Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,18 % EUR/USD0,00 % Gold+1,13 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Griechenland

Das Wichtigste über Griechenland

Nachrichten zu "Griechenland"

DGAP-News13.07.2016
Renaissance in Griechenland: Nordex erhält zwei Aufträge über zusammen mehr als 30 MW (deutsch)
Renaissance in Griechenland: Nordex erhält zwei Aufträge über zusammen mehr als 30 MW DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge Renaissance in Griechenland: Nordex erhält zwei Aufträge über zusammen mehr als 30 MW 13.07.2016 / 11:26 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Terna Energy SA bestellt insgesamt zehn Starkwindanlagen Hamburg, 13. Juli... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland04.07.2016
 Anteil der Langzeitarbeitslosen bei 74 Prozent
ATHEN (dpa-AFX) - Der Anteil der Langzeitarbeitslosen in Griechenland ist seit Beginn der Finanzkrise des Landes auf 74 Prozent angestiegen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des griechischen Wirtschaftsforschungsinstituts Kepe (Centre of Planning and Economic Research). Im Jahr 2008 habe die Quote noch bei 40 Prozent gelegen, heißt es in dem Bericht des Instituts. Am stärksten betroffen sei die produktivste Altersgruppe... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP30.06.2016
Wie kommt Griechenland auf die Beine? Gabriel besucht Tsipras
...Prokopis Pavlopoulos auch über die EU-Flüchtlingskrise beraten. In Griechenland halten sich derzeit rund 57 000 Flüchtlinge auf. Gabriel wird von einer 40-köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet, die vor allem das Geschäft mit erneuerbaren Energien im sonnenreichen Griechenland ausbauen will. Die Konjunktur im überschuldeten Euro-Land springt nicht an. Nach sechsjähriger Rezession hatte Griechenland 2014 erstmals wieder ein leichtes Wachstum von 0,7 Prozent erzielt. In den ersten drei... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.06.2016
Iskandar Safa reicht ICSID-Klage gegen Griechenland ein
...Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) geltend. Es sei daran erinnert, dass Griechenland zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls ein eigenes Schiedsverfahren vor der ICC gegen Privinvest, HSY und die ehemaligen Eigner von HSY eingeleitet hat. Mit der ICSID-Klage macht Herr Safa seine persönlichen Rechte als Investor in HSY gemäß dem zwischen Libanon und Griechenland abgeschlossenen bilateralen Investitionsschutzabkommen geltend. Wie die Medien berichtet haben, waren sowohl Herr... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.06.2016
Iskandar Safa reicht ICSID-Klage gegen Griechenland ein
...Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) geltend. Es sei daran erinnert, dass Griechenland zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls ein eigenes Schiedsverfahren vor der ICC gegen Privinvest, HSY und die ehemaligen Eigner von HSY eingeleitet hat. Mit der ICSID-Klage macht Herr Safa seine persönlichen Rechte als Investor in HSY gemäß dem zwischen Libanon und Griechenland abgeschlossenen bilateralen Investitionsschutzabkommen geltend. Wie die Medien berichtet... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland25.06.2015
Investitionen für Griechenland?
...dass Steuern in Griechenland sowieso nicht eingetrieben werden, egal wie hoch die Steuerlast auf dem Papier auch sein mag? Egal, ob es eine Verhandlungs"lösung" gibt oder doch einen Grexit: Niemand wird in einem Land investieren, das von einer Regierung regiert wird, die sich bislang nur durch drei Merkmale auszeichnete: Eine verbohrte marxistische Ideologie. Handwerkliche Unfähigkeit. Massive Klientelpolitik für die Staatsbediensteten. Wenn jetzt in Griechenland neu gewählt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland23.11.2015
Das sinnlose Griechenland-Ritual
...Was Griechenland bräuchte, wäre ein radikales Reformprogramm, wie es seinerzeit Margaret Thatcher in Großbritannien mit großem Erfolg durchführte: Mehr Marktwirtschaft, weniger Staat, umfassende Privatisierung und Deregulierung – nur das würde Griechenland helfen. Das ist aber genau das Gegenteil dessen, was die linke Regierung in Griechenland will. Ein anderes Thema: Inzwischen ist erwiesen, dass zwei der Terroristen, die in Paris Anschläge verübten, über Griechenland kamen. Das kann... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Griechenland19.08.2015
Griechenland, Merkel und der "Scheißegal-Effekt"
...weiter: "Scheißegal, dann kann ich mir ja heute den Bauch vollschlagen". Mit der folgenden Fressorgie legen sie mehr Kalorien zu als mit dem ursprünglichen Ausrutscher. Inzwischen haben wir uns alle an Vieles gewöhnt: Das Geld für Griechenland langt nie - die heute genannte Summe ist immer zu niedrig, und morgen wird eine neue Summe genannt, die noch mal viele Milliarden höher ist. Darüber regt sich ernsthaft niemand mehr auf. Versprechen und Verträge gelten nichts. Darin sind... [mehr]
(
7
Bewertungen)
Griechenland - Krise09.07.2015
Wie geht es weiter mit Griechenland? Die aktuelle Lage auf einen Blick
...große Schwierigkeiten" geraten könnte. (siehe: Eventuelle Brückenfinanzierung für Athen nicht von EZB)   EZB-Chef Draghi zweifelt an Einigung in Griechenland-Krise EZB-Präsident Mario Draghi hat sich kurz vor Ablauf des Ultimatums der Gläubiger an Griechenland skeptisch zu den Aussichten auf eine Einigung gezeigt. Die Griechenlandkrise sei zunehmend schwieriger zu lösen, sagte Draghi am Donnerstag vor italienischen Journalisten in Rom. Auf die Frage, ob der Chef der Europäischen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland faktisch pleite01.07.2015
Mario Draghi hat es in der Hand - Stürzt er Griechenland ins Verderben?
Um Punkt Mitternacht hatte Griechenland den Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher – als erstes entwickeltes Land, das seine Schulden an den Internationalen Währungsfonds nicht fristgerecht zurückzahlt. Das Schicksal Athens liegt nun in den Händen von Mario Draghi. Schlaflose Nächte, stundenlange Verhandlungen – die Beteiligten haben in den letzten Wochen alles gegeben, um genau das zu verhindern, was nun eingetreten ist. Griechenland hat, wie zuvor... [mehr]
(
7
Bewertungen)
Griechenland25.06.2015
Investitionen für Griechenland?
...dass Steuern in Griechenland sowieso nicht eingetrieben werden, egal wie hoch die Steuerlast auf dem Papier auch sein mag? Egal, ob es eine Verhandlungs"lösung" gibt oder doch einen Grexit: Niemand wird in einem Land investieren, das von einer Regierung regiert wird, die sich bislang nur durch drei Merkmale auszeichnete: Eine verbohrte marxistische Ideologie. Handwerkliche Unfähigkeit. Massive Klientelpolitik für die Staatsbediensteten. Wenn jetzt in Griechenland neu gewählt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland23.11.2015
Das sinnlose Griechenland-Ritual
...Was Griechenland bräuchte, wäre ein radikales Reformprogramm, wie es seinerzeit Margaret Thatcher in Großbritannien mit großem Erfolg durchführte: Mehr Marktwirtschaft, weniger Staat, umfassende Privatisierung und Deregulierung – nur das würde Griechenland helfen. Das ist aber genau das Gegenteil dessen, was die linke Regierung in Griechenland will. Ein anderes Thema: Inzwischen ist erwiesen, dass zwei der Terroristen, die in Paris Anschläge verübten, über Griechenland kamen. Das kann... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Griechenland19.08.2015
Griechenland, Merkel und der "Scheißegal-Effekt"
...weiter: "Scheißegal, dann kann ich mir ja heute den Bauch vollschlagen". Mit der folgenden Fressorgie legen sie mehr Kalorien zu als mit dem ursprünglichen Ausrutscher. Inzwischen haben wir uns alle an Vieles gewöhnt: Das Geld für Griechenland langt nie - die heute genannte Summe ist immer zu niedrig, und morgen wird eine neue Summe genannt, die noch mal viele Milliarden höher ist. Darüber regt sich ernsthaft niemand mehr auf. Versprechen und Verträge gelten nichts. Darin sind... [mehr]
(
7
Bewertungen)
Griechenland - Krise09.07.2015
Wie geht es weiter mit Griechenland? Die aktuelle Lage auf einen Blick
...große Schwierigkeiten" geraten könnte. (siehe: Eventuelle Brückenfinanzierung für Athen nicht von EZB)   EZB-Chef Draghi zweifelt an Einigung in Griechenland-Krise EZB-Präsident Mario Draghi hat sich kurz vor Ablauf des Ultimatums der Gläubiger an Griechenland skeptisch zu den Aussichten auf eine Einigung gezeigt. Die Griechenlandkrise sei zunehmend schwieriger zu lösen, sagte Draghi am Donnerstag vor italienischen Journalisten in Rom. Auf die Frage, ob der Chef der Europäischen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Griechenland faktisch pleite01.07.2015
Mario Draghi hat es in der Hand - Stürzt er Griechenland ins Verderben?
Um Punkt Mitternacht hatte Griechenland den Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher – als erstes entwickeltes Land, das seine Schulden an den Internationalen Währungsfonds nicht fristgerecht zurückzahlt. Das Schicksal Athens liegt nun in den Händen von Mario Draghi. Schlaflose Nächte, stundenlange Verhandlungen – die Beteiligten haben in den letzten Wochen alles gegeben, um genau das zu verhindern, was nun eingetreten ist. Griechenland hat, wie zuvor... [mehr]
(
7
Bewertungen)

Mehr zum Thema Griechenland

Suche nach weiteren Themen