präsident Mario Draghi hat die Debatte zumindest angefacht, als er im März das Konzept des „Helikoptergelds“ als „sehr interessant“ bezeichnete. Er spielte das Thema zwar gleich wieder herrunter, aber die Diskussion... [mehr]
(
6
Bewertungen)
ROUNDUP19.03.2016
Idee vom 'Helikoptergeld' stößt in Deutschland auf Kritik
FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundesbankpräsident Jens Weidmann lehnt Geldgeschenke zum Ankurbeln der Konjunktur strikt ab. Die Idee solcher öffentlichen Finanzspritzen hat jüngst unter dem Stichwort "Helikoptergeld" für Aufsehen gesorgt. "Statt immer waghalsigere geldpolitische Experimente ins Spiel zu bringen, wäre es sinnvoll, einmal innezuhalten", sagte Weidmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). "Geldpolitik ist kein Allheilmittel, ersetzt nicht notwendige Reformen in einzelnen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Berenberg-Chefvolkswirt19.03.2016
'Helikoptergeld' ist gefährlich
...der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX. Wirtschaftlich sei es nicht nötig und politisch würde man damit einen gefährlichen Präzedenzfall schaffen. "Es würde die Illusion nähren, die Notenbank könne für die Bürger einfach immer mehr Geld drucken und damit die Probleme lösen", sagte Schmieding. Das "Helikoptergeld" wird zunehmend unter Experten diskutiert als weiteres mögliches Mittel einer ultralockeren Geldpolitik. Der Kerngedanke: Statt Geld über den Ankauf von Wertpapieren in den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ex-Deutsche-Bank-Chefvolkswirt warnt14.10.2014
Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben - Droht nun die Knechtschaft?
Ein neues Buch könnte für Zündstoff sorgen. Geschrieben hat es Thomas Mayer, Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Darin gibt er nicht nur den Banken die Schuld an der Finanzkrise, er fordert obendrein ein Ende des Papiergelds. Eine radikale neue Finanzordnung müsse her, sonst drohe die Zerstörung unseres Wohlstands. Wir leben in einer Zeit, in der eine Finanzkrise die nächste jagt. Zentralbanken drucken immer mehr Geld, die Inflation steigt. Aber durch die vielen Geldscheine bilden sich... [mehr]
(
44
Bewertungen)
Anleihekäufe in Milliardenhöhe09.12.2015
Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld
...müsse deshalb veröffentlicht werden. Ähnlich äußerten sich auch andere Regierungspolitiker (weitere Reaktionen finden Sie hier). Die EZB, ein „Selbstbedienungsladen“ „Das Schöne am Euro ist, dass man sich im eigenen Keller Geld drucken kann, das in anderen Ländern als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt ist“, spottet ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in der „FAZ“. Das Geheimankommen zeige, dass das EZB-System „zu einem Selbstbedienungsladen verkommen ist.“ [mehr]
(
35
Bewertungen)
Bestsellerautor Doug Casey27.04.2016
"Alle Papierwährungen werden kollabieren. Es wird eine Panik hinein in Gold geben."
Die weltweiten Notenbanker drucken immer mehr Geld. Der Bestsellerautor und sehr renommierte US-Investor Doug Casey kritisiert die Notenbanken für ihre Politik scharf. Er zeigt zudem auf, welcher Bereich davon profitieren wird und wie Anleger investieren sollten. „Sämtliche Regierungen und Notenbanken rund um den Globus haben die Zinsen nicht nur auf null, sondern in einzelnen Fällen sogar in den negativen Bereich getrieben. Die Notenbanken drucken Billionen, aber obwohl die Notenbanker das... [mehr]
(
44
Bewertungen)
Starinvestor warnt vor neuer Krise22.01.2016
Soros: Jetzt verkaufen! - China landet hart, Europa kollabiert, Aktien crashen
...Druck erhöhen und Aktien mit in den Abgrund reißen. Deshalb auch seine Wette gegen S&P und Co. Aufgrund der Tatsache, dass die Welt bereits überschuldet war, bevor sie in diese neue Krise gerutscht ist, gebe es laut Soros nur eine Lösung: Geld drucken. „Die Europäische Zentralbank darf das nicht, also muss sie einen anderen Weg finden.“ Die Zinswende der US-amerikanischen Notenbank (Fed) bezeichnet er als Fehler. Diese könne jedoch ausgemerzt werden, wenn die Fed die Zinsen wieder... [mehr]
(
37
Bewertungen)
Griechenland-Rettung05.03.2015
Hans-Werner Sinn: "Kapitalverkehrskontrollen statt Euro-Druckerpresse!"
...aus der Euro-Zone freuen. Doch darum geht es den Griechen gar nicht. Das zumindest behauptet ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Seiner Meinung nach führt Griechenland etwas ganz anderes im Schilde, nämlich die Aussicht, weiterhin Geld drucken zu dürfen: „Die Drucklizenz ist wesentlich mehr wert, als die paar Groschen, die Finanzminister Schäuble bewilligte.“ In seiner Kolumne für die „WirtschaftsWoche“ kritisiert Sinn, dass Griechenland wie schon in... [mehr]
(
17
Bewertungen)
Negative Zinsen04.05.2016
"Strafzinsen sind die dümmste Idee, die ich je gesehen habe"
...und die Einführung von Strafzinsen ins Spiel gebracht. Die Aussicht, dass die US-Notenbank in den nächsten Monaten eine Kehrtwende von der Zinswende einlegt und wieder kräftig Geld drucken wird, schwächt den Dollar massiv. Niemand kann auch nur annähernd so viel Schulden machen und Geld drucken wie die Amerikaner. Strafzinsen schwächen die Wirtschaft „Sie (die Strafzinsen) sind dazu konzipiert, Deflation zu bekämpfen. De facto sind sie aber die Definition von Deflation: Geld... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Faktencheck20.02.2015
Wie funktioniert das mit dem Gelddrucken?
...geht in die nächst Runde. Doch die Uhr tickt und noch immer ist nicht abschließend geklärt: Bleibt Griechenland im Euro-Verbund? Wäre es für Griechenland einfacher, aus dem Euro zu treten und selbst Geld drucken zu können?    Doch Geld drucken, das funktioniert doch auch in der Eurozone. Offensichtlich, denn tagtäglich halten wir – mal mehr, mal weniger – Euros in unseren Händen. Doch wie funktioniert die Geldschöpfung allgemein und wer... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Griechenland - Gelddrucken07.07.2015
Was, wenn Griechenland die EURO-Druckerplatinen rausholt?
...auf die im Juli fälligen Zahlungen an private und öffentliche Gläubiger blicken. Hier kommt nun eine Idee ins Spiel, die Verschwörungsgläubigen den Angstschweiß auf die Stirn treibt: Was, wenn Athen zur Stabilisierung des Bankensystems Geld drucken und in den Euro-Umlauf bringen würde? Aktuell ist Griechenland - neben weiteren Ländern - für die Produktion von 10-Euro-Noten zuständig. Zuvor wurden auch 5-Euro- sowie 20-Euro-Scheine im Land gedruckt. Die Druckerplatinen könnten noch... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Von Bargeld und Strafzinsen22.01.2016
„Cash ist fürchterlich teuer und ineffizient" - Bargeld ist in zehn Jahren Geschichte!
Der Chef der Deutschen Bank, John Cryan, sagt das Ende vom Bargeld voraus. Bargeld unterstütze Geldfälscher, Geldwäscher und andere Kriminelle. Ein Schauermärchen, so die Kritiker: Mit der Abschaffung des Bargelds würden Negativzinsen für Sparer Realität. Der Euro beschert Geldfälschern aktuell paradiesische Zustände. Noch nie seit Einführung der Gemeinschaftswährung waren so viele Euro-Blüten im Verkehr. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 899.000 gefälschte Scheine aus dem... [mehr]
(
13
Bewertungen)
finanzmarktwelt.de15.05.2015
Skandal bewiesen: EZB finanziert griechischen Staatshaushalt
Von Claudio Kummerfeld Alle wussten es, niemand redete darüber, niemand wollte es zugeben, bis jetzt. Der Skandal ist bewiesen: die EZB finanziert den griechischen Staatshaushalt. Bundesbankchef Weidmann spricht Klartext über das, was verboten ist… Jens Weidmann, Chef der Deutschen Bundesbank und Mitglied im EZB-Rat. Foto: Chatham House / Wikipedia (CC BY 2.0) Was macht die EZB da bloß? Seit Monaten (wir... [mehr]
(
10
Bewertungen)

Diskussionen zu "Geld Drucken"

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D26.12.2015
Kann die EZB dann nicht einfach munter Geld drucken? Thomas Mayer, ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Er sieht gewaltige Risiken. MONEY: Und das fehlende Geld kann die Notenbank dann einfach nach Belieben drucken? Mayer: Genau, die Notenbank finanziert auf diese Weise direkt den Staat. MONEY: Aber das klingt auf Anhieb genial. Wo entsteht denn überhaupt ein Schaden? Mayer: Was heißt Schaden? Es lässt sich immer wieder neues Geld drucken, wenn... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Marktgeschehen im Herbst16.11.2015
...sich die Aktienmärkte in den vergangenen Jahren von den Fundamentaldaten abgekoppelt haben. Die Begründung war immer: die schwache Konjunktur wird dafür sorgen, dass die Notenbanken die lockere Geldpolitik beibehalten oder sogar noch mehr Geld drucken. Nachdem nun Fed-Chefin Janet Yellen aber entschieden hat, die Zinsen im Dezember anzuheben – koste es was es wolle – bekommt das bisherige Spiel plötzlich enormen Gegenwind. Das zeigen die Bremsspuren an der Börse – diesseits und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 21.11.201421.11.2014
...gedruckt, deswegen entsteht auch keine Inflation. Die Zielvorstellung ist vermutlich wirklich, am Ende alle Schulden in den Büchern der Notenbanken zu haben und dann einfach dort bis in alle Ewigkeit stehen zu lassen... Ähh, du nimmst das "Geld drucken" wörtlich. Es wird aber kein Geld gedruckt. Buchgeld kann man nicht drucken. Das Buchgeld wird "zur Verfügung" gestellt. Und genauso können die Notenbanken das Buchgeld wieder zurücknehmen, diese "Verfügung" wieder rückgängig machen.... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 21.11.201421.11.2014
...gedruckt, deswegen entsteht auch keine Inflation. Die Zielvorstellung ist vermutlich wirklich, am Ende alle Schulden in den Büchern der Notenbanken zu haben und dann einfach dort bis in alle Ewigkeit stehen zu lassen... Ähh, du nimmst das "Geld drucken" wörtlich. Es wird aber kein Geld gedruckt. Buchgeld kann man nicht drucken. Das Buchgeld wird "zur Verfügung" gestellt. Und genauso können die Notenbanken das Buchgeld wieder zurücknehmen, diese "Verfügung" wieder rückgängig machen.... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 21.11.201421.11.2014
Zitat von Lord_FericZitat von Topkiter... Keynes hat sich vermutlich vor 50 Jahren auch nicht vorstellen können, daß es einmal Zentralbanken geben wird die Geld drucken um davon dann Aktien davon zu kaufen (siehe BoJ). Wir agieren aktuell in einem Umfeld was weder stabil noch labil ist. Fest steht nur, daß es einen Threshold bei den... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
10 Spekulative Gold-Silber-Uran-Gas Explorer / Produzenten mit 300 ++% Chancen!!06.02.2007
@timesystem1000 Unendlich Geld drucken kann bestimmt niemand, auch die private FED nicht. In der Weimarer Republik hatten die Deutschen hautnah, und schmerzlich erleben können was passiert wenn eine Zenralbank, oder eine Regierung glaubt unendlich Geld drucken zu können. Nach dem Krieg erlebten es die Deutschen zum zweiten Mal, und wurden 1948 bei der Währungsreform wiederum ihrer nicht tangiblen Vermögen entledigt. Jugoslavien glaubte vor ca. 17 Jahren auch, Geld... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen werden.16.06.2003
...absolut unmöglich gewesen. Mit dem Papiergeld sind alle Voraussetzungen für eine solche Anpassung des Geldumlaufes an die täglichen Bedürfnisse des Verkehrs restlos erfüllt. Geben wir also der Notenbank den Auftrag, gerade soviel Geld drucken zu lassen und in den Verkehr zu bringen, wie die Aufrechterhaltung des Indexes es erfordert, so muß sie diese Aufgabe erfüllen, weil sie die Mittel dazu zur Hand hat. Es gibt keinen verriünftigen Grund, warum wir der Notenbank solche Aufgabe nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Goldaktien kurzfristig tauschen in abgestürzte High-Techs?10.11.2000
...brisanten Entwicklung liegt in unserem Finanzsystem, das im September 1971 konstruiert wurde. Dass sogenannte Smithsonian-Abkommen. Von diesem Tage an, konnten sich die Länder und die Politiker in der eigenen Währung verschulden, d. h. Geld drucken ohne Deckung. Alle Länder und Politiker haben davon Gebrauch gemacht, sich massiv verschuldet, und wenn es keinen Ausweg mehr gab, die Schulden zu lasten der Volkswirtschaften inflationiert. Dieses seit 1971 anhaltende Krebsgeschwür, die weltweite... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft11.11.2003
...zurückzahlen. Deswegen besitzen wir nur vorübergehend Anleihen. Sie fürchten keine Zinswende? Noch ist es nicht soweit. Aufgrund der weltweiten Überkapazitäten bleibt die Deflation weiter das Problem Nummer eins. Da können Sie soviel Geld drucken, wie Sie wollen, schauen Sie nur nach Japan. Von amerikanischen Anleihen lassen wir natürlich die Finger - wegen des Dollar-Risikos. Und europäische Anleihen? Sie sind noch für einige Zeit ein sicheres Investment. Während der Dollar verfällt,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite16.05.2006
...Japan schwer deflationskrank, andere haben sich mit dem Virus angesteckt, auch Deutschland hustet schon. In den USA werden radikale Maßnahmen diskutiert, um eine ähnliche Entwicklung zu vermeiden, zum Beispiel „Helicopter Money“, also Geld drucken um jeden Preis, was die Inflation anheizen und laut Wilke den derzeitigen Anstieg des Goldpreises rechtfertigen würde. Zum Abschied gibt der Experte uns noch eine Art Gleichnis mit auf den Weg: „Die Stabilität des Römischen Reiches... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
10 Spekulative Gold-Silber-Uran-Gas Explorer / Produzenten mit 300 ++% Chancen!!06.02.2007
@timesystem1000 Unendlich Geld drucken kann bestimmt niemand, auch die private FED nicht. In der Weimarer Republik hatten die Deutschen hautnah, und schmerzlich erleben können was passiert wenn eine Zenralbank, oder eine Regierung glaubt unendlich Geld drucken zu können. Nach dem Krieg erlebten es die Deutschen zum zweiten Mal, und wurden 1948 bei der Währungsreform wiederum ihrer nicht tangiblen Vermögen entledigt. Jugoslavien glaubte vor ca. 17 Jahren auch, Geld... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen werden.16.06.2003
...absolut unmöglich gewesen. Mit dem Papiergeld sind alle Voraussetzungen für eine solche Anpassung des Geldumlaufes an die täglichen Bedürfnisse des Verkehrs restlos erfüllt. Geben wir also der Notenbank den Auftrag, gerade soviel Geld drucken zu lassen und in den Verkehr zu bringen, wie die Aufrechterhaltung des Indexes es erfordert, so muß sie diese Aufgabe erfüllen, weil sie die Mittel dazu zur Hand hat. Es gibt keinen verriünftigen Grund, warum wir der Notenbank solche Aufgabe nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Goldaktien kurzfristig tauschen in abgestürzte High-Techs?10.11.2000
...brisanten Entwicklung liegt in unserem Finanzsystem, das im September 1971 konstruiert wurde. Dass sogenannte Smithsonian-Abkommen. Von diesem Tage an, konnten sich die Länder und die Politiker in der eigenen Währung verschulden, d. h. Geld drucken ohne Deckung. Alle Länder und Politiker haben davon Gebrauch gemacht, sich massiv verschuldet, und wenn es keinen Ausweg mehr gab, die Schulden zu lasten der Volkswirtschaften inflationiert. Dieses seit 1971 anhaltende Krebsgeschwür, die weltweite... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft11.11.2003
...zurückzahlen. Deswegen besitzen wir nur vorübergehend Anleihen. Sie fürchten keine Zinswende? Noch ist es nicht soweit. Aufgrund der weltweiten Überkapazitäten bleibt die Deflation weiter das Problem Nummer eins. Da können Sie soviel Geld drucken, wie Sie wollen, schauen Sie nur nach Japan. Von amerikanischen Anleihen lassen wir natürlich die Finger - wegen des Dollar-Risikos. Und europäische Anleihen? Sie sind noch für einige Zeit ein sicheres Investment. Während der Dollar verfällt,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite16.05.2006
...Japan schwer deflationskrank, andere haben sich mit dem Virus angesteckt, auch Deutschland hustet schon. In den USA werden radikale Maßnahmen diskutiert, um eine ähnliche Entwicklung zu vermeiden, zum Beispiel „Helicopter Money“, also Geld drucken um jeden Preis, was die Inflation anheizen und laut Wilke den derzeitigen Anstieg des Goldpreises rechtfertigen würde. Zum Abschied gibt der Experte uns noch eine Art Gleichnis mit auf den Weg: „Die Stabilität des Römischen Reiches... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen