Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,74 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-1,44 %
Themenüberblick

Märkte

Das Wichtigste über Märkte

Nachrichten zu "Märkte"

Marktgeflüster29.08.2016
Interessante Fallhöhe
...Bedeutung werden für die Entscheidung der US-Notenbank. In Europa heute ruhiger Handel am Bankfeiertag in UK, ohne London treten die Märkte auf der Stelle. Der Dax startete stark, um dann nachzulassen und nun mit Hilfe der US-Märkte mehr oder weniger unverändert den Handel zu beschließen. Wir gehen davon aus, dass das derzeitige Niveau besonders der US-Märkte eine nicht unbeträchtliche Fallhöhe bietet.. Das Video "Interessante Fallhöhe" sehen Sie hier.. [mehr]
(
1
Bewertung)
29.08.2016
Renditequellen in unsicheren Zeiten
...das Thema Brexit stand zu Beginn im Fokus.  Reinhold Knaus, Senior-Economist bei BNP Paribas IP, zog eine klare Grenze zu früheren ökonomischen Rückschlägen, wie der Lehman-Brothers-Krise: „Das Problem mit dem Brexit ist, dass die Märkte aufgrund ihrer Überheblichkeit überrascht wurden. Dennoch ist das kein Schwarzer Schwan, wie die Lehmann-Brothers-Krise, die die Anleger aus heiterem Himmel traf. Dies ist ein regionaler Schock, weil Großbritannien ungefähr drei Prozent der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Innerer Markt29.08.2016
Märkte werden kurzfristig vom Angebot gelenkt
...Anleger, hoffentlich liegt ein schönes und nicht zu warmes Sommerwochenende hinter Ihnen. Falls es Ihnen doch zu heiß geworden ist, liegt das mit Sicherheit nicht an der Verfassung der globalen Indizes. Denn die Volatilität an den wichtigsten Märkten ist außergewöhnlich gering.  Da darf man schon mal von der Ruhe vor dem Sturm sprechen und überlegen, welches Ereignis einen Anstieg der Volatilität auslösen könnte. Bitte bedenken Sie, dass steigende Volatilität mit fallenden Kursen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
MARKTAUSBLICK29.08.2016
DAX ist mit der Korrektur noch nicht fertig
Der DAX nahm erneut die Fahrt in Richtung der 10.500-Punkte-Marke auf. Was erwartet uns in dieser Woche? Zunächst ist die Markteröffnung ganz entscheidend. Wie hat der Index die schlechte Nachricht aus Übersee verdaut? {{MP_0}}   Charttechnisch ist die Korrekturbewegung noch im vollen Gange. Nach dem das Hoch bei 10.807 markiert wurde sind die goldenen Zeiten erstmal vorbei. Der DAX ging in die Korrektur über und befindet sich weiterhin im Bereich der Unterstützungen (Hochs vom März,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News29.08.2016
B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: BRAIN, AnalytiCon und Roquette unterzeichnen eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung einer neuen Generation natürlicher Süßstoffe (deutsch)
...eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung einer neuen Generation natürlicher Süßstoffe - Die drei Partner des DOLCE-Konsortiums stellen sich der Heraus- forderung, neue Konzepte im Bereich Zucker und Süßstoffe in verschiedenen Märkten und Anwendungen zu entwickeln - Viele der größten Fortune 500 Konsumgüterprodukt-Unternehmen haben ein starkes Interesse auf diesem Gebiet Zwingenberg und Potsdam (Deutschland) und Lestrem (Frankreich), 29. August 2016: Das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktursorgen dominieren die Märkte21.09.2015
FED verunsichert die Anleger
...gab sie zu bedenken, dass sie nur wenig Spielraum für starke Zinserhöhungen in 2016 sehe. Normalerweise sollten die Aktienmärkte darauf positiv reagieren. Es passiert aber zunächst genau das Gegenteil, da jetzt mehr die Konjunktur-Sorgen, die die US-Notenbank hat, auch die Sorgen der Anleger sind. DAX wieder unter der 10.000 er Marke So gaben die Aktienmärkte in den USA  und in Europa nach der FED-Entscheidung am Freitag zunächst kräftig nach. Der DAX verlor schon am 18. September... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Richtungslose Märkte - Unsichere Anleger17.05.2016
Von Schwarzen und Grauen Schwänen - Wohin treibt der Markt?
...Standards, um künftiges Marktverhalten zuverlässig einzuschätzen, sollte für Investoren indes kein Hindernis sein. Es lässt sich nicht vermeiden, dass manche Erschütterungen wie aus heiterem Himmel über die Märkte hereinbrechen. Das müssen die Märkte erst einmal hinnehmen und dann verarbeiten. Dabei handelt es sich um Ereignisse, die Nassim Taleb als „Schwarze Schwäne“ bezeichnet. Andere Ereignisse lassen sich dagegen wohl besser als „Graue Schwäne“ beschreiben. Sie zeichnen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldpolitik - Märkte11.01.2016
Risiko von Fehlentscheidungen - Wie nachhaltig ist die US-Zinswende?
...in den USA und Europa als überverkauft erweisen werden“. Die anhaltende Schwäche des verarbeitenden Gewerbes rund um den Globus sowie die jüngsten Bonitäts- und Liquiditätsbedenken an den US-Kreditmärkten geben allerdings Anlass zur Sorge – insbesondere nun, da die Anleihenmärkte einen historischen und möglicherweise volatilen Übergang zu einer strafferen Geldpolitik vollziehen. Anleger sollten also auf Anzeichen achten, die darauf hindeuten, dass einige oder alle genannten Risiken... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US FED SCHOCKIERT DIE MÄRKTE21.05.2016
Europa druckt weiter Geld - USA spielten mit Zinsanhebung
...und Niedrigzinsen betonte, überraschte die FED die Märkte damit, dass viele Mitglieder des Offenmarktausschusses eine weitere Zinsanhebung im Juni für wahrscheinlich halten, wenn die Wirtschaft bis dahin stark bleibt. Viele Faktoren würden für eine Anhebung sprechen, doch wolle man globale Risiken genau beobachten und sich für Juni alle Optionen offen halten. Das FOMC Mitglied Hacker äußerste sich, dass die Märkte die Notenbank im März und April falsch interpretiert hätten und die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Märkte27.08.2015
China muss handeln
Als in China am Montag die Kurse absackten, verloren die Börsenmärkte weltweit den Boden unter den Füßen und rutschten ab. So fiel der DAX beispielsweise unter die 10.000 Punkte-Marke. Bereits Anfang Juli gerieten die chinesischen Märkte in einen Abwärtssog, bis die chinesischen Behörden eingriffen und die Märkte stabilisierten. Welche Schritte werden auf die aktuellen Entwicklungen folgen? „Wir sind der Meinung, dass... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktursorgen dominieren die Märkte21.09.2015
FED verunsichert die Anleger
...gab sie zu bedenken, dass sie nur wenig Spielraum für starke Zinserhöhungen in 2016 sehe. Normalerweise sollten die Aktienmärkte darauf positiv reagieren. Es passiert aber zunächst genau das Gegenteil, da jetzt mehr die Konjunktur-Sorgen, die die US-Notenbank hat, auch die Sorgen der Anleger sind. DAX wieder unter der 10.000 er Marke So gaben die Aktienmärkte in den USA  und in Europa nach der FED-Entscheidung am Freitag zunächst kräftig nach. Der DAX verlor schon am 18. September... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Richtungslose Märkte - Unsichere Anleger17.05.2016
Von Schwarzen und Grauen Schwänen - Wohin treibt der Markt?
...Standards, um künftiges Marktverhalten zuverlässig einzuschätzen, sollte für Investoren indes kein Hindernis sein. Es lässt sich nicht vermeiden, dass manche Erschütterungen wie aus heiterem Himmel über die Märkte hereinbrechen. Das müssen die Märkte erst einmal hinnehmen und dann verarbeiten. Dabei handelt es sich um Ereignisse, die Nassim Taleb als „Schwarze Schwäne“ bezeichnet. Andere Ereignisse lassen sich dagegen wohl besser als „Graue Schwäne“ beschreiben. Sie zeichnen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldpolitik - Märkte11.01.2016
Risiko von Fehlentscheidungen - Wie nachhaltig ist die US-Zinswende?
...in den USA und Europa als überverkauft erweisen werden“. Die anhaltende Schwäche des verarbeitenden Gewerbes rund um den Globus sowie die jüngsten Bonitäts- und Liquiditätsbedenken an den US-Kreditmärkten geben allerdings Anlass zur Sorge – insbesondere nun, da die Anleihenmärkte einen historischen und möglicherweise volatilen Übergang zu einer strafferen Geldpolitik vollziehen. Anleger sollten also auf Anzeichen achten, die darauf hindeuten, dass einige oder alle genannten Risiken... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US FED SCHOCKIERT DIE MÄRKTE21.05.2016
Europa druckt weiter Geld - USA spielten mit Zinsanhebung
...und Niedrigzinsen betonte, überraschte die FED die Märkte damit, dass viele Mitglieder des Offenmarktausschusses eine weitere Zinsanhebung im Juni für wahrscheinlich halten, wenn die Wirtschaft bis dahin stark bleibt. Viele Faktoren würden für eine Anhebung sprechen, doch wolle man globale Risiken genau beobachten und sich für Juni alle Optionen offen halten. Das FOMC Mitglied Hacker äußerste sich, dass die Märkte die Notenbank im März und April falsch interpretiert hätten und die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Märkte27.08.2015
China muss handeln
Als in China am Montag die Kurse absackten, verloren die Börsenmärkte weltweit den Boden unter den Füßen und rutschten ab. So fiel der DAX beispielsweise unter die 10.000 Punkte-Marke. Bereits Anfang Juli gerieten die chinesischen Märkte in einen Abwärtssog, bis die chinesischen Behörden eingriffen und die Märkte stabilisierten. Welche Schritte werden auf die aktuellen Entwicklungen folgen? „Wir sind der Meinung, dass... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Märkte

Suche nach weiteren Themen