Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,67 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,04 %
Themenüberblick

Kreditgeld

Das Wichtigste über Kreditgeld

Nachrichten zu "Kreditgeld"

11.05.2016
Im Gegensatz zu 2015 wird die griechische Schuldenkrise 2016 im politischen Schweinsgalopp gelöst
...alles andere als olympische Qualitäten gezeigt. Aber dabei sein ist offensichtlich alles: Es reicht schon der finanzpolitisch gute Wille in Athen, um über ein säkularisiertes Hartz IV-Prinzip – Fördern und nicht Fordern – an weiteres Kreditgeld zu kommen. Damit haben die Geldgeber wieder einmal politische Zeit gewonnen, in der man den Wählern das Märchen von der griechischen Stabilität erzählen kann. So erwartet man 2018 für den griechischen Staatshaushalt aufgrund der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.05.2016
Im Gegensatz zu 2015 wird die griechische Schuldenkrise 2016 im politischen Schweinsgalopp gelöst
...zwar alles andere als olympische Qualitäten gezeigt. Aber dabei sein ist offensichtlich alles: Es reicht schon der finanzpolitisch gute Wille in Athen, um über ein säkularisiertes Hartz IV-Prinzip - Fördern und nicht Fordern - an weiteres Kreditgeld zu kommen. Damit haben die Geldgeber wieder einmal politische Zeit gewonnen, in der man den Wählern das Märchen von der griechischen Stabilität erzählen kann. So erwartet man 2018 für den griechischen Staatshaushalt aufgrund der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
D-Mark22.02.2016
Bedeutet das Aus für den 500-Euro-Schein auch das Aus für die 1000-D-Mark Banknote?
...ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so aktuell die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Thorsten Polleit, Chefökonom der Degussa Goldhandel, warnt vor den schwerwiegende ökonomische und ethische Schäden,... [mehr]
(
16
Bewertungen)
Von Bargeld und Strafzinsen22.01.2016
„Cash ist fürchterlich teuer und ineffizient" - Bargeld ist in zehn Jahren Geschichte!
...Mayer. Das Ergebnis: Papiergeld führt ins alle ins Verderben. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Bankraub, Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit adé? Einer, der schon lange für die Abschaffung des Bargelds die Trommel... [mehr]
(
13
Bewertungen)
01.12.2015
Volksabstimmung über Vollgeld in der Schweiz steht in Aussicht
...lassen sich die Kunden hohe Beträge aber nicht in Bargeld auszahlen. Wenn die Kunden hohe Geldsummen zu Zahlungszwecken nutzen, dann meist per Überweisung auf ein anderes Bankkonto. Der Geldbetrag bleibt damit von Banken geschöpftes Kreditgeld und wird nicht als Zentralbankgeld eingelöst. Die Schweizer Initiative möchte dieses System ändern, indem den Banken vorgeschrieben wird, dass sie genauso viel Zentralbankgeld vorhalten müssen, wie sie Geld an ihre Kunden verleihen. Das ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Von Bargeld und Strafzinsen22.01.2016
„Cash ist fürchterlich teuer und ineffizient" - Bargeld ist in zehn Jahren Geschichte!
...Mayer. Das Ergebnis: Papiergeld führt ins alle ins Verderben. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Bankraub, Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit adé? Einer, der schon lange für die Abschaffung des Bargelds die Trommel... [mehr]
(
13
Bewertungen)
D-Mark22.02.2016
Bedeutet das Aus für den 500-Euro-Schein auch das Aus für die 1000-D-Mark Banknote?
...ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so aktuell die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Thorsten Polleit, Chefökonom der Degussa Goldhandel, warnt vor den schwerwiegende ökonomische und ethische Schäden,... [mehr]
(
16
Bewertungen)
finanzmarktwelt.de10.06.2015
Die Weltwirtschaft - eine Leiche
...mit einem Problem, das ohne sie gar nicht bestanden hätte? Eine lange Pause folgte … Aber die Kreditausweitung regt doch die Ökonomie an, so kann der Export gesteigert werden und mit der Rückzahlung der Darlehen würde das zusätzlich Kreditgeld ohnehin wieder vernichtet. Und wenn man vom System beispielsweise als Aktionär profitiere, dann ist es so gesehen vielleicht doch alles gut so? Diese Frage klingt ein wenig nach dem Stockholm Syndrom: ein psychologisches Phänomen, bei dem... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Halvers Woche24.07.2015
"Nächstes Risiko: Zinsänderungsrisiko - Vision oder Illusion?"
..."Wann gibt es wieder normale Zinsen? Nie mehr! " Es ist nicht Schluss mit geldpolitisch lustig. Die Liquiditätshausse wird im Vergleich zu früher erstens nicht gestoppt. Zweitens wird sie über billiges Kreditgeld die fundamentalen Kräfte stärken, also auch eine Konjunkturhausse nach sich ziehen. Und drittens unterdrückt die notenbankseitige Vollkaskoversicherung die Schwankungsbreite an den Aktienmärkten. Der DAX läuft bis Jahresende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.05.2016
Im Gegensatz zu 2015 wird die griechische Schuldenkrise 2016 im politischen Schweinsgalopp gelöst
...zwar alles andere als olympische Qualitäten gezeigt. Aber dabei sein ist offensichtlich alles: Es reicht schon der finanzpolitisch gute Wille in Athen, um über ein säkularisiertes Hartz IV-Prinzip - Fördern und nicht Fordern - an weiteres Kreditgeld zu kommen. Damit haben die Geldgeber wieder einmal politische Zeit gewonnen, in der man den Wählern das Märchen von der griechischen Stabilität erzählen kann. So erwartet man 2018 für den griechischen Staatshaushalt aufgrund der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
finanzmarktwelt.de10.06.2015
Die Weltwirtschaft - eine Leiche
...mit einem Problem, das ohne sie gar nicht bestanden hätte? Eine lange Pause folgte … Aber die Kreditausweitung regt doch die Ökonomie an, so kann der Export gesteigert werden und mit der Rückzahlung der Darlehen würde das zusätzlich Kreditgeld ohnehin wieder vernichtet. Und wenn man vom System beispielsweise als Aktionär profitiere, dann ist es so gesehen vielleicht doch alles gut so? Diese Frage klingt ein wenig nach dem Stockholm Syndrom: ein psychologisches Phänomen, bei dem... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Halvers Woche24.07.2015
"Nächstes Risiko: Zinsänderungsrisiko - Vision oder Illusion?"
..."Wann gibt es wieder normale Zinsen? Nie mehr! " Es ist nicht Schluss mit geldpolitisch lustig. Die Liquiditätshausse wird im Vergleich zu früher erstens nicht gestoppt. Zweitens wird sie über billiges Kreditgeld die fundamentalen Kräfte stärken, also auch eine Konjunkturhausse nach sich ziehen. Und drittens unterdrückt die notenbankseitige Vollkaskoversicherung die Schwankungsbreite an den Aktienmärkten. Der DAX läuft bis Jahresende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
01.12.2015
Volksabstimmung über Vollgeld in der Schweiz steht in Aussicht
...lassen sich die Kunden hohe Beträge aber nicht in Bargeld auszahlen. Wenn die Kunden hohe Geldsummen zu Zahlungszwecken nutzen, dann meist per Überweisung auf ein anderes Bankkonto. Der Geldbetrag bleibt damit von Banken geschöpftes Kreditgeld und wird nicht als Zentralbankgeld eingelöst. Die Schweizer Initiative möchte dieses System ändern, indem den Banken vorgeschrieben wird, dass sie genauso viel Zentralbankgeld vorhalten müssen, wie sie Geld an ihre Kunden verleihen. Das ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Von Bargeld und Strafzinsen22.01.2016
„Cash ist fürchterlich teuer und ineffizient" - Bargeld ist in zehn Jahren Geschichte!
...Mayer. Das Ergebnis: Papiergeld führt ins alle ins Verderben. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Bankraub, Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit adé? Einer, der schon lange für die Abschaffung des Bargelds die Trommel... [mehr]
(
13
Bewertungen)
D-Mark22.02.2016
Bedeutet das Aus für den 500-Euro-Schein auch das Aus für die 1000-D-Mark Banknote?
...ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer. Notenbanken und Banken würden immer mehr Geld aus dem Nichts erschaffen und so aktuell die eine Krise eindämmen, indem sie eine andere schaffen. Mayer plädiert dafür, das derzeitige Kreditgeld durch „Aktivgeld“ zu ersetzen. (Siehe: Papiergeld und Sozialismus führen ins Verderben – Droht nun die Knechtschaft?). Thorsten Polleit, Chefökonom der Degussa Goldhandel, warnt vor den schwerwiegende ökonomische und ethische Schäden,... [mehr]
(
16
Bewertungen)

Mehr zum Thema Kredite

Suche nach weiteren Themen